Energie-Box

Zubehör, Umbauten, Tuning
Benutzeravatar
Martl
Administrator
Beiträge: 2035
Registriert: 21. Jul 2008, 19:34

Re: Energie-Box

Beitrag von Martl » 10. Apr 2014, 15:44

Tscharlie hat geschrieben: Bei Martl deucht mir nach seinen links inzwischen aber, daß da einer ernsthaft über stromtechnische Änderungen nachdenkt ... :wink:
Eigentlich aber mehr dem Wunsch zu basteln geschuldet.
Ich überlege zur Zeit, im Sommer die rechte Batterie schlicht rauszuwerfen, das ganze Trennungs- und Ladegedöns weg zu lassen und eine 95AH-Gel reinzustellen. Auf die ein fest installiertes 100 Watt-Solarpanel mit einfachem Laderegler anschliessen und fertig.
Viel Sonne = viel Stromertrag = hoher Verbrauch durch Kühlbox und eben umgekehrt.
Läd auch während der Fahrt und ich könnte die Kühlbox in der Zeit auf das Bordnetz hängen.

Und wenn das tatsächlich mal schiefgeht, ist die Möglichkeit über einen Wechselrichter gut zu laden praktisch!

Mal gucken.
Schwarzes Auto mit Zeugs dran.
Sandfarbenes Auto mit Zeugs drin.

sapo
Beiträge: 26
Registriert: 29. Okt 2013, 16:23

Re: Energie-Box

Beitrag von sapo » 10. Apr 2014, 16:20

Hallo Tscharlie,

guckle mal nach "Ca/Ca modifizierte Blei-Säure-Batterien". Sind etwas teurer als normale Säure-Batt. aber zyklenfest und wartungsfrei (und billiger als AGM etc.). Der Elektrolyt ist flüssig, die beiden Polplatten sind aus einer Blei-Calcium-Legierung aufgebaut, das Gehäuse ist abgedichtet/wartungsfrei. Die Ladespannung ist um ca. 0,5 V höher als bei normaler Blei-Säure-Batt.
Bei VW wird die im Multivan und California als Bord-Batt. eingesetzt für z.B. Kühlschrankbetrieb (ich glaube 65 Ah). Ich habe drei solcher Batt. verbaut plus 170 Wp Solar plus Netzladegerät 25 A plus Ladebooster 45 A. Mein 80-l Kompressor-Kühlschrank plus Bord-Infrastruktur plus Wechselrichter für Computer/TV ist seither LÜCKENLOS das ganze Jahr mit Strom versorgt. Einmal ìn Albanien gab`s einen Engpass, aber da war eine Sicherung des Boosters defekt. LÄUFT PERFEKT seit fast einem Jahr!

Zurück aus Marokko (4motion-Test), herzliche GRüsse
Saharapoldi

Benutzeravatar
GOGOL
Dipl. Gumfö.
Beiträge: 1028
Registriert: 4. Dez 2008, 18:02

Re: Energie-Box

Beitrag von GOGOL » 10. Apr 2014, 22:51

Moin Freunde,

dann will ich auch mal etwas zum Thema beitragen. So richtige Langzeiterfahrung habe ich mit meiner "Energiebox" Marke Eigenbau eigentlich nicht. Auf den Reisen nach Marokko und Spanien gab es keine Probleme, zumal zwischendurch die Möglichkeit bestand den Akku über ein Ladegerät aufzuladen. Auf den Treffen Kissingen und BTT und auch bei der Wendlandtrophy hat der Akku 3 Tage durchgehalten. (Mit Kühlboxbetrieb) Verbaut ist übrigens auch eine zyklenfeste Bleibatterie, insofern ist auch keine besonders hohe Ladespannung erforderlich. Der Spannungsabfall an den Bordsteckdosen war mir allerdings auch zu hoch, so dass ich 2 Leitungen á 6 mm² zum Mototrraum verlegt habe, was kein großes Problem darstellt. Für 220 V-Verbraucher verwende ich einen 300/600 W Konverter mit modifizierter Sinuswelle. Ist preiswert und für die meisten Verbraucher geeignet. Der nächste Test wird im Sommer auf einer weiteren Islandreise erfolgen. Ich werde berichten.

