Wechsel Öl Automatikgetriebe

Alles rund um Technik, Mechanik, Elektronik des Land Cruisers.
KHD
Beiträge: 33
Registriert: 29. Sep 2009, 11:50

Wechsel Öl Automatikgetriebe

Beitrag von KHD » 26. Okt 2009, 10:46

Ich habe den Eindruck, dass das 4-Gang-Automatikgetriebe meines J 12 zeitweise nicht sauber schaltet und manchmal bei Lastwechsel ruckelt.
Laut meinen Recherchen im Forum können nur ca. 2 l Öl abgelassen werden. Dies verbessert wahrscheinlich die Qualität des Öls im Wandler, jedoch werden Ablagerung darin nicht entfernt. Auch habe ich in Erinnerung, dass das Thema eines kompletten Wechsels des Öls schon gestreift wurde. Wer weiß, wo man eine Möglichkeit dazu hat?
Danke und Grüsse
Karlheinz

Benutzeravatar
Tequila
Beiträge: 2282
Registriert: 3. Aug 2008, 15:05

Beitrag von Tequila » 26. Okt 2009, 15:07

Das ist wirklich nicht ganz so einfach denn das Öl im Automatikgetriebe ist nicht dazu gedacht ausgetauscht zu werden - ich weiß - völliger Schwachsinn, aber es ist nunmal so.

Ich lasse regelmäßig etwas Öl im ATG "wechseln" so dass das Öl irgendwann komplett ausgetauscht bzw ständig aufgefrischt wird.


Bei meinem ersten J12 (4Gang) habe ich das Öl zum ersten mal bei etwa 100.000 wechseln lassen und trotz der geringen Menge konnte ich eine Verbesserung des Schaltverhaltes feststellen.

Lass` doch einfach mal alle 10.000 km die besagten 2 Liter austauschen .... :keineahnung:

Komplettwechsel geht bei den meisten ATG nur noch in dem man die Getriebeölwanne runternimmt und wenn du Pech hast, hast du danach Luft in den Steuerventilen und das bringt die mehr trouble ein als mehrmaliger ATF Wechsel.

Vile Erfolg und halt` uns auf dem Laufenden :!:
Grüße
Heinz
-----------------------------------------
hoffentlich werd` ich nie erwachsen

Bacardi
Beiträge: 1113
Registriert: 12. Aug 2008, 22:03

Beitrag von Bacardi » 27. Okt 2009, 07:34

Hallo Karlheinz!

Les´ Dir das mal durch:

http://sauerlandcruiser.forumprofi.de/t ... -t485.html

Getriebespülung nach Tim-Eckhard-Methode kostet für den J12 gute 450 Euro, wovon allein 120 Euro auf das supergünstige Filtersieb aus dem Originalteilesortiment entfallen :shock: !

Gruß


B.
Wenn die Klügeren immer nachgeben, wird nur noch gemacht, was die Dummen wollen!

Wenn Dir ein Vogel auf´s Hemd kackt, gräm Dich nicht, sondern freu´ Dich, dass Kühe nicht fliegen können.

Ich sage, was ich tue, und ich tue, was ich sage! Wer auf dicken Eiern geht, darf nicht hüpfen.

KHD
Beiträge: 33
Registriert: 29. Sep 2009, 11:50

Beitrag von KHD » 27. Okt 2009, 08:31

Hallo Heinz und Bacardi,
herzlichen Dank für Eure schnellen und vor allem sehr informativen Antworten!!!!
Mein Vorhaben, selbst am ATG zu schrauben (Filterwechsel mit event. Magneten), habe ich jetzt gleich fallen lassen. Als erste Maßnahme wechsle ich die 3 Liter, um dem Getriebe wenigstens etwas Gutes zu tun. Aber langfristig tendiere ich zu einer effektiveren Maßnahme. Auf diese Tim Eckart Methode (www.automatikoelwechselsystem.de) bin ich aufgrund Bacardis Info im Internet gestoßen und finde sie sehr interessant.
Viele Grüsse
Karlheinz

lehencountry
Beiträge: 203
Registriert: 5. Jun 2009, 20:23

Beitrag von lehencountry » 28. Okt 2009, 20:53

hab heute auch das AT-Öl und Diff-Öle gewechselt.
Lt J9-Handbuch ist bei der Automatik die Rede von 2 Liter wechseln. komisch ????
Mehr steht auch nicht drin zur Wartung.
Musste mich im forum informieren, wo dann die Hot- und coldmarken erwähnt wurden.
Jedenfalls kamen aber 3,5 liter heraus.
Den Filter in der Ölwanne liesen wir mal.
Wir kippten auch wieder 3,5 rein und so passte alles.
Ich find es auch einen Witz, AT-Ölwechsel bei dem nur die Hälfte rauskommt.
Servus - Werner

