Kaufberatung: J15, 100 oder 200

Alle Themen zum Land Cruiser, die sonst nirgendwo einen Platz finden würden.
Benutzeravatar
fsk18
Beiträge: 887
Registriert: 16. Mai 2012, 21:08
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung: J15, 100 oder 200

Beitrag von fsk18 » 10. Okt 2019, 17:29

Cocoloco hat geschrieben:
10. Okt 2019, 16:35
der Toyota J20 hat 650 Nm. Der Unterschied sollte sich schon bemerkbar machen. Ich fahre beruflich jeden Tag Steigungen rauf und runter und mich nervt, dass ich bei jeder Kurve am Hang wegen dem Turboloch in den ersten Gang runterschalten muss (ich habe einen Schaltwagen).
Das wird dir bei einem Toyota mit Automatikgetriebe auch passieren - trotz nominell höheren Drehmoment, aber auch 1 Tonne mehr Gewicht - leer :old:
Gruß Basti

http://www.kfz-technik-sebastian-frys.de
seit Mai 2019 mit eigener Werkstatt :old: :old: :old:

Benutzeravatar
Tscharlie
Beiträge: 1503
Registriert: 12. Aug 2008, 22:02

Re: Kaufberatung: J15, 100 oder 200

Beitrag von Tscharlie » 10. Okt 2019, 19:58

Servus Enzio !

430 & 650 Nm sind schöne Papierwerte, aber nicht immer abrufbar. Was davon tatsächlich an den Rädern ankommt, ist manchmal eine andere Sache, wie Du ja selbst schreibst.

Mein J 12 hatte serienmäßig auch 430 Nm, ab 1600 U/min. Nach Einbau der Toyota-Leistungssteigerung in 2010 leistet er 500 Nm, gleiche Drehzahl.
Das macht Else aber auch nicht zum Sportler, auch wenn die Steigerung klar spürbar ist.

Und dennoch - noch in jedem Balkan-Urlaub (sind gerade erst aus Nord-Mazedonien zurück) gab’s steile, enge Serpentinensträßchen, in denen auch ich bis in den 1.Gang runtermusste.

Da ich auch einen Schalter fahre, weiß ich aber zumindest, daß, wenn die Drehzahl stimmt, das Drehmoment auch an den Rädern ankommt und nicht teilweise im AT-Wandler „verrührt“ wird : aktuellere Toyota-Automaten gelten zwar auch als sehr haltbar, aber auch als berüchtigt für sinnloses Schaltverhalten bei Dieselmotoren, da eigtl. auf die Benziner abgestimmt.

Ich fürchte also, daß die 650 Nm des J20 Dich letztlich nicht soo sehr viel mehr nach vorne bringen werden als mein oller 12er, da der J20 zudem fast 500 kg schwerer ist. :shock:

Wenn Du souveräne Fahrleistungen & Softlackinnenausstattung suchst, wirst Du mE bei Toyota nicht wirklich fündig.

Wenn Du Dich aus Zuverlässigkeits- & Dauerhaltbarkeitsgründen für einen LC entscheidest, dann gratuliere ich Dir von Herzen :!:

Es bleibt Dir mE nur, selbst möglichst viel Probe zu fahren, um Dir Dein eigenes Bild machen zu können.

Liebe Grüße,
Tscharlie
Die Welt ist das, was Deine Gedanken daraus machen

Rockatanski
Beiträge: 11
Registriert: 27. Jan 2019, 14:10

Re: Kaufberatung: J15, 100 oder 200

Beitrag von Rockatanski » 10. Okt 2019, 20:40

Alternativ einen Benziner kaufen.
Dann geht auch was vorwärts

lehencountry
Beiträge: 197
Registriert: 5. Jun 2009, 20:23

Re: Kaufberatung: J15, 100 oder 200

Beitrag von lehencountry » 10. Okt 2019, 21:31

Ich würde den J15 nehmen.
Berge, Serpentinen, Preis, Maße, laderaum leichter zugängig, da passt der J15 am besten.
Dem 100er fehlt in den Bergen die Agilität, J15 (notfalls mit Chip) reicht da vollends - man will ja keine Rally fahren. Und die Power des 200er ist da gar nicht notwendig.
Für ca 25.000 euro gibt's in D auch welche mit wenig km, so um die 100.000.
Lediglich die Automatik des J15 könnte in den Bergen den Spass etwas verderben. Ein älterer Jeep WH mit 218 PS und der stimmigen 5Gang Mercedes AT ist neben mehr Agilität auch noch günstiger - 10 bis 15.000 €.
Servus - Werner

