Leistungsverluste beim GDJ15

Alles rund um Technik, Mechanik, Elektronik des Land Cruisers.
Antworten
Jens
Beiträge: 3
Registriert: 3. Dez 2019, 20:01
Fahrzeug: LC J15

Leistungsverluste beim GDJ15

Beitrag von Jens »

Servus Fahrzeug-Kollegen.
Kurz zu mir: Ich fahre geschäftlich einen LC Automatik, 2,8L, aktuelles Modell, 5-Türer. 13 Monate alt, knapp 60.000km
Ich bin Baustellenleiter bei einer Firma für Freileitungsbau, heißt, wir bauen Hoch- und Höchstspannungsleitungen neu, um, ab, und Instandhaltung gehört natürlich auch dazu. Ich wohne Nähe Stuttgart, arbeite in ganz Deutschland, Luxemburg und Österreich.
Nachdem die Masten seltenst neben Straßen stehen, ist ein geländefähiges Auto natürlich von Vorteil, bzw. teilweise zwingend erforderlich. Ich fahre im Jahr ca. 60.000km, davon geschätzte 90% auf der Straße (viel Autobahn), 8-9% „daneben“, und 1-2% im harten Gelände.

Zu meinem Problem....
Ich bin momentan auf einer Baustelle in Tirol. Endlich kann ich den LC mal richtig nutzen, nicht nur auf matschigen Feldern und co.
Ganz schön bergig hier! Seit ca. 3-4 Wochen geht meinem LC allerdings die Luft aus am Berg. Er zieht nicht mehr. Ich gebe am Berg (Serpentinen) normal Gas, um etwas zu beschleunigen oder die Geschwindigkeit zu halten, und die Drehzahl fällt um 2-400 U/min ab, steigt, fällt ab...

Erster Gedanke, der Turbo, zweiter Gedanke, der Dieselfilter. Übrigens keine Fehlermeldung vom BC. Heute endlich in die Werkstatt geschafft, Dieselfilter getauscht-war aber ok, Luftfilter getauscht-war ziemlich zu. Testfahrt-immer noch gleich. Laptop angeschlossen-Fehlermeldung „Niedrige Motorleistung“. Glückwunsch, das weiß ich selbst! Wieso, schreibt er nicht... Mechaniker lässt ihn noch ausbrennen, auch keine Verbesserung. Luftmengenmesser ist auch ok. Testfahrt mit angeschlossenem Laptop- Ladedruck passt nicht bei bestimmten Drehzahlen, bei bestimmten Gaspedal-Stellungen. Gaspedal bis zum Bodenbelag durchgedrückt, 1.Gang zieht durch, 2. Gang zieht durch, im 3. bleibt er bei ~3.000U/min hängen. Und auch wenn er die ersten Gänge durchzieht, nicht mit der Leistung, die ich gewohnt bin/war.
Auf der Autobahn fährt er seltsamerweise relativ normal! Zwar mit etwas weniger Power, aber er dreht normal hoch, schaltet normal, Endgeschwindigkeit, wenn ich ihn mal ausfahre, bei 191 laut Tacho, genau 180 laut Navi. Wie von Anfang an. Meine „normale Reisegeschwindigkeit“ liegt bei 160 laut Tacho. Drüber schluckt er sch... Ad blue wie ein Kamel. Im Schnitt verbraucht er 4L auf 1.000km. Laut Werkstatt „normal“.
Zum Glück habe ich einen „Kampfhund“-Mechaniker erwischt, der sich an dem Problem festgebissen hat. War aber dann vorerst doch etwas ratlos.
Soll den LC morgen nochmal bringen, dann schaut er nochmal, wenn er ne Nacht drüber gegrübelt hat.
Ach ja, das Auto wurde in Deutschland gekauft, dort ist er bisher auch normal gefahren, bei 0-750m über Null. Die Baustelle liegt bei 700-1700m ü.N. Am Sauerstoff liegt es also vermutlich auch nicht, was wohl laut Mechaniker zB bei niederländischen Fahrzeugen regelmäßig der Fall ist.

Hat jemand ne Idee, oder kennt vielleicht das Problem sogar, und kann brauchbare Tipps geben? Ich selbst habe so gut wie null Plan von Motoren..
.
Und sorry für diesen Roman...!

Rockatanski
Beiträge: 43
Registriert: 27. Jan 2019, 14:10

Re: Leistungsverluste beim GDJ15

Beitrag von Rockatanski »

AGR

Jens
Beiträge: 3
Registriert: 3. Dez 2019, 20:01
Fahrzeug: LC J15

Re: Leistungsverluste beim GDJ15

Beitrag von Jens »

Hat er gecheckt - funktioniert...

