Smiller, Smillerine und Smillerinchen aus Ergste

Hier können sich neue Forum-User vorstellen.
Benutzeravatar
smiller
Beiträge: 800
Registriert: 3. Aug 2008, 15:44

Smiller, Smillerine und Smillerinchen aus Ergste

Beitrag von smiller » 22. Aug 2008, 09:00

Mein Name ist Christoph, Jahrgang 1964, mit zwei Frauen im Schlepp, eine Tochter und die Mutter, meine liebe Gemahlin Svenja, wer von beiden der Bremsanker ist, wechselt oder summiert sich. Angesiedelt sind wir im südlichen Ruhrgebiet und beruflich sind wir Alten heilkundlich, diagnostisch tätig.
Einer unser Interessensschwerpunkte ist das Reisen mit dem Auto (im Übrigen unser Beitrag zum Klimaschutz, fuck for flight travel) meist gen Norden. Meiner natürlich der Toyota.
Seit nunmehr zwei Jahren fahren wir zu unserer vollsten Zufriedenheit einen KDJ 95, Diesel, Automatik, der sich -wie ich finde- vorteilhaft verändert hat..
Zuletzt geändert von smiller am 22. Aug 2008, 10:14, insgesamt 1-mal geändert.
Besten Gruss aus der Nähe von B*e*e*e*d
Christoph
Bild
Der LandCruiser-Club
Evolution meines Autos:

Benutzeravatar
smiller
Beiträge: 800
Registriert: 3. Aug 2008, 15:44

Beitrag von smiller » 22. Aug 2008, 09:03

Liebe Gemeinde,
Bild
Bild

So stand er 2006 beim Händler in Oberursel, dann war er mein und sollte ein Reisefahrzeug werden. Ersma die albernen Trittbretter weg. Chromkühlergrill gegen einen Schwarzen ausgetauscht, jetzt kann man die Karre schonmal angucken.
Bild
African outback-Schubladensystem, 2007 bezogen von www.extreme-motorsport.de mit Montage ca.1400,--
Und der Wahnsinn ging seinen Gang!
Für Norwegenurlaub 2007 ein Dachzelt:"Safari Autodachzelt" für kleines Geld bei Ebay ersteigert. Individuelle Dachrinnenbefestigung über die komplette Länge bei www.extreme-motorsport.de anfertigen lassen, stabil aber teuer, ca.1600,-- und schlechtes Zeitmanagement.
Bild
Meine Damen finden es nur gut, der Alte (ich) muss wegen nächtlicher Obstruktionsgeräusche unten im Einmannzelt schlafen und die wilden Tiere verscheuchen. Aber wir hatten einen super Urlaub (ca.7000km mit Lofoten)in Skandinavien, nutzten aber neben dem LC auch Hütten.Dennoch mal ein Eindruck:
Bild
Bild

Das Kistensystem ist allerdings noch suboptimal und der Inhalt muss sich zukünftig näher am Tagesablauf orientieren. Das Vorzelt ist geändert, jetzt in einer Kederschiene befestigt und steht beim nächstenmal faltenfrei, versprochen!
Bild
Und auch wenn Dieter (Seerose) meine zusätzlichen Nebelscheinwerfer scheisse findet, so sind die für Tunnelfahrten in Norwegen ganz prima.
So sieht's bisher aus, aber es geht weiter und wenn das mit den Bildern so einfach ist und ich irgendwann mal wieder eine funktionierende Digitalkamera habe, seht Ihr wie es weitergeht.
_________________
Glückauf aus Ergste
Christoph
KZJ95, D4D, BJ 2002, 163PS, Automatik, AHK, SD, OME schwer vo.+ hi., BFG AT 265/70, UFS Asfir vorne, BIT-Schnorchel mit Zyklon, AO- Schubladen, CB, 220 V, 60l Trinkwasser, 80l Dieselzusatztank mit UFS, 40l Engel-Box

Zuletzt bearbeitet von smiller am 13.01.2008, 19:18, insgesamt 3-mal bearbeitet
Zuletzt geändert von smiller am 22. Aug 2008, 10:15, insgesamt 1-mal geändert.
Besten Gruss aus der Nähe von B*e*e*e*d
Christoph
Bild
Der LandCruiser-Club
Evolution meines Autos:

