Reiseplanung Kroatien & Albanien August 2017

Alles rund um die Planung der nächsten Reise. Navigation, Hinweise, Reisepartner gesucht ...
Benutzeravatar
Sarpe
Beiträge: 197
Registriert: 3. Aug 2014, 18:44
Fahrzeug: Land Cruiser J120

Reiseplanung Kroatien & Albanien August 2017

Beitrag von Sarpe » 26. Jun 2017, 16:49

Hallo Leute ,

ich bin gerade dabei meine erste Albanienreise zu planen.
Wenn ich so überlege ist es auch meine erste größere Reise überhaupt. :D

Es soll über Kroatien an der Küste(1 Woche), Bosnien Herzegowina und Montenegro nach Albanien(2-3 Wochen) gehen.
Je nachdem wie es dann letztendlich wird wäre auch eine Heimreise per Fähre und dann Italien hoch denkbar.

Könnt Ihr vielleicht noch ein Paar Tipps geben?

Bei(m)
-der Führerscheinstelle war ich schon und habe mir einen Intern. Führerschein besorgt.
-Arzt war ich auch, Impfungen auffrischen und ein paar Medikament für die Reiseapotheke besorgen.
-ADAC, wegen Auslandskrankenversicherung und Vollmacht für Fahrzeugführer.

Ausrüstungstechnisch bin ich eigentlich auch gut bedient.

Mir geht es hauptsächlich um:
1.)Reiseroutenplanung/Navigation
2.)Verpflegung
3.)Erste Hilfe


1.) Habe eigentlich keine Feste Route geplant, bin da immer spontan. :elch:
Wie macht Ihr dass so, immer alles komplett durchgeplant oder ein paar Punkte die ein Muss sind und der Rest wird vor Ort entschieden?

Als Navi benutze ich aktuell mein Android Tablet mit einer Navi App die OSM Karten verwendet und als Ersatz habe ich noch ein Garmin GPSmap 62s.
Ist dass so ausreichend und gibt es noch Karten die ich auf jeden Fall brauche?

Was ich habe ist dieser Routenführer:
https://www.amazon.de/albanien-offroad- ... %C3%BChrer
Gibt es noch irgendwelche Apps oder Reise/Campingführer die zu empfehlen sind?


2.) Wie macht Ihr das mit der Verpflegung? (Im speziellen mit der Kühlbox.)
Nehmt Ihr alles Essen immer komplett am Anfang mit oder nur das nötige und der Rest wird vor Ort beschafft und dann ggf. wieder aufgefüllt?

Und gibt es Sachen die vor Ort schwer zu bekommen sind und mann besser vorher mitnehmen sollte?


3.) Ist es empfehlenswert noch einen Erste Hilfe Kurs zu machen und gibt es Kurse die eher in diese Richtung gehen?


Wenn euch noch etwas einfällt, immer her damit! :idea:
Auch Empfehlungen sind willkommen. :mrgreen:
Gruß Stefan.

Benutzeravatar
Tscharlie
Beiträge: 1479
Registriert: 12. Aug 2008, 22:02

Re: Reiseplanung Kroatien & Albanien August 2017

Beitrag von Tscharlie » 26. Jun 2017, 22:49

Servus Stefan !

Sicher können sgm, 4motionmike, aber insbesondere Saharapoldi & mit Abstrichen auch wir weiterhelfen.

Was uns betrifft - wir haben aufgrund "spezieller" Arbeitssituation wenig Zeit zum Schreiben, ein "Besprechungstermin" (wir wohnen ja alle im SW) wäre einfacher, Reiseliteratur & gewisse Erfahrungen (seit 2013 6 x in Shqipëria) hätten wir, sgm sicher etliche Trails.

Insgesamt kommts mir eher vor, als plantest Du eine Reise jenseits des Urals - der Balkan, auch MNE oder AL sind null Problem & auch ADAC-erreichbar - als wir im Herbst 2015 im minenverseuchten Grenzland zwischen BiH & HR versumpft & letztlich "illegal" ausgereist sind, hat uns nach langer Diskussion, in welchem Land wir eigtl. stehen, der ADAC-Betrieb aus BiH rausgezogen - Balkan ist nicht Afrika/Asien - keine Sorge :!:

Liebe Grüße, Tscharlie

P.S. : zu Albanien speziell - http://www.albanien.ch/forum/newinst/vi ... ab88b0ad3e
wäre mein 1. Tip zur Vorbereitung

Benutzeravatar
sgm
Administrator
Beiträge: 1500
Registriert: 18. Jan 2012, 22:31
Fahrzeug: Nissan Patrol Y61
Kontaktdaten:

Re: Reiseplanung Kroatien & Albanien August 2017

Beitrag von sgm » 26. Jun 2017, 22:55

Lustig da bist du einen Monat vor uns unterwegs.