LG

Jörn
Bild

...und immer schön fröhlich bleiben!
Landcruiser GRJ78 MORPHO, 170 kW/231PS, Weiß, 2x90L Benzintanks, 50L Wassertank, EXTREM Windenstoßstange, Winde X-Power XEW-12500, Höherlegung, Spurverbreiterung hinten, 285/75R16 BF Goodrich AT K02, Toyota Snorkel, Diff.-Sperre hinten, OME Fahrwerk, Alu-Cab Shadow Awn

Benutzeravatar
Tscharlie
Beiträge: 1488
Registriert: 12. Aug 2008, 22:02

Re: Energie-Box

Beitrag von Tscharlie » 15. Jun 2014, 18:27

Servus zusammen,


ich bin noch den Urlaubs-Test für die Ladetechnik mittels Wechselrichter & Ladegerät schuldig. :oops:

Als erstes bot sich dafür natürlich unsere Fährfahrt von Ancona nach Igoumenitsa als "Verbraucherzeit" sowie die anschließende Fahrt nach Alexandroupolis nahe der türkischen Grenze als "Ladezeit" an.

Die Energiebox war zu Beginn voll geladen und wurde während der Fahrt nach Ancona nicht belastet.

Wir kamen freitags um 11:00 vormittags beim Hafenbüro in Ancona an und stöpselten die Kühlbox von Lichtmaschine auf Energiebox um.
Samstag hatten wir um 9:00 vormittags Boarding in Igoumenitsa und stöpselten wieder auf LiMa-Strom um.
Insgesamt hing die Kühlbox also 22 Stunden an der Energiebox.

Dann ging's über 620 km & 5:40 Stunden Fahrzeit nach Alexandroupolis. Bei jedem Fahrerwechsel habe ich die Komponenten geprüft, auch wg. evtl. Hitzeentwicklung von Wechselrichter oder Ladegerät. War aber alles ok.

Beim 2. Fahrerwechsel nach 5 Stunden Fahrzeit zeigte das Ladegerät schließlich an, daß die Energiebox wieder voll geladen sei. :up:


Ich hab's dann mal theoretisch überschlagen :

22 Stunden bei 30 % Laufzeit der Kühlbox ergibt 6,6 Stunden Echt-Betrieb an der Energiebox.

Lt. Hersteller braucht die Kühlbox 32W/12V = 2,66 A, ergibt bei 6,6 Stunden Laufzeit also 17,5 Ah Verbrauch.

Mein Ladegerät liefert 5 A, bei einem einkalkulierten Verlust von üblicherweise um die 30 % durch den Wechselrichter (der WR-Hersteller verspricht einen Wirkungsgrad von angeblich 85 %) kann also noch mit 3,5 A geladen werden.

Bei einer Ladezeit von 5 Stunden ergeben sich damit 17,5 Ah Ladung - passt :up:

Und - die Ladezeit könnte noch kürzer gewesen sein, denn ich habe nur nach 2½ und dann nach 5 Stunden Fahrzeit kontrolliert.Bild

Bei einer Laufzeit der Kühlbox von nur 25/20 % ergäben sich 5,5/4,4 Stunden Echt-Betrieb und damit ein Verbrauch von lediglich 14,6/11,8 Ah, ergo wäre bereits nach 4,2/3,3 Stunden Fahrzeit nachgeladen gewesen.

Hochgerechnet auf einen 24-Stunden-Betrieb ergeben sich demnach Ladezeiten zwischen 3 ¾ und 5 ½ Stunden erforderlicher Fahrzeit, um den Verbrauch durch die Kühlbox auszugleichen - und das fahren wir locker (fast) jeden Urlaubs-Tag. Bild


Jedenfalls hatten wir auch im weiteren Urlaubs-Verlauf keinerlei Probleme mit der Voll-Nachladung der Energiebox, so daß wir der nächsten Urlaubsreise nach Albanien mit Wildcamps absolut entspannt entgegensehen können. Bild


Fazit : Batterie-Ladekonzept passt so, wie's ist :elefant:



Stromgespeiste Grüße,
Bild
Tscharlie
Die Welt ist das, was Deine Gedanken daraus machen

Benutzeravatar
GOGOL
Dipl. Gumfö.
Beiträge: 1028
Registriert: 4. Dez 2008, 18:02

Re: Energie-Box

Beitrag von GOGOL » 30. Aug 2015, 13:53

Moin Freunde,

ich konnte es nicht lassen und musste mal wieder an meiner Energiebox basteln.

