Soviet Military Maps

Zubehör, Umbauten, Tuning
Benutzeravatar
Martl
Administrator
Beiträge: 2035
Registriert: 21. Jul 2008, 19:34

Beitrag von Martl » 11. Mär 2013, 10:12

Hallo Navigatoren,

leider funktioniert MOBAC nicht mehr mit GoogleEarth.
Also müsste man sich GE Karten für Orux direkt am Smartphone runterladen.
Will man dabei ein ganzes Land erfassen ist das unheimlich nervig zumal die Auswahl des Kartenausschnitts in Orux nicht sehr komfortabel ist.

Kennt jemand ein anderes Programm mit dem ich am Rechner GE Karten runterladen und entsprechend für Orux aufbereiten kann?

Ein Tablet wäre zwar schön. Mir soll die Geschichte aber nur als Backup dienen. Dafür möchte ich mir nicht extra ein Gerät kaufen und vor allem auch noch zusätzlich mitschleifen.

Viele Grüße
Martin
Schwarzes Auto mit Zeugs dran.
Sandfarbenes Auto mit Zeugs drin.

Benutzeravatar
sgm
Administrator
Beiträge: 1512
Registriert: 18. Jan 2012, 22:31
Fahrzeug: Nissan Patrol Y61
Kontaktdaten:

Beitrag von sgm » 11. Mär 2013, 10:42

Schau dir mal als Alternative Locus an ...
https://play.google.com/store/apps/deta ... .locus.pro

IMHO aktuell im Android-Bereich die beste Map-Software.

Wenn es dir speziell im Sat-Bilder geht, ich hab zuhause noch eine ältere Version von MOBAC, die auch Google-Earth kann. Ist etwas mühsam sich die Karten runterzuladen. Im Offroad-Forum und im Buschtaxi gabs mal 'ne Anleitung.

Schick mir einfach 'ne PN, wenn ich dir die ältere MOBAC Version zukommen lassen soll. Mir war das Thema ehrlich gesagt zu mühsam.

Benutzeravatar
Martl
Administrator
Beiträge: 2035
Registriert: 21. Jul 2008, 19:34

Beitrag von Martl » 11. Mär 2013, 16:24

Hi Stefan,

wenn du mir das mailen könntest wäre klasse :up:

Wenn der Aufwand dann größer ist, als über Display runterzuladen, mach ich einfach aufm Display weiter.

Locus....ohje, neee, jetzt bleibe ich bei Orux, nachdem ich das gerade mal so zu 30% verstanden habe :wink:

Gruß
Martin
Schwarzes Auto mit Zeugs dran.
Sandfarbenes Auto mit Zeugs drin.

Benutzeravatar
fsk18
Beiträge: 852
Registriert: 16. Mai 2012, 21:08
Kontaktdaten:

Re: Soviet Military Maps

Beitrag von fsk18 » 12. Mai 2014, 22:45

Auf dem tablet läuft bei mir jetzt auch wieder die sovjet maps app. Mir reicht es vollkommen aus, nutze die osm-karten im offline-modus. Geladen im wlan-netz und gespeichert auf einer 64gb sdcard. Es lassen sich allerlei daten importieren und exportieren, wegpunkte, tracks usw. Erstellen.

eigentlich reicht mir die offlinekarte von dem gebiet, wo ich wir uns befinden. Der rest ist spielzeug und für mich nicht so sehr von nutzen.

in verbindung mit dem strassennavi reicht mir das zur feststellung unseres standortes und unserer ziele - in europa. Habe ja auch noch ein etrex für geocaches und so spielereien im sand und morast.

in anderen erdteilen sind papierkarten als backup bestimmt trotzdem nicht schlecht.
Gruß Basti

http://www.kfz-technik-sebastian-frys.de

BANNER-Batteries und HORNTOOLS-Stützpunkt

Ersatzteile OEM und Aftermarket für ALLE Marken

und auch bei www.MadeInRussia.de

flyfree
Beiträge: 136
Registriert: 17. Dez 2012, 13:34

Re: Soviet Military Maps

Beitrag von flyfree » 14. Mai 2014, 00:18

Nach vielem Testen (kann das ja immer ganz gut im Revier...) nur noch
Android, Locus Pro
Karten offline unter:
http://www.openandromaps.org/
Imho beste Website der letzten 5 Jahre, habe ihm auch ordentlich was gespendet :)
Tracks erstellen unter (erstelle gerade alle interessanten Touren vom Denzel vorab als gpx-track für unsere Tour im Juni):
http://map.wegeundpunkte.de/ auch eine supergeniale Seite!!
Zusammenführen der ca. 60 Tracks dann unter:
http://www.gpstrackeditor.com/
D.h. man hat ein komplettes Overlay aller Westalpen-Tracks über der topografischen Karte.
Und damit deckt man eigentlich schon alles ab 8)
(Hat trotz eigentlich vermuteten erweiterten Google-Suchfunktionkenntnissen am Ende doch 5 Stunden gedauert, bis ich alle Seiten gefunden und auf Tauglichkeit überprüft hatte :roll: )
Aus Erfahrung weiß ich, daß fertige Routen zur ungemeinen Beruhigung und stressfreiem Wohlbefinden im 4x4 beitragen...
Und fürs Backup 2 Smartphones, because I hate Murphy.... :P