Empfehlen würde ich dir noch den neuen Pistenführer von der Pistenkuh. Den hab ich hier auch liegen als Vorbereitung
https://pistenkuh.de/shop/gps-offroad-r ... -albanien/

Fährst du alleine oder mit Gruppe? Davon hängt m.E. entscheidend die Vorplanung ab, gerade wenn man noch nie in den Ländern war. Ich schaue immer vorher was mich landschaftlich interessieren könnte und überlege mir dann eine sinnvolle Route. Komplett ohne Vorplanung macht IMHO nur Sinn, wenn man das Ziel schon kennt. Wenn ich zum 8. Mal nach Skandinavien oder zum 5. Mal nach Marokko fahre, dann wird da nicht mehr groß geplant, weil ich schon viele schöne Ziele im Kopf habe.

Zum Rest kann ich nur sagen, dass ich mir noch nie so viele Gedanken vorher gemacht habe. Bis auf Albanien bist du ja auch in "normalen" europäischen Ländern unterwegs. In Albanien kannst du immer die Hilfsbereitschaft der Einheimischen zählen.

Viel Spaß auf deiner Tour - Anregung dafür findest du auch hier im Forum.
twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn't do than by the ones you did do.
so throw off the bowlines. sail away from the safe harbor. catch the trade winds in your sails.
explore. dream. discover. (mark twain)

Benutzeravatar
Sarpe
Beiträge: 197
Registriert: 3. Aug 2014, 18:44
Fahrzeug: Land Cruiser J120

Re: Reiseplanung Kroatien & Albanien August 2017

Beitrag von Sarpe » 27. Jun 2017, 07:32

Danke für die Links.
Werde mir das Forum und den Reiseführer mal anschauen.

Aktuell ist geplant dass ich und mein Bruder zusammen in einem Auto fahren.

@Tschalie wie meinst du das mit den "jenseits des Urals"?
Meinst du ich mache mir zu viele Gedanken?

Ich möchte halt vorbereitet sein, so bin ich halt.
Gruß Stefan.

Benutzeravatar
Tscharlie
Beiträge: 1479
Registriert: 12. Aug 2008, 22:02

Re: Reiseplanung Kroatien & Albanien August 2017

Beitrag von Tscharlie » 27. Jun 2017, 08:29

Servus Stefan,

hab' g'rad bissl Zeit zu antworten.

Ja, exakt das meine ich - mach' Dir nicht zuviel Gedanken.

Es wird Dir dort überall und jederzeit herzlich geholfen. Wir hatten beim 2. und 3. Mal in Shqiperia einen Reifenschaden - inzwischen weiß ich, daß es in Albanien mindestens ebensoviele Gomisteris, Tankstellen, Werkstätten und Autowäscheanlagen gibt wie Bunker ... :wink:

Nur beim Tanken vllt. bissel vorsichtig sein und kleine Tankstellen meiden. Am besten ohnehin in MNE volltanken, da ist's mit Abstand am billigsten und es gibt noch Markenqualität (zahlreiche Esso-Tanken), in Nord-Griechenland kannst Du in Ioannina oder Igoumenitsa sogar BP Ultimate finden.

Route :
Ich mach's wie Stefan - vorher in der Karte gucken, in welche Ecke ich will und wie verbinde ich die Ecken sinnvoll.
Navigiert wird bei uns mit iPhone und darauf Navigon, Here und Maps3D - funzt prima.
Karte : Gibt's nur eine, die ziemlich stimmt - Freytag und Berndt. Bei ReiseKnowHow ist noch nicht mal die Strecke durch den Osumi-Canyon drin und auch sonst stimmt vieles nicht.
Reiseführer : der gute alte Grundmann ist zwar ziemlich überholt, aber dennoch ein klasse Planungsbuch, viele OR-Strecken stimmen noch exakt.

https://www.amazon.de/Albanien-Reisef%C ... 3861122936

Verpflegung :
In der Kühlbox zunächst noch Fleischproviant von zuhause (eingeschweisst), danach dann halt Unterwegs-Einkauf. Gemüse, Obst etc. überhaupt kein Problem - frisch, gut und zu günstigstens Preisen, nur eben "zartes", nicht zu fettes Fleisch zu finden ist nicht immer überall möglich.

Erste-Hilfe-Kurs-Wissen anwenden können ist immer gut, aber nicht wg. Albanien nötig.