MITOYOTA
Beiträge: 3
Registriert: 12. Okt 2008, 19:29

Beitrag von MITOYOTA » 2. Apr 2010, 16:33

Im Januar 2010 hab ich bei der Fa. Pieper in Dortmund ein Automatikgetriebe Ölwechsel nach Tim-Eckhard-Methode machen lassen. 10 Liter schwarze Brühe wurden da raus geholt. Mit Getriebe und Wanderspülung, inkl. Hydraulikfilterwechsel ( hat Pieper für 51,80 Eur Netto besorgt), 10 Liter TITAN ATF 4400 und Reiniger hat der Spaß 386 Eur gekostet. Den Preis fand ich voll i.O wenn man überlegt das die Action noch gute 4 Arbeitsstunden gedauert hat und mein freundlicher für einen "normalen 2 Liter Ölwechsel" ca 180 Euro haben wollte. Zusatzaufwand hat nur die Ölwanne mit angeschweißtem Peilstabrohr (wird normalerweise in eine Spülmaschine gereinigt) und entfernen von Dichtungsresten verursacht.

Fazit: Kann ich nur empfehlen :!:, vor allem wenn man den Wagen länger fahren will. Das Getriebe ist ruhiger geworden und schaltet viel früher und spontaner hoch als vorher.

Viele Grüße, Michael.
Zuletzt geändert von MITOYOTA am 2. Apr 2010, 17:46, insgesamt 1-mal geändert.

Bacardi
Beiträge: 1113
Registriert: 12. Aug 2008, 22:03

Beitrag von Bacardi » 2. Apr 2010, 17:40

MITOYOTA hat geschrieben:... 10 Liter schwarze Brühe wurden da raus geholt...
Hallo!

Damit bist Du ja noch deutlich günstiger weggekommen, als mein ursprünglicher Kostenvoranschlag (siehe obiger link in´s alte Forum) von Pieper vorausgesagt hatte :super: :shakehands: :D

Stichwort schwarze Brühe: welche Laufleistung hatte Dein J12 im Januar zum Zeitpunkt der Getriebespülung :?:

Interessierten Gruß,
Peter L. alias Bacardi
Wenn die Klügeren immer nachgeben, wird nur noch gemacht, was die Dummen wollen!

Wenn Dir ein Vogel auf´s Hemd kackt, gräm Dich nicht, sondern freu´ Dich, dass Kühe nicht fliegen können.

Ich sage, was ich tue, und ich tue, was ich sage! Wer auf dicken Eiern geht, darf nicht hüpfen.

MITOYOTA
Beiträge: 3
Registriert: 12. Okt 2008, 19:29

Beitrag von MITOYOTA » 2. Apr 2010, 18:09

Hallo Peter,

erst mal Sorry, hab vergessen mein "Hermann" drunter zusetzen.

Mein LC hatte damals ca 130 tkm auf der Uhr, ABER auch EZ 2004.

Gruß Michael.

Benutzeravatar
J9 Andy
Beiträge: 82
Registriert: 6. Aug 2008, 21:04

Beitrag von J9 Andy » 3. Apr 2010, 17:04

ATF ist doch im Normalfall rot, oder?
Schwarz deutet auf üble Überhitzung hin.
Trabant 601 ==> LandCruiser KZJ 90
..... ein Quantensprung .....

Toyo12
Beiträge: 58
Registriert: 23. Aug 2009, 09:31

Beitrag von Toyo12 » 28. Sep 2012, 10:49

Hallo,

meine Automatik zeigt zwar keine Schwächen, aber bei 100 tkm wollte ich ihr mal die besagt möglichen 3 Liter zu Gute kommen lassen. Das ATG ist noch original abgefüllt und verkorkt.

Kann mir bitte mal jemand sagen welches Öl ich verwenden sollte? Reicht handelsübliches ATF III WS, z.B. Fuchs Titan AZF 4400, Meguin ATF III rot, oder muss es vom Toyota sein? Gibt es noch irgendwelche Dinge zu beachten? Dass man beim Befüllen nicht mit einem Schlauch tief drin rumprökeln darf, ist mir bekannt. Danke im Voraus.

Habe gerade dieses hier entdeckt. Mit WS Bezeichnung und Toyota Lifetime:

http://www.ebay.de/itm/5-Liter-MANNOL-A ... 322wt_1163

Gruß Frank

Antworten