Auslöser war Abenteuer & Allrad in Kissingen. Dort hatte ich mal Ausschau gehalten nach Solarpanels. Habe dann an einem Stand von Inselstrom einen Solarkoffer von Westech mit 100 Wp für 199 € entdeckt und gekauft. Die Energiebox wurde mit einem zusätzlichen Stecker versehen und da ich immer alles ganz genau wissen will, habe ich noch einen Power Analyzer von Voltcraft zwischengeschaltet. Das Gerät zeigt Leistung, Spannung und Strom an. An einem der kommenden schönen Tage wurde getestet. Das Ergebnis war enttäuschend! :? Bei blauem Himmel um 13:00 h, genau auf die Sonne ausgerichtet, wurden gerade mal 40 W Leistung gezeigt. Gegen Nachmittag wurde es dann immer weniger, so um die 8 W. :mecker:

Gut, es ist ja bekannt, dass die Leistungsangabe der Solarpanels nur ein theoretische Spitzenwert ist, aber nur so wenig in der Praxis?!

Dann kam ein Treffen im Mammutpark über 4 Tage. Das Wetter war durchweg super und das Solarpanel sollte die Energiebox unterstützen. Ich traute meinen Augen nicht! Da wurde in der Mittagszeit eine Leistung von bis zu 85 W angezeigt, womit ich natürlich zufrieden war und wieder versöhnt. :D

Aber wieso das? Zu Hause gleich wieder getestet, leider mit dem bekannten miesen Ergebnis. Meine Schlussfolgerung: Es kann einfach nur am Dunst in der Luft an meinem Wohnort liegen, obwohl ich ca. 30 km entfernt von Hamburg wohne. Damit hatte ich so nicht gerechnet. :old:

Der Spiel- und Basteltrieb ließ dem Kontrollfreak keine Ruhe, es musste ein zweites Messgerät für den Ausgang her. Gesagt getan. Und, siehe da, die 35L Engelbox hat tatsächlich eine Anschlussleistung von 32 W! Ist das nicht schön?! :wink:

Nun noch zwei Fotos zum neuen Equipment:

Bild

Bild
Bild

...und immer schön fröhlich bleiben!
Landcruiser GRJ78 MORPHO, 170 kW/231PS, Weiß, 2x90L Benzintanks, 50L Wassertank, EXTREM Windenstoßstange, Winde X-Power XEW-12500, Höherlegung, Spurverbreiterung hinten, 285/75R16 BF Goodrich AT K02, Toyota Snorkel, Diff.-Sperre hinten, OME Fahrwerk, Alu-Cab Shadow Awn

Benutzeravatar
sgm
Administrator
Beiträge: 1545
Registriert: 18. Jan 2012, 22:31
Fahrzeug: Nissan Patrol Y61
Kontaktdaten:

Re: Energie-Box

Beitrag von sgm » 30. Aug 2015, 21:39

Interessant dieser Poweranalyzer. Ist der nicht eigentlich für den Modellbaubereich gedacht? Kannst du vielleicht mal zeigen, wie du den angeschlossen hast?
twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn't do than by the ones you did do.
so throw off the bowlines. sail away from the safe harbor. catch the trade winds in your sails.
explore. dream. discover. (mark twain)

Benutzeravatar
GOGOL
Dipl. Gumfö.
Beiträge: 1028
Registriert: 4. Dez 2008, 18:02

Re: Energie-Box

Beitrag von GOGOL » 31. Aug 2015, 09:17

Moin Stefan,

da hast du vollkommen Recht! Eigentlich ist das Gerät für die Überwachung von Akkus in Modellfahrzeugen u.Ä. gedacht. Nachdem ein Käufer geschrieben hat, er würde das Gerät für die Überwachung seiner Solaranlage erfolgreich betreibt, sah ich mich auf dem richtigen Weg. :D Funktioniert also einwandfrei, außerdem werden auch noch die Ah gezählt und angezeigt.

