J12 Motorausfall. Commonrail Druck Sensor?

Alles rund um Technik, Mechanik, Elektronik des Land Cruisers.
Antworten
Toyo12
Beiträge: 58
Registriert: 23. Aug 2009, 09:31

J12 Motorausfall. Commonrail Druck Sensor?

Beitrag von Toyo12 »

Hallo,
der Motor meines J12 (D-4D, 166 PS) ging neulich aus und sprang nicht mehr an. Mit Startpilot springt er gut an und geht nach Verbrauch vom Startpilot wieder aus. OBD2 mit Smartphone App zeigte mir ein zu hohes Signal vom Luftmengenmesser an; ich bezweifel aber, ob das so stimmt. Also ab in die Toyo-Werkstatt. Man hat den Commonrail Drucksensor in Verdacht, muss ihn aber noch durchmessen. Wäre der Sensor die Ursache, so müßte das gesamte Railrohr (1200 €) getauscht werden, was mir nicht wirklich erfreut. Ich vermute mal, dass dann auch die Leitungen von der Hochdruckpumpe und zu den Injektoren ebenfals neu müssen. Den Sensor gäbe es nicht einzeln von Toyota. Muss da nach einem Austausch irgendwas "angelernt" werden?

Hier vielleicht schon? https://autoteile.check24.de/druckregel ... i8QAvD_BwE

Weiß da jemand mehr?

Gruß Frank

Mountii
Beiträge: 66
Registriert: 4. Apr 2013, 23:43
Fahrzeug: LC J120 Upracks Dachträger Nakatanenga Dachzelt African Outback Schubladen

Re: J12 Motorausfall. Commonrail Druck Sensor?

Beitrag von Mountii »

Guten Morgen,

also wenn du das DRV wechseln willst, musst du soweit mir bekannt nix beachten. Das DRV (Strom geregelt) hat einen DRV Treiber und da wird nix bespielt.
Zumindest wurde es auf den Prüflinien für den Injektor nur einfach getauscht.
Anders sieht es aus, wenn du einen Injektor der Piezotechnik hättest, da müsstest beim Einbau aufs Drehmoment merken.

Toyo12
Beiträge: 58
Registriert: 23. Aug 2009, 09:31

Re: J12 Motorausfall. Commonrail Druck Sensor?

Beitrag von Toyo12 »

Hallo an Alle,

die Toyota Werkstatt war überlastet und hat 2 Wochen für eine erste Diagnose gebraucht, fast 4 Wochen bis der J12 wieder lief. Defekt war der Drucksensor auf dem Commonrailrohr und der LMM. Weil der Drucksensor vom neuen Commonrail nicht korrekt arbeitete, erfolgte ein erneuter Austausch. Performance und Kosten (1900 €) von Toyota haben mich nicht wirklich überzeugt. Für eine Mini-Ölwanne (die alte war am seitlichen Nippel durchgerostet) musste ich letztes Jahr 320 € berappen, das ist nicht angemessen. Der J12 schnurrte wieder 1a und wurde wie schon länger geplant verkauft. Er ist an einen finnischen Händler gegangen, wo er nach Aufhübschung deutlich teuerer angeboten wird, als ich ihn vor 10 Jahren gekauft habe. Sachen gibt´s. Ich sage mal Danke und Tschüß. Zur Zeit passt ein Tiguan besser zu uns; in ein paar Jahren kommt sicherlich wieder ein LC oder Hilux in die Garage.

Frohes Fest
Frank

Benutzeravatar
Rolf Blank
Beiträge: 171
Registriert: 3. Aug 2008, 16:11

Re: J12 Motorausfall. Commonrail Druck Sensor?

Beitrag von Rolf Blank »

Ja, irgendwann ist das Maß voll und das Fahrzeug muss weg. Ich weiss, das tut sehr weh.
Aber: muss es dann ausgerechnet ein Tiguan, bzw. die Horrormarke VW sein? Das geht nach Toyota doch gar nicht mehr!

Benutzeravatar
fsk18
Beiträge: 956
Registriert: 16. Mai 2012, 21:08
Kontaktdaten:

Re: J12 Motorausfall. Commonrail Druck Sensor?

Beitrag von fsk18 »

Rolf Blank hat geschrieben:
16. Dez 2019, 14:26
Ja, irgendwann ist das Maß voll und das Fahrzeug muss weg. Ich weiss, das tut sehr weh.
Aber: muss es dann ausgerechnet ein Tiguan, bzw. die Horrormarke VW sein? Das geht nach Toyota doch gar nicht mehr!
Mercedes ist aber auch nicht der Weissheit letzter Schluss nach einem Toyota :respekt: :respekt: :respekt:
Gruß Basti

http://www.kfz-technik-sebastian-frys.de
https://g.page/kfz-technik-sebastian-frys?share
- OFFROAD
- OVERLANDER
- FAHRZEUGDIAGNOSE
NEU - Klimaanlagen - Wartung-Diagnose-Instandsetzung - R134a und R1234yf
NEU - Granulatstrahlgerät für Zylinderköpfe und Ansaugkrümmer - auch zur Ausleihe

Benutzeravatar
Tscharlie
Beiträge: 1514
Registriert: 12. Aug 2008, 22:02

Re: J12 Motorausfall. Commonrail Druck Sensor?