Benutzeravatar
smiller
Beiträge: 800
Registriert: 3. Aug 2008, 15:44

09.03.2008, 14:27

Beitrag von smiller » 22. Aug 2008, 09:13

Irgendwann hatte ich wieder eine funktionierende Kamera und der Wahnsinn ging seinen Gang und die Kohle dahin.
Bild
So war das vorher,dann hat er in der vergangenen Woche ein OME schwer Fahrwerk vorne und hinten bekommen.
Bild
Jetzt muss selbst ich mit 194 cm Körpergrösse auf die Zehenspitzen stellen um mit dem Hintern auf die Sitzfläche zu kommen. Das bedeutet ca. 4 cm mehr an Bodenfreiheit.
Bild
Trotzdem kam noch ein Aluminiumunterfahrschutz von Asfir dran
Bild
Der Schnochel ist von B.I.T. mit einem Toyota-Zyklonfilter oben drauf. Das Ansauggeräusch unter Last ist ein Ohrenschmaus.
Eigentlich sollte ja während dieses Werkstattaufenthaltes bei IAV Berg noch ein 70 Liter Zusatzdieseltank unter das Auto. Leider ist der für einen J12 geliefert worden. Der passt definitiv nicht unter einen J9. In die Dieselzufuhr wurde noch ein zusätzlicher Dieselfilter mit Schauglas zwischengeschaltet, für den Fall, dass man mal schlechten Sprit getankt hat.
Bild
Insgesamt bin ich mit den ausgeführten Arbeiten sehr zufrieden. Der Fahrkomfort hat für meine Verhältnisse nicht gelitten es ist lediglich etwas straffer geworden. Der Sound ist grandios und verleitet zum Kick down.Die Sitzposition ist spürbar höher, ist ebenfalls sehr angenehm.
Das macht alles echt gute Laune und ich kann Micha's Fieber für seinen Isländerumbau jetzt echt besser nachvollziehen.
Zuletzt geändert von smiller am 22. Aug 2008, 16:26, insgesamt 2-mal geändert.
Besten Gruss aus der Nähe von B*e*e*e*d
Christoph
Bild
Der LandCruiser-Club
Evolution meines Autos:

Benutzeravatar
smiller
Beiträge: 800
Registriert: 3. Aug 2008, 15:44

08.05.2008, 00:29

Beitrag von smiller » 22. Aug 2008, 10:08

Liebe Gemeinde!
seit meinem letzen "pimp my car" post ist einige Zeit vergangen. Im Reise(fieber)wahn hab ich noch einige Sachen gemacht, bzw. machen lassen.
Wassertank 60 Liter mit Schwerkraftentleerung habe ich oben auf meine Schubladen gesetzt. Die Befestigung von African Outback war so miserabel, dass ich selbst was gefrickelt habe, dass der Wassertank auch ohne Rückbank mir nicht um die Ohren fliegt.
Bild
So konnte ich die Rücksitzbank rausschmeissen um weiteren Stauraum zu erhalten. Statt der Rücksitzbank findet sich jetzt dort eine Stahlrahmen-Holzkonstruktion auf der Airlinerschienen montiert sind, so dass ich Kisten/Transportgut oder was auch immer mit Spanngurten festzurren kann. Befestigt ist das Ganze an den Orginalbefestigungspunkten der Rückbank.
Bild
Im Vergleich zu der wirklich sauschweren Rückbank ist das eine deutliche Gewichtsersparnis. Mehr Bier! Ich bin übrigens ein absoluter Fan von diesen Airlinerschienen. Sie sind aus Aluminium, also rel. leicht und ermöglichen eine sehr flexible Ladungsfixierung! Bei mir in der Karre darf nix rappeln, knarren, quitschen oder so und um die Ohren fliegen soll uns auch nichts.
Weiter oben hatte ich ja schon geschrieben, dass die Karre noch einen Zusatzdieseltank bekommen sollte, da ich keine Kanister im Fahrgastraum dulde. Der verbirgt sich nun oberhalb des Unterfahrschutzes, der mich sicherlich den ein oder anderen Zentimeter Bauchfreiheit gekostet hat. Ich bin mir nicht ganz sicher, woher er nun über Holland geliefert wurde. Aus Australien oder Südafrika? Jedenfalls ist auf den wirklich allerletzten Drücker einer für einen J9 geliefert worden, der von IAV Berg in den letzten Tagen verbaut wurde. Es funktioniert so, dass der Inhalt des seperat zu betankenden Zusatztanks in den Haupttank mittels einer Pumpe umgefüllt wird, was während der Fahrt erfolgen kann und angeblich 30' dauert.
Bild
Bild
Ist echt ein Luxus, wenn man eine Off road-Schmiede vor der Haustür hat. Die Angaben über das Fassungsvermögen differieren leider arg von meiner eigenen ersten Betankung. 77 l vs 57 l. die 100 km Unterschied im Gelände könnten sehr weit zu laufen sein. Deshalb darf ich Euch raten, wenn Ihr was an Euren Elses machen lasst, dann nehmt das frühzeitig in Angriff, damit Ihr die Eigenschaften eingehend testen könnt. In meinem Fall waren sechs Monate nicht ausreichend! Die Firma, die meine Mods gemacht hat, geniesst zum jetzigen Zeitpunkt weiterhin mein Vertrauen, aber ich werde testen und die Bilanz berichten.
Bisher war es ein spannendes Unterfangen und hat Spass gemacht, nun gut kostspielig war es auch. Inwieweit meine Else (Tori nennt ihn ja den "wilden Kerl") overdressed daherkommt, werde ich berichten, schonungslos, Ihr kennt mich! Aber wenn ich mir die Australier so anschaue, was die für ein LCF-event für Vorraussetzungen erwarten,
http://www.pradopoint.com/viewtopic.php?t=2846
fühle ich mich auf dem richtigen Weg.
Abschliessend sei noch erwähnt, dass ich meine Scheiben ab der B-Säule habe tönen lassen, wie schon auf den Bildern aus Balve ersichtlich war.
Bild
Nicht nur, weil Micha das vorschlug, sondern primär möchte ich die Einsicht in den Laderaum erschweren und desweiteren verspricht der Folienhersteller, dass sich die Karre nicht so aufheizt. Ein schwarzes Auto in der Wüste macht nicht wirklich Sinn! Wenn ich es mir hätte aussuchen können, wäre meiner weiss, dann haben auch Lackschutzfolien oder die Verschwendung eines Gedankens an Selbige keine Berechtigung, woll
Besten Gruss aus der Nähe von B*e*e*e*d
Christoph
Bild
Der LandCruiser-Club
Evolution meines Autos:

Benutzeravatar
smiller
Beiträge: 800
Registriert: 3. Aug 2008, 15:44

20.05.2008, 20:18

Beitrag von smiller » 22. Aug 2008, 10:10

Liebe Gemeinde!
Statt im Sand zu cruisen hab ich mal wieder gefrickelt. Nun hat auch mein Spannungswandler seinen endgültigen Bestimmungsort gefunden. Die Verkabelung läuft auf der linken Seite und ist ansonsten ähnlich der von Dirk zum Kaffee kochen und Jürgen zum Bier kühlen. Hinten im Kofferraum eines J95 ist auf der linken Seite ein albern kleines Ablagefach für die dritte Sitzreihe, dass Grössenbedingt sich keiner sinnvollen Aufgabe erschliesst, da hab ich den 300W Spannungswandler mit zwei paralell gespannten Gummizügen fixiert und kann nunmehr auf Reisen Laptop betreiben und Kameraakkus laden.
Bild
Ich bin mir durchaus bewusst, dass verschiedenfarbige Kabel state of the art gewesen wären.
Bild
Der Endzustand
Bild
Etwas lästig war, dass ich das Schubladensystem halb demontieren musste. Das ist im Übrigen so simpel konstruiert, dass man es mit metallbauerischen Grundverstand nachbauen können müsste.
Und wenn Ihr jetzt glaubt, ich sei ein schlaues Kerlchen, muss ich Euch enttäuschen, die Grundidee ist in Australien geklaut. With respect to Rob Fisher!
Besten Gruss aus der Nähe von B*e*e*e*d
Christoph
Bild
Der LandCruiser-Club
Evolution meines Autos:

Benutzeravatar
smiller
Beiträge: 800
Registriert: 3. Aug 2008, 15:44

24.06.2008, 22:05

Beitrag von smiller » 22. Aug 2008, 10:11

Liebe Gemeinde!
Ich habe soeben meinen Innenausbau abgeschlossen! Hurra! In diesem Zusammenhang sei Euch die Frage gestellt, ob Ihr schonmal längere Zeit auf der Rücksitzbank Eurer Else mitgefahren seid? Ich weiss, ausser Jürgen gibt von Euch wahrscheinlich niemand freiwillig den Autoschlüssel aus der Hand. Ich kann Euch jedenfalls aus eigener Erfahrung berichten, dass man in der zweiten Reihe eines J9 echt bescheiden sitzt.
Auf Leder zwar, aber mit der Überweisung zum Orthopäden in der Hand!
In Zusammenschau mit unseren zukünftigen Reiseplänen, alles Destinationen nicht grade vor der Haustür, musste ich mir etwas überlegen. Orthopädie heisst ja auch "grades Kind" und auch unser soll gerne mitverreisen. So fasste ich den Entschluss die sauschwere Rücksitzbank (>40kg) endgültig rauszuschmeissen und mit einem Einzelsitz zu ersetzten.
Bei Ibäh habe ich einen Einzelsitz von einem VW T3 für kleines Geld geschossen(ca. 20 kg). Die Befestigungskonsole für diesen Sitz habe ich dann bei Volkswagen orginal dazugekauft, für nicht mehr ganz so kleines Geld.
Mit dem ganzen Geraffel bin ich dann zu der Offroadschmiede meines Vertrauens gefahren und hab das Zeug mit dem Auftrag: einbauen und TÜV eintragen lassen in Hennen abgeworfen.
Zwei Tage Karre entbehrt, jetzt fahre ich einen offiziellen Dreisitzer für einen angemessenen Preis. Guckt Ihr hier:
von links, vorne liegt das TÜV-Gutachten und die Rechnung, die ich gern bezahlte.
Bild
von rechts
Bild
Nicht nur TÜV-abgenommen
Bild
Als Vater einer Tochter kann ich nun zu gegebener Zeit sagen, wenn der Freund mit in den Urlaub soll:" Wo soll der denn sitzen?" :wink:
Ich bin mir durchaus bewusst, dass das VW- Dessin nicht in meine Karre passt, das kommt dann in der Kür! Vielen dank an Markus Berg,super geworden. Meine uneingeschränkte Empfehlung!
IAV Berg
Hennenerstr. 72
D-58640 Iserlohn - Hennen
Tel: +49 2304 5641, mit telefonkommunikationstechnisch ausbaufähigem Potential!
http://www.berg4x4.de/index.htm und einer nicht nennenswerten Homepage!
Besten Gruss aus der Nähe von B*e*e*e*d
Christoph
Bild
Der LandCruiser-Club
Evolution meines Autos:

Benutzeravatar
smiller
Beiträge: 800
Registriert: 3. Aug 2008, 15:44

Beitrag von smiller » 12. Okt 2008, 14:08

Liebe Gemeinde!
Hatte ich im vorangegangenen Post noch gejubelt, meinen Innenausbau abgeschlossen zu haben, ist das Ganze nach Anschaffung der Engelbox und dem Ahrcamping alles wieder in den Fluss gekommen unsd mein Pflichtenheft war plötzlich wieder unvollständig abgearbeitet. Ein Punkt war die Stromversorgung der Kühlbox, die mir einen garantierten Start trotz Betrieb der Engelbox ermöglichen soll.
Mein Lösungsansatz war, weil ich den Platz für eine dritte Batterie nicht habe ( siehe Jürgens Lösung) oder diesen anders verwenden möchte, mit den bisherigen zwei im Motorraum auszukommen , was gleichbedeutend damit ist, die zwei sicher und kontrolliert voneinander zu trennen. Da unser Auto mittlerweile über sechs Jahre alt ist, habe ich mich dazu entschlossen, die ursprünglichen konventionellen zwei Batterien rauszuschmeissen und durch gelbe Optimas
http://www.optima-batterien.eu/uploads/ ... ompri1.pdf
zu ersetzen und mit einem bewährten Relais nach Lichtmaschinenaus voneinander zu trennen. Hierfür habe ich ein IBS (intelligent Battery System) von der offroadschmiede meines Vertrauens verbauen lassen.
http://www.ibs-dual-battery.ch/dbs_d1_uC.html
Über die AUX- Batterie kann ich jetzt die Engelbox, die Beleuchtung der Küche und demnächst auch den 220 V- Spannungswandler betreiben, hoffentlich ohne Startschwierigkeit.
Und so sieht das ganze jetzt aus:

Bild
Nach jetzt 150 postings hatte ich gedacht, das wäre einfacher. Was ein Gewürge ausserhalb unseres Forums!
Besten Gruss aus der Nähe von B*e*e*e*d
Christoph
Bild
Der LandCruiser-Club
Evolution meines Autos:

Benutzeravatar
Tequila
Beiträge: 2280
Registriert: 3. Aug 2008, 15:05

Beitrag von Tequila » 12. Okt 2008, 16:20

HOLLA !
Das sieht richtig gut aus - hast Du schon getestet was passiert wenn du eine Batterie komplett leer saugst? Das würde ich auf jeden Fall VOR dem nächsten Campingeinsatz einfach mal in der Garage testen :?:
Grüße
Heinz
-----------------------------------------
hoffentlich werd` ich nie erwachsen

Benutzeravatar
sualk
Beiträge: 498
Registriert: 6. Aug 2008, 21:02

Beitrag von sualk » 13. Okt 2008, 12:02

Tolle Idee mit dem IBS und dem Küchenmodul, Christoph!

Soweit ich weiß, werden in den wärmeren Regionen die LCs sowieso nur mit einer Batterie ausgeliefert, so dass eine Starterbatterie im Urlaub ausreichend sein müsste.
Irgendwo hatte ich mal gelesen, dass bei uns die zweite Batterie nicht dauerhaft, sondern nur für den Startvorgang zugeschaltet wird.
Falls dies stimmt, hast Du diese temporäre Verbindungsmöglichkeit durch das IBS jetzt dauerhaft unterbrochen?

Zu Deiner Campingküche:
Ist das Modul an der Hecktüre fest montiert, oder hängst Du es nur zum Kochen ran?

Mit neugierigen Grüssen
Klaus

Benutzeravatar
smiller
Beiträge: 800
Registriert: 3. Aug 2008, 15:44

Beitrag von smiller » 13. Okt 2008, 14:40

Tequila hat geschrieben:... - hast Du schon getestet was passiert wenn du eine Batterie komplett leer saugst? Das würde ich auf jeden Fall VOR dem nächsten Campingeinsatz einfach mal in der Garage testen :?:
Klar Heinz, nächstes Wochenende, nachdem am letzten nur die Lampe durchgehend brannte, konnte ich keinen nennenswerten Spannungsabfall verzeichnen. Hatte noch nicht alle vorgesehenen Verbraucher angeschlossen.
sualk hat geschrieben:... Falls dies stimmt, hast Du diese temporäre Verbindungsmöglichkeit durch das IBS jetzt dauerhaft unterbrochen? ...
Nein, ich habe weiterhin die Möglichkeit die Batterien automatisch zu verbinden und zu trennen, manuell geht das ebenfalls. Gestartet wird in der Automatik allerdings nur von der Starterbatterie.
sualk hat geschrieben:...Ist das Modul an der Hecktüre fest montiert, oder hängst Du es nur zum Kochen ran? ...
Nein, das Modul ist eingehängt. Details folgen.
Besten Gruss aus der Nähe von B*e*e*e*d
Christoph
Bild
Der LandCruiser-Club
Evolution meines Autos:

Antworten