Benutzeravatar
fsk18
Beiträge: 962
Registriert: 16. Mai 2012, 21:08
Kontaktdaten:

Re: Leistungsverluste beim GDJ15

Beitrag von fsk18 »

Motor in der beanstandeten Höhe im Leerlauf laufen lassen - mindestens 1 Stunde. Könnte sich tatsächlich um ein "Höhenproblem" handeln. DIe ECU muss sich dem tatsächlichen Luftverhältnissen anpassen. Dazu kommt die warme Luft die tatsächlich weniger verwertbaren Sauerstoff zur Verfügung stellt. Der Sauerstoff wird ja nicht gemessen, nur die Luftmenge und die passt eben. Dann kommt das Problem der unvollständigen Verbrennung und daraus resultiert eben auch kein ordentlicher oder stockender Ladedruck. Ladedruck kommt nur wenn vorher der Diesel ordentlich verbrannt wurde. Auf der Autobahn usw. läuft er ja weider - nur die wird nicht auf 1700m sein??? Dein Mech ist denke auf dem richtigen Weg.
Gruß Basti

http://www.kfz-technik-sebastian-frys.de
https://g.page/kfz-technik-sebastian-frys?share
- OFFROAD
- OVERLANDER
- FAHRZEUGDIAGNOSE
NEU - Klimaanlagen - Wartung-Diagnose-Instandsetzung - R134a und R1234yf
NEU - Granulatstrahlgerät für Zylinderköpfe und Ansaugkrümmer - auch zur Ausleihe

Benutzeravatar
fsk18
Beiträge: 962
Registriert: 16. Mai 2012, 21:08
Kontaktdaten:

Re: Leistungsverluste beim GDJ15

Beitrag von fsk18 »

fsk18 hat geschrieben:
29. Jul 2020, 08:52
Motor in der beanstandeten Höhe im Leerlauf laufen lassen - mindestens 1 Stunde. Könnte sich tatsächlich um ein "Höhenproblem" handeln. DIe ECU muss sich dem tatsächlichen Luftverhältnissen anpassen. Dazu kommt die warme Luft die tatsächlich weniger verwertbaren Sauerstoff zur Verfügung stellt. Der Sauerstoff wird ja nicht gemessen, nur die Luftmenge und die passt eben. Dann kommt das Problem der unvollständigen Verbrennung und daraus resultiert eben auch kein ordentlicher oder stockender Ladedruck. Ladedruck kommt nur wenn vorher der Diesel ordentlich verbrannt wurde. Auf der Autobahn usw. läuft er ja weider - nur die wird nicht auf 1700m sein??? Dein Mech ist denke auf dem richtigen Weg.
im Fachjargon heisst das soweit ich mich erinnern kann "adaptieren" - selbstlernen der Steuerung.
Dann gibt es noch Codieren, das händische Mitteilen das Teile jetzt anders sind.
Kalibrieren, das externe mitteilen oder zurücksetzen von Lernwerten mit Bestandsteilen.
Justieren, Grundwerte selber neu festlegen unm daraus neu zu adaptieren.

Eventuell lässt sich mit dem OEM-Tester die Lernwerte zurücksetzen ???
Gruß Basti

http://www.kfz-technik-sebastian-frys.de
https://g.page/kfz-technik-sebastian-frys?share
- OFFROAD
- OVERLANDER
- FAHRZEUGDIAGNOSE
NEU - Klimaanlagen - Wartung-Diagnose-Instandsetzung - R134a und R1234yf
NEU - Granulatstrahlgerät für Zylinderköpfe und Ansaugkrümmer - auch zur Ausleihe

Rockatanski
Beiträge: 43
Registriert: 27. Jan 2019, 14:10

Re: Leistungsverluste beim GDJ15

Beitrag von Rockatanski »

Mit AGR meinte ich diese komplett demontieren und alles penibel reinigen.
Gerade wenn man viel auf der Autobahn unterwegs ist, kann es diese ganz schön zusetzen....

Benutzeravatar
fsk18
Beiträge: 962
Registriert: 16. Mai 2012, 21:08
Kontaktdaten:

Re: Leistungsverluste beim GDJ15

Beitrag von fsk18 »

Letztens vor einigen Wochen habe ich echt blöd geschaut ... da gabs Fehlercode wegen Luftmenge an einem G280CDI Professionell 461 Ex-Wolf. Da muss man beim Luftfilter tauschen den Luftmengenmesser "zurückstellen", sonst rechnet die ECU falsch. Die hat mit verstopften Luftfilter gerechnet (adaptiert) und nun kam zuviel Luft. Unglaublich was die Ingineure nicht können - normal würde ich sagen, das die Computer selbst erkennen sollten das etwas anders ist oder gar besser. Aber mit dem Einzug der Computer im Auto sind die Dinger so dumm - aber Autonom fahren wollen ...
Gruß Basti

http://www.kfz-technik-sebastian-frys.de
https://g.page/kfz-technik-sebastian-frys?share
- OFFROAD
- OVERLANDER
- FAHRZEUGDIAGNOSE
NEU - Klimaanlagen - Wartung-Diagnose-Instandsetzung - R134a und R1234yf
NEU - Granulatstrahlgerät für Zylinderköpfe und Ansaugkrümmer - auch zur Ausleihe

Antworten