lehencountry
Beiträge: 197
Registriert: 5. Jun 2009, 20:23

Re: Kaufberatung: J15, 100 oder 200

Beitrag von lehencountry » 10. Okt 2019, 21:57

Letztendlich wird eine Probefahrt die Entscheidung erleichtern.
Servus - Werner

Cocoloco
Beiträge: 9
Registriert: 7. Okt 2019, 14:09

Re: Kaufberatung: J15, 100 oder 200

Beitrag von Cocoloco » 11. Okt 2019, 08:32

Hallo in die Runde,
erstmal tausend Dank für die vielen Antworten! Den Jeep WH mit dem Mercedes-Motor hatte ich auch mal im Visier, hat aber gegenüber dem Toyota einige Nachteile. Ihr habt Recht, entscheidend ist das Drehmoment, das an den Rädern ankommt und am Berg wird auch ein J20 seinem Gewicht Tribut zollen müssen. Von allen Modellen gefällt mir optisch der J15 auch am besten und in der VXL-Version werden auch die Materialien stimmen. Der J12 GX
war da wirklich nicht toll, aber es war auch ein vom Vorbesitzer ungepflegtes Fahrzeug, das ich zur Verfügung hatte. Ich werde demnächst einen J15 Probefahren und dann berichte ich Euch.

Einstweilen sonnige Grüsse aus Spanien
Enzio

Hydro
Beiträge: 537
Registriert: 6. Sep 2016, 07:29
Fahrzeug: Land Cruiser J120

Re: Kaufberatung: J15, 100 oder 200

Beitrag von Hydro » 13. Okt 2019, 19:50

Also ich bin der Meinung wenn dir ein J12 nicht passt solltest du die Finger vom Land Cruiser lassen . Die Meinung von Stefan teile ich nicht - ein guter J12 ist immernoch ein guter Kauf . Wer hier aber schon an den Materialien rummäkelt der sollte Toyota aus seiner Suchmaschine löschen .
Gruß Oli/Hydro

Benutzeravatar
Rolf Blank
Beiträge: 162
Registriert: 3. Aug 2008, 16:11

Re: Kaufberatung: J15, 100 oder 200

Beitrag von Rolf Blank » 13. Okt 2019, 21:01

Ich hatte den J12 und auch den J15. Die Kunststoffe im J15 waren deutlich schlechter, sprich kratzempfindlicher als im J12.
Auch technisch, im Zusammenspiel von Motor und Getriebe, war der J12 eindeutig das bessere Fahrzeug. Lass die Finger vom J15 und nimm einen guten J100!

Cocoloco
Beiträge: 9
Registriert: 7. Okt 2019, 14:09

Re: Kaufberatung: J15, 100 oder 200

Beitrag von Cocoloco » 14. Okt 2019, 10:44

Hallo an alle,
es war keinesweg meine Absicht, am J12 herumzumäkeln, aber die Materialien in dem von mir gefahrenen Fahrzeug waren wirklich nicht toll. OK, es war die Basisversion und kein VXL, aber: das Auto hatte 130.000km und aus einem der hinteren Sitzen quoll bereits das Futter. Das sollte nicht sein. Weiterhin hatte das Armaturenbrett vermutlich durch die hiesige Sonneneinstrahlung sichtlich gelitten und war oberhalb der Instrumente gesprungen. Der von mir auf der Autoausstellung in Valencia angeschaute J15 VXL machte ein um Längen hochwertigeren Eindruck.

Gruss
Enzio

Mountii
Beiträge: 59
Registriert: 4. Apr 2013, 23:43
Fahrzeug: LC J120 Upracks Dachträger Nakatanenga Dachzelt African Outback Schubladen

Re: Kaufberatung: J15, 100 oder 200

Beitrag von Mountii » 14. Okt 2019, 17:34

Hallo,

also unser J12 aus 2005 mit jetzt 300000km ist noch sehr gut in schuss. Es sind normale gebrauchsspuren vorhanden, aber er fährt sich immer noch sehr gut. Zum Thema Sonne, ich habe einige J12 von unseren Urlauben im südlichen Afrika gesehen, da konnte ich noch keine defekten Armaturenbretter feststellen. Ich teile auch die Meinung vom Oli, wem das Material nicht passt, sollte was anderes nehmen.

Gruss Stefan

Antworten