Getriebeschaden?

Alles rund um Technik, Mechanik, Elektronik des Land Cruisers.
Antworten
Odenwaldhölle
Beiträge: 7
Registriert: 19. Mär 2015, 19:58
Fahrzeug: J12

Getriebeschaden?

Beitrag von Odenwaldhölle » 9. Mai 2019, 13:10

Hallo, leider lässt mich mein Lancruiser im Stich. Aktueller Status:
Landcruiser J12, Automatik, Ecekutive.Baujahr 2003:
In der Vergangenheit hatte ich wiederholt mit folgenden Problemen zu kämpfen: Leistungsabfall, Notlaufprogramm, Motorstörungsanzeige. Nachdem ich den Wagen ausgeschaltet und ein paar Minuten gewartet habe, ist der Wagen ohne Probleme gelaufen. 2014 wurden die Saughubsteuerungsventile ausgetauscht, ohne den Kraftstofffilter zu wechseln. 3 Tage später das gleiche Problem. Diagnose in Österreich, Dieselfilter zu, kann von Glück sagen, dass ich noch bis nach Österreich gekommen bin. Alle ca. Tsd km Kraftstofffilter gewechselt. Im 2018 verstärkten sich die Probleme. Empfehlung: Injektorenreiniger und Premiumdiesel tanken. Aktuell folgendes Problem auf der Rückfahrt vom Urlaub: Wieder Leistungsabfall, Notlaufprogramm, Motorstörungsanzeige. Zusätzlich ruckelt das Fahrzeug. Nach ein paar 100 m alles wieder normal. Auf der Autobahn, bei gleichbleibender Geschwindigkeit (ca. 120 km/h) kurzes ruckeln, ohne Motorstörung, ohne Notlaufprogramm. Aktuell nur noch ruckeln. In der Werkstatt wurde kein Fehlercode ausgelesen. Verdacht auf Getriebeschaden. Wird diese Meinung geteilt?

Turbo4
Beiträge: 72
Registriert: 1. Mär 2011, 16:58

Re: Getriebeschaden?

Beitrag von Turbo4 » 9. Mai 2019, 14:20

Bin kein Experte, aber klingt für mich nach nicht mehr ordnungsgemäß funktionierende Injektoren. War bei mir letztes Jahr der Fall bei Kilometerstand 202.000. Gleiche Anzeichen - Ruckeln, Leistungsabfall, Notlaufprogramm und übermäßiges Rußen beim Beschleunigen. In der Werkstatt wurden dann gezielt die Injektorenwerte ausgelesen. Ergebnis - zwei defekte Injektoren. Habe alle vier auswechseln lassen. Seitdem und über 15.000km alles perfekt! Kein Rußen, volle Leistung und kein Ruckeln.

Odenwaldhölle
Beiträge: 7
Registriert: 19. Mär 2015, 19:58
Fahrzeug: J12

Re: Getriebeschaden?

Beitrag von Odenwaldhölle » 9. Mai 2019, 14:27

Hallo, schon mal vielen Dank für die schnelle Rückmeldung.
Aber müsste das nicht über das Fehlerauslesen festgestellt werden.

Hydro
Beiträge: 481
Registriert: 6. Sep 2016, 07:29
Fahrzeug: Land Cruiser J120

Re: Getriebeschaden?

Beitrag von Hydro » 10. Mai 2019, 19:51

Öhm Frage : warum odenwaldhölle ?? Wohnst Du am Höllgrund ??

Benutzeravatar
Tequila
Beiträge: 2281
Registriert: 3. Aug 2008, 15:05

Re: Getriebeschaden?

Beitrag von Tequila » 11. Mai 2019, 08:34

Also grundsätzlich benehmen die die Motoren aus dem Baujahr etwas anders als die späteren Versionen, die die 5 Gang Automatik hatten.
Mein Erster war auch ein 2003er und auch der hatte irgendwann bei etwa 150.000 km Probleme mit SHSV. Die folgenden Varianten hatten dann eher Injektor Probleme.
Bei meinem 2003er habe ich seinerzeit nichts machen lassen. Ich habe von da an zu jeder Tankfüllung 250 ml Zweitaktöl zugegegeben. Seit dem keine Probleme gehabt bis ich ihn mit 250.000 abgegeben habe. Das Problem ist, dass dem Diesel irgendwann der Schwefel entzogen wurde und damit die Schmierung fehlt. (SHSV, Einspritzpumpe) Versuch`s einfach mal - kostet ja "nichts".

Was das Getriebe angeht: Man kann über eine Ablassschraube Öl ablassen und wieder auffüllen. Das sind aber nur rund 3 Liter. Das ATG hat über 10 Liter Inhalt, wenn man die wechseln will, ist das richtig Aufwand. Ich habe bei meinen LCs immer bei bei jeder zweiten Inspektion diese drei Liter wechseln lassen sodass das Getriebeöl (in der Theorie) nach 120.000 km einmal komplett getauscht wurde.

Wenn Du Probleme mit dem ATG vermutest, dann fang mal mit den drei Litern an und wiederhole das in Abständen von ein paar Tausend km. Dann siehst du ja, wie das Öl aussieht und riecht.

Viel Erfolg :old:
Grüße
Heinz
-----------------------------------------
hoffentlich werd` ich nie erwachsen

Odenwaldhölle
Beiträge: 7
Registriert: 19. Mär 2015, 19:58
Fahrzeug: J12

Re: Getriebeschaden?

Beitrag von Odenwaldhölle » 16. Mai 2019, 20:42

Hallo, nein ich wohne nicht am Höllgrund , aber im schönen Odenwald und fühle mich da auch sehr wohl. Ein weibl. Schreiberling einer großen Zeitung hat in ihrer Kindheit ein paar Jahre im Odenwald gelebt. Es war nach ihrer Meinung die Hölle. So ist im positiven Sinne der Slogan "Odenwaldhölle" entstanden.

Odenwaldhölle
Beiträge: 7
Registriert: 19. Mär 2015, 19:58
Fahrzeug: J12

Re: Getriebeschaden?

Beitrag von Odenwaldhölle » 16. Mai 2019, 21:06

Hallo, nach ein paar Tagen Werkstattaufenthalt Entwarnung hinsichtlich Getriebeschaden. Bei den Injektoren wurden keine Fehler ausgelesen. Gleiches gilt für Notlaufprogramm und Motorstörungsanzeige. Allerdings wurden bei einer Probefahrt schwankender Ladedruck fest gestellt. Es wurden die SHSV und Kraftstofffilter ersetzt. Momentan läuft das Auto wieder ganz normal. Der letzte Austausch der SHSV ist jetzt 5 Jahre und 45 tkm her. Kann durch das Hinzufügen von 2Taktöl was anderes Teil kaputt gehen? Ist der J15 auch von solchen Problemen betroffen?

Antworten
cron