Wechsel Öl Automatikgetriebe

Alles rund um Technik, Mechanik, Elektronik des Land Cruisers.
chrie
Beiträge: 74
Registriert: 21. Apr 2013, 09:57

Beitrag von chrie » 20. Mai 2013, 10:14

Haben die J12 auch ein MB Automatik drinen? wo findet man da das Öl einfüllrohr wo die Spühlung angeschlossen wird? da müsste ja dann ein roter deckel irgentwo sein oder?

Landcruiserowner
Beiträge: 1
Registriert: 25. Jul 2014, 19:42
Fahrzeug: Land Cruiser J12 von 2008

Re: Wechsel Öl Automatikgetriebe

Beitrag von Landcruiserowner » 14. Nov 2015, 20:15

Moin Leute,
wollte die Geschichte mal wieder nach oben holen.
In der letzten Woche habe ich mein Getriebeöl bei ca. 100 000 km nach der Tim Eckhard Methode wechseln lassen, und zwar bei der Fa. Röpke in Paderborn.
Was soll ich sagen: Das Getriebe schaltet tatsächlich wieder weicher und vor allen Dingen eher in die höheren Gänge als vorher.
Obwohl ich aus Prinzip alle Arbeiten am Fahrzeug selber mache, auch den Zahnriemenwechsel, hat sich die Getriebespülung gelohnt.

Grüße aus dem Paderborner Land

Hubert

Mountii
Beiträge: 63
Registriert: 4. Apr 2013, 23:43
Fahrzeug: LC J120 Upracks Dachträger Nakatanenga Dachzelt African Outback Schubladen

Re: Wechsel Öl Automatikgetriebe

Beitrag von Mountii » 26. Sep 2019, 08:27

Hallo,
ich habe mir mal so ein Gerät für eine Getriebeölspülung gekauft. Bei einem E Klasse Mercedes habe ich es shon gemacht und war sehr überrascht wie gut das wieder schaltet. Bei nächster Gelegenheit werde ich bei meinem LC J12 die Spülung machen. Meiner ist EZ 2005 mit 290000km.
Bisher wurden immer nur die ca. 3 Liter Getriebeöl getauscht. Sobald ich es gemacht habe, werde ich kurz berichten.....

Mountii
Beiträge: 63
Registriert: 4. Apr 2013, 23:43
Fahrzeug: LC J120 Upracks Dachträger Nakatanenga Dachzelt African Outback Schubladen

Re: Wechsel Öl Automatikgetriebe

Beitrag von Mountii » 14. Jan 2020, 12:08

Hallo,

also, gestern war es soweit. Ich habe das Getriebe gespült und muss sagen, dass es tatsächlich was gebracht hat. Zuerst mischte ich von Liqui Moly einen Reiniger bei, der dann ungefähr 10 Minuten einwirken musste. Danach spülte ich das Getriebe und brauchte ca. 17 Liter Getriebeöl.
Alles in allem war ich nach ca einer Stunde fertig. Ich werde das jetzt immer mal machen. Der Aufwand ist nicht groß und die Wirkung ist da.

Grüße Stefan

Theo-Retiker
Beiträge: 9
Registriert: 16. Okt 2019, 17:53

Re: Wechsel Öl Automatikgetriebe

Beitrag von Theo-Retiker » 14. Jan 2020, 14:14

Hallo Mountii,
was hast Du eigentlich für ein Gerät gekauft und hast Du den Filter mit gewechselt?
Gruß Theo

Hydro
Beiträge: 605
Registriert: 6. Sep 2016, 07:29
Fahrzeug: Land Cruiser J120

Re: Wechsel Öl Automatikgetriebe

Beitrag von Hydro » 14. Jan 2020, 14:16

Genau Das würde mich auch interessieren, Mountii !
Gruß Oli/Hydro

Mountii
Beiträge: 63
Registriert: 4. Apr 2013, 23:43
Fahrzeug: LC J120 Upracks Dachträger Nakatanenga Dachzelt African Outback Schubladen

Re: Wechsel Öl Automatikgetriebe

Beitrag von Mountii » 14. Jan 2020, 15:28

Das Gerät ist von Kraftwelle (Typ HN-ATF20DTE)
Das Getriebe hat ja keinen Filter, sondern nur ein Sieb, welches mit dem Reiniger wieder sauber wird.
Es muss also nicht getauscht werden.

Hydro
Beiträge: 605
Registriert: 6. Sep 2016, 07:29
Fahrzeug: Land Cruiser J120

Re: Wechsel Öl Automatikgetriebe

Beitrag von Hydro » 14. Jan 2020, 16:12

Starke Sache , hast du den LC auf einer Hebebühne gehabt ?

Theo-Retiker
Beiträge: 9
Registriert: 16. Okt 2019, 17:53

Re: Wechsel Öl Automatikgetriebe

Beitrag von Theo-Retiker » 14. Jan 2020, 16:24

Du bist Dir sicher das der J120 keinen Filter sondern nur ein Sieb hat???
Normalerweise ist das ein ganz flacher Filter der unter der Mechatronik in der "Getriebewanne" hängt!?

Mountii
Beiträge: 63
Registriert: 4. Apr 2013, 23:43
Fahrzeug: LC J120 Upracks Dachträger Nakatanenga Dachzelt African Outback Schubladen

Re: Wechsel Öl Automatikgetriebe

Beitrag von Mountii » 14. Jan 2020, 19:46

Ja, der LC war auf der Hebebühne, das macht es leichter. Und ja, ich bin mir sehr sicher, dass es ein Sieb ist.

Antworten