flyfree
Beiträge: 136
Registriert: 17. Dez 2012, 13:34

Re: Soviet Military Maps

Beitrag von flyfree » 14. Mai 2014, 00:30

Sorry, noch´n kleiner Nachtrag:
http://www.android-hilfe.de/locus/24733 ... me-11.html
Damit bekommt man sehr schöne 3D-Darstellungen hin - da es 3D maps ja leider nicht für Andriod gibt

Benutzeravatar
sgm
Administrator
Beiträge: 1512
Registriert: 18. Jan 2012, 22:31
Fahrzeug: Nissan Patrol Y61
Kontaktdaten:

Re: Soviet Military Maps

Beitrag von sgm » 14. Mai 2014, 10:13

Danke für die Links - gerade den 2. finde ich richtig genial, da ich gerne mal vorab Ziele auf Google-Maps raussuche und es bisher immer sehr mühsam war, diese dann manuell in Locus zu finden.

Noch eine Anmerkung zum letzten Link: das ist natürlich kein echtes 3-D, sondern eine Höhenschattierung die über die Karte gelegt wird. Benutze ich sehr gerne, da mir persönlich in den Vektorkarten immer das Höhenmodell gefehlt hat. Wenn man in Locus als Theme "Wander" oder "Radfahren" auswählt, werden zusätzlich auch noch Höhenlinien angezeigt. Bisher hab ich leider noch kein Theme gefunden, bei dem Höhenlinien auch mit dem Auto-Theme kombiniert werden :keineahnung: .
Man kann die einzelnen Kacheln mit den Höhendaten auch einzeln runterladen: http://www.viewfinderpanoramas.org/Cove ... s_org3.htm

Eine weitere gute Quelle für Vektorkarten ist übrigens die Seite hier:
http://download.mapsforge.org/maps/

Wer gerne auch mal eine Sat-Karte auf dem Gerät hätte, findet im Offroad-Forum eine schöne Anleitung.
http://www.offroad-forum.de/viewtopic.php?t=65275
twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn't do than by the ones you did do.
so throw off the bowlines. sail away from the safe harbor. catch the trade winds in your sails.
explore. dream. discover. (mark twain)

Benutzeravatar
fsk18
Beiträge: 852
Registriert: 16. Mai 2012, 21:08
Kontaktdaten:

Re: Soviet Military Maps

Beitrag von fsk18 » 2. Jan 2016, 21:14

Frage:

Wie kann ich ca. 6500 Waypoints in EINER ".gpx"-Datei so speichern, das ich alle ca. 6500 Waypoints als einzelne ".gpx-Datei" erhalte. Quasi aus 1 mach 6500 GPX-Dateien.
Hintergrund:
Sovjet-Maps kann zwar GPX lesen und importieren, aber die einzelnen Waypoints im Ornder dadrin nicht darstellen bzw. ich komm in den .GPX-Ordner der Waypoints nicht rein zum auswählen.
In Basecamp könnte ich zwar jeden Waypoint einzelnd exportieren in eine GPX, aber bei 6500 Waypoints ... das muss doch auch anders gehen ???

Verständlich was ich meine ???
Gruß Basti

http://www.kfz-technik-sebastian-frys.de

BANNER-Batteries und HORNTOOLS-Stützpunkt

Ersatzteile OEM und Aftermarket für ALLE Marken

und auch bei www.MadeInRussia.de

Benutzeravatar
sgm
Administrator
Beiträge: 1512
Registriert: 18. Jan 2012, 22:31
Fahrzeug: Nissan Patrol Y61
Kontaktdaten:

Re: Soviet Military Maps

Beitrag von sgm » 3. Jan 2016, 13:48

fsk18 hat geschrieben:Verständlich was ich meine ???
Nöö :keineahnung:

Du willst alle 6.500 WPs in einer Datei haben - oder 6.500 Dateien mit jeweils einem WP?
twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn't do than by the ones you did do.
so throw off the bowlines. sail away from the safe harbor. catch the trade winds in your sails.
explore. dream. discover. (mark twain)

Benutzeravatar
fsk18
Beiträge: 852
Registriert: 16. Mai 2012, 21:08
Kontaktdaten:

Re: Soviet Military Maps

Beitrag von fsk18 » 3. Jan 2016, 15:08

Genau, 6500 Dateien mit Einen Waypoint
Gruß Basti

http://www.kfz-technik-sebastian-frys.de

BANNER-Batteries und HORNTOOLS-Stützpunkt

Ersatzteile OEM und Aftermarket für ALLE Marken

und auch bei www.MadeInRussia.de

Antworten