Der Anschluss ist ganz einfach. Auf dem Foto links wird das Solarpanel und rechts die Batterie angeschlossen, natürlich immer richtig gepolt! :old:

Außerdem ist der Preis von ca. 30€ nicht zu viel.

LG Jörn
Bild

...und immer schön fröhlich bleiben!
Landcruiser GRJ78 MORPHO, 170 kW/231PS, Weiß, 2x90L Benzintanks, 50L Wassertank, EXTREM Windenstoßstange, Winde X-Power XEW-12500, Höherlegung, Spurverbreiterung hinten, 285/75R16 BF Goodrich AT K02, Toyota Snorkel, Diff.-Sperre hinten, OME Fahrwerk, Alu-Cab Shadow Awn

Benutzeravatar
Sarpe
Beiträge: 197
Registriert: 3. Aug 2014, 18:44
Fahrzeug: Land Cruiser J120

Re: Energie-Box

Beitrag von Sarpe » 31. Aug 2015, 11:12

Habe auch ein Wattmeter, zwar nicht von Conrad aber egal.

http://www.ebay.de/itm/Wattmeter-Power- ... 487633f6fd
http://www.ebay.de/itm/2015-GT-130A-Pow ... 2c874d0ead

Habe mich aber vorerst entschieden das Teil noch nicht zu verbauen. Da es sich ohne eigene Stromversorgung immer selbst zurück setzt.

Habe jetzt 2 einfache Voltmeter angeschlossen.
Bild

Reicht eigentlich auch aus.
Die Batteriespannung ist ja am Ende des Tages dass was zählt.

Vielleicht kommt es noch später rein, muss sowieso noch ein USB Ladegerät, ein Trennschalter und vielleicht noch einen Batteriemonitor verbaut werden.
Dann muss ich aber auch ein eigenes Gehäuse bauen.
Gruß Stefan.

Benutzeravatar
GOGOL
Dipl. Gumfö.
Beiträge: 1028
Registriert: 4. Dez 2008, 18:02

Re: Energie-Box

Beitrag von GOGOL » 31. Aug 2015, 13:05

Moin Stefan,

hast natürlich Recht, hatte ich bislang auch nur. Dann aber kam das Solarpanel und der Spieltrieb kannte keine Grenzen mehr. :lol:

Zuletzt hatte ich mal zusätzlich zur Engelbox noch eine thermoelektrische Kühlbox meiner Tochter dran, das war absolut tödlich! Die Dinger fressen derart viel Strom, dass man zusehen kann wie die Spannung sinkt. Ein absolutes "nogo"! :mecker:

Gruß Jörn
Bild

...und immer schön fröhlich bleiben!
Landcruiser GRJ78 MORPHO, 170 kW/231PS, Weiß, 2x90L Benzintanks, 50L Wassertank, EXTREM Windenstoßstange, Winde X-Power XEW-12500, Höherlegung, Spurverbreiterung hinten, 285/75R16 BF Goodrich AT K02, Toyota Snorkel, Diff.-Sperre hinten, OME Fahrwerk, Alu-Cab Shadow Awn

Benutzeravatar
Sarpe
Beiträge: 197
Registriert: 3. Aug 2014, 18:44
Fahrzeug: Land Cruiser J120

Re: Energie-Box

Beitrag von Sarpe » 31. Aug 2015, 13:37

GOGOL hat geschrieben:Moin Stefan,

hast natürlich Recht, hatte ich bislang auch nur. Dann aber kam das Solarpanel und der Spieltrieb kannte keine Grenzen mehr. :lol:

Gruß Jörn

Kann ich vollkommen verstehen, kenne ich auch. :elch:

Habe mir erst ein 100W Solarpanel gekauft, und danach zusätzlich nochmal 2 50W Panels. Die zwei 50W Panels waren günstiger als das eine 100W Panel.
Und da diese zusammen geschaltet eine höhere Voltzahl haben springt bei mir der Mppt Regler früher an, also mehr Ertrag am Morgen und Abends. :old:

Das 100W Panel wurde weitergeben an meinen Vater, der baut es auf sein Mercedes MD 100 Wohnmobil. :mrgreen:
Gruß Stefan.

Antworten