Generell :
In Albanien ist's nur noch im äussersten Norden/Nordosten sowie "mittendrin" im östlichen Teil etwas abenteuerlich.
Die "Riviera" ist im Sommer ohnehin schon seit Jahren der Ballermann der Italiener und vor gerade 4 Wochen konnte ich in Shkoder meinen Augen nicht trauen - der von mir stets empfohlene CP Lake Shkodra ("eigentlich" immer noch gut), der vor gerade mal 3 Jahren noch fast leer war mit vllt. 5 Geländewagen, 10 Mopeds und 3 CP-Bussen, quoll über vor Weißware aus Holland und Deutschland : > 100 Camper und wir waren einer von 3 Geländewagen ...
Traurig ...

Bild

Morgens um 7 Uhr musste man zum Pieseln anstehen - wir sind nach 2 Tagen dann in's leere Bosnien-Herzegowina geflohen ...

Ergo - wenn Du Ruhe und Landschaft suchst, musst Du ein ganzes Stück weit hinein in die Berge - da lohnt es sich noch hinzufahren.


Liebe Grüße,
Tscharlie
Die Welt ist das, was Deine Gedanken daraus machen

Benutzeravatar
Sarpe
Beiträge: 197
Registriert: 3. Aug 2014, 18:44
Fahrzeug: Land Cruiser J120

Re: Reiseplanung Kroatien & Albanien August 2017

Beitrag von Sarpe » 27. Jun 2017, 20:27

SUPER :shock: , danke Tscharlie.

Das hat mir sehr weiter geholfen.
Echt. :unwuerdig:
Gruß Stefan.

Benutzeravatar
Tscharlie
Beiträge: 1479
Registriert: 12. Aug 2008, 22:02

Re: Reiseplanung Kroatien & Albanien August 2017

Beitrag von Tscharlie » 27. Jun 2017, 22:19

Mirëmbrëma, guten Abend, und gern geschehen, Stefan :!: :tup:

Wie vorab geschrieben - sind beruflich gerade extrem eingespannt, haben aber sicherlich "zwischendurch" immer wieder mal Zeit für evtl. Fragen, weiß halt nicht, wann ich antworten kann.
Aber wie gesagt - andere LCF kennen sich ja auch gut aus :!: :D

Schau Dir mal sgm's Bericht/Route 2013 Süd-Nord an, wenn 1 Transitstrecke per Fähre gehen soll (geht ja auch umgekehrt und spart Zeit) oder 4motionmike's Bericht/Nord-Mittel-Route letztes Jahr an - beides gut geplante Routen, finde ich.
Bei Bedarf frag nach.

Liebe Grüße,
Tscharlie
Die Welt ist das, was Deine Gedanken daraus machen

Benutzeravatar
Sarpe
Beiträge: 197
Registriert: 3. Aug 2014, 18:44
Fahrzeug: Land Cruiser J120

Re: Reiseplanung Kroatien & Albanien August 2017

Beitrag von Sarpe » 28. Jun 2017, 11:10

Wie ist das eigentlich mit der Einreise?
Haben beim Auswertigem Amt gelesen dass ich für Slowenien, Kroatien, Bosnien, Montenegro und Albanien keinen Reisepass brauche.
Es also der normaler deutsche Ausweis genügt, solange ich nur bis zu 30 Tage bleibe oder nur auf der Durchreise bin.
Gruß Stefan.

Benutzeravatar
sgm
Administrator
Beiträge: 1500
Registriert: 18. Jan 2012, 22:31
Fahrzeug: Nissan Patrol Y61
Kontaktdaten:

Re: Reiseplanung Kroatien & Albanien August 2017

Beitrag von sgm » 28. Jun 2017, 15:33

Sarpe hat geschrieben:
28. Jun 2017, 11:10
Wie ist das eigentlich mit der Einreise?
Haben beim Auswertigem Amt gelesen dass ich für Slowenien, Kroatien, Bosnien, Montenegro und Albanien keinen Reisepass brauche.
Es also der normaler deutsche Ausweis genügt, solange ich nur bis zu 30 Tage bleibe oder nur auf der Durchreise bin.
Korrekt - kommst mit dem Perso rein. Solltest du einen Reisepass besitzen würde ich den trotzdem mitnehmen. Dir machen dir auch einen Stempel rein, wenn du nach fragst :mrgreen:
twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn't do than by the ones you did do.
so throw off the bowlines. sail away from the safe harbor. catch the trade winds in your sails.
explore. dream. discover. (mark twain)

Benutzeravatar
Sarpe
Beiträge: 197
Registriert: 3. Aug 2014, 18:44
Fahrzeug: Land Cruiser J120

Re: Reiseplanung Kroatien & Albanien August 2017

Beitrag von Sarpe » 28. Jun 2017, 15:58

Wie sieht es eigentlich mit deinem Patrol aus, bist du zufrieden ?

Hast du dir jetzt eigentlich neue Reifen geholt oder machst du erst AT KO platt
und wie viele km hat er denn jetzt aktuell?
Gruß Stefan.

Antworten
cron