Beitrag von Tscharlie »

Lexus hat halt in Europa keine Diesel im Angebot ... :mrgreen:

Liebe Grüße, Tscharlie
Die Welt ist das, was Deine Gedanken daraus machen

Benutzeravatar
Rolf Blank
Beiträge: 171
Registriert: 3. Aug 2008, 16:11

Re: J12 Motorausfall. Commonrail Druck Sensor?

Beitrag von Rolf Blank »

Qualitätsmäßig ist Mercedes nun aber mal eine ganz andere Liga als VW, erst recht, wenn man den Service mit bewertet.
Trotzdem kann auch Mercedes tatsächlich nicht mit den Japanern mithalten, was langjährige Problemlosigkeit betrifft.

Hydro
Beiträge: 703
Registriert: 6. Sep 2016, 07:29
Fahrzeug: Land Cruiser J120

Re: J12 Motorausfall. Commonrail Druck Sensor?

Beitrag von Hydro »

Naja, der alte GLK ist schon sehr gut laut TÜV .

Toyo12
Beiträge: 58
Registriert: 23. Aug 2009, 09:31

Re: J12 Motorausfall. Commonrail Druck Sensor?

Beitrag von Toyo12 »

Hallo Freunde,
ich brauchte einfach ein Auto, dass mich gelegentlich über einen Waldweg bringt, 2,5 t ziehen kann, auch längere Strecken zügig mit wenig Diesel absolviert, in der Stadt gut zu parken ist, beim Gasgeben nicht die Sicht hinter mir verdunkelt (trotz DPF) und im Notfall selbst bremst. Benz GLC und Volvo XC60 war mir für Waldwege zu teuer und zu schick (Blinkblink-Design für China und Hipster, Volvo mit Blinker "Thors Hammer", Jaguar SUV mit Katzenprojektion auf den Boden, oh Mann). Mit unserem C-Klasse Benz sind wir super zufrieden, null Defekte, 5,4 l Diesel/100 km. Der GLK war auch eine Überlegung, mit wenig km kaum zu finden, kaum Bodenfreiheit und Design, naja. Der Rav hat wenig Bodenfreiheit und keine Diesel mit Notbremsassistent, der Hybrid darf nichts ziehen. Der aktuelle LC ist schick, kann die Sitze nicht mehr aufrollen, hat zuviel Elektronik für einen Geländewagen und nur beim überteuerten Executive eine Notbremse. Der Hilux wäre klasse, hat Notbremse etc., ist aber mit 5,3 m nicht citytauglich. Da wird die Luft eng bei der Auswahl. Skoda Kodiaq auch ne Idee, nur schade, dass VW Skoda zum Billigheimer a la Dacia abwerten will. Junge Gebrauchte waren noch nicht zu finden. Der Dacia ist cool für den Wald und den Alltag, aber unsicher und darf nichts ziehen. Der Tiguan war preiswert (5 Mon. bei VW gefahren, unter 30 k€ bei guter Ausstattung), ich sitze gut, besser als im Benz GLC. Einfache Bedieung ohne viel Gedönse und er kann 2,5 t ziehen. Mal sehen, ob er sich bewährt. Der LC war geiler, keine Frage, deswegen hatten wir ihn ja auch 10 Jahre lang. Aber meine angeschlagene Knochen mochten nicht mehr 3x im Jahr ohne Hebebühne unterm Auto rumkrabbeln, abschmieren, Rostvorsorge machen, Ölwechsel (Absaugen geht leider nicht), diverse Diff- und Getriebe-Öle alle paar Jahre wechseln.....

In ein paar Jahren gibt´s bestimmt einen Hilux oder, falls Toyoyta seine Modellpolitik für Europa ändert, einen 4runner, der wär´s eigentlich.
man sieht sich.
Gruß Frank

Benutzeravatar
Rolf Blank
Beiträge: 171
Registriert: 3. Aug 2008, 16:11

Re: J12 Motorausfall. Commonrail Druck Sensor?

Beitrag von Rolf Blank »

Ich fürchte, dass es bei den sich entwickelnden politischen Vorgaben in ein paar Jahren gar keinen (neuen) Hilux, Landcruiser oder gar 4runner mehr zu kaufen geben wird. Toyota wird wegen der Flottenwerte diese Fahrzeuge in Deutschland oder Europa sicher aus dem Programm nehmen. Sehr traurig, aber wahrscheinlich -erst recht, wenn irgendwann die Grünen mitregieren.
Deshalb am besten rechtzeitig zuschlagen.

Antworten