Smart-Key Entry & Drive,

Alles rund um Technik, Mechanik, Elektronik des Land Cruisers.
Antworten
BGreeni
Beiträge: 2
Registriert: 19. Mär 2018, 10:49

Smart-Key Entry & Drive,

Beitrag von BGreeni » 19. Mär 2018, 11:32

Hallo LC- Gemeinde,

seit ein paar Wochen beschäftige ich mich abends damit mich über den LC J150 zu informieren.
Grund dafür ist, dass mein jetziges Fzg. schon in die Jahre / KM gekommen ist und der anhaltende Reparaturaufwand, auch wenn es meistens nur Kleinigkeiten sind, langsam nervt.
Aus Platzgründen und da ich kein Freund von stylisch modernen, gleich aussehenden Massenkarossen bin, gilt mein Interesse einem J150.
Allerdings bin ich, zumal ich am Rande von Berlin wohne, über die hohe Diebstahlquote dieses Fzg. erschrocken.
Ein ansässiger Toyota- Händler, konnte mir nicht sagen, wie und ob überhaupt das key Entry + drive zu dektivieren ist.
Dort wusste mann allerdings, dass bei Diebstahl wohl das Steuergerät komplett aus dem Fzg. gerissen und durch ein anderes ersetzt werden würde. Empfehlung des Händlers war eine "DNA " auf verschiedene Teile aufbringen zu lassen. Damit könne mann das Auto bzw. Teile eindeutig zuordnen.
Davon halte ich aber gar nichts, denn wenn der LC weg ist, dann ist er weg ( Berlin - Frankfurt/ Oder ca 90KM ! ).
Also nun zurück zu meiner eigentlichen Fragen :

- kann man das Keyless -System deaktivieren ?
- gibt es zudem sinnvolle, diebstahlverhindernde Umbauten ?

Das bear-lock- system und die gute alte, massive Lenkradkralle und die von der Firma Stüven angebotenen Anlagen sind mir bekannt.

Vielen Dank für eure Infos...

Gruß André

radler
Beiträge: 9
Registriert: 23. Apr 2017, 18:16
Fahrzeug: HZJ78

Re: Smart-Key Entry & Drive,

Beitrag von radler » 19. Mär 2018, 17:42

Hi André,
zu diesem Thema wird es sicher viele Meinungen und gute Ratschläge geben.
Meine Lösung wäre:
1. SecuKey 3.0 von bundpol.... und
2. eine Sperre für den OBD Stecker.
Im Netz gibt es einige Versionen zu 2.. Die billigste ist einfach den Stecker an einen anderen Ort zu verlegen. Man kann auch CNC gefräste Metallblenden für teuer Geld kaufen.
Beides ist hier schon vorgeschlagen worden.
Von GPS Trackern halte ich nicht viel, da Störsender schon für ein paar Euro in der Bucht zu haben sind.
Das Bearlock ist sicher auch nicht schlecht, aber weniger komfortabel und für den neuen gibt es (bisher) noch keins.
Echte Profis werden aber mit Sicherheit von nichts abgehalten.

Gruß
dirk

Kaif
Beiträge: 22
Registriert: 13. Feb 2018, 20:42
Fahrzeug: Land Cruiser J150

Re: Smart-Key Entry & Drive,

Beitrag von Kaif » 20. Mär 2018, 21:37

BGreeni hat geschrieben:
19. Mär 2018, 11:32
Hallo LC- Gemeinde,

seit ein paar Wochen beschäftige ich mich abends damit mich über den LC J150 zu informieren.
Grund dafür ist, dass mein jetziges Fzg. schon in die Jahre / KM gekommen ist und der anhaltende Reparaturaufwand, auch wenn es meistens nur Kleinigkeiten sind, langsam nervt.
Aus Platzgründen und da ich kein Freund von stylisch modernen, gleich aussehenden Massenkarossen bin, gilt mein Interesse einem J150.
Allerdings bin ich, zumal ich am Rande von Berlin wohne, über die hohe Diebstahlquote dieses Fzg. erschrocken.
Ein ansässiger Toyota- Händler, konnte mir nicht sagen, wie und ob überhaupt das key Entry + drive zu dektivieren ist.
Dort wusste mann allerdings, dass bei Diebstahl wohl das Steuergerät komplett aus dem Fzg. gerissen und durch ein anderes ersetzt werden würde. Empfehlung des Händlers war eine "DNA " auf verschiedene Teile aufbringen zu lassen. Damit könne mann das Auto bzw. Teile eindeutig zuordnen.
Davon halte ich aber gar nichts, denn wenn der LC weg ist, dann ist er weg ( Berlin - Frankfurt/ Oder ca 90KM ! ).
Also nun zurück zu meiner eigentlichen Fragen :

- kann man das Keyless -System deaktivieren ?
- gibt es zudem sinnvolle, diebstahlverhindernde Umbauten ?

Das bear-lock- system und die gute alte, massive Lenkradkralle und die von der Firma Stüven angebotenen Anlagen sind mir bekannt.

Vielen Dank für eure Infos...

Gruß André
Hallo André,

ich habe mir auch einen LC J150 bestellt.

Meines Wissens ist es in dem neuen Model möglich die Keyless-Funktion zu deaktivieren. Ansonsten gibt es Spezielle Schlüsseltaschen, die so zu sagen ein Faradaysches-Keffig sind, und keine Funksignale nach Außen rauslassen. Man soll den Schlüssel dort aufbewaren, und nur wenn man vom Auto steht den Schlüssel aus der Tasche herausnehmen.

Des weiteren habe ich in vielen russischen Foren gelesen, wie die Russen ihre Fahrzeuge sichern.

Es gibt Firmen, die sich auf die Konzeption und Einbau von Sicherheitslösungen für Toyota und Lexus spezialisiert haben.
Diese Lösungen sind mehrstufig und bestehen aus Komponenten, die sich schon in vielen Fällen bewehrt haben.
Angefangen von mechanischen Lösungen, wie mechanische Sperre des Lenkrads/Getriebe, dann Stahltresore für die Steuergeräte, Schlösser für die Haube und Türen, Verpanzerung der Scheiben mit Spezialfolie usw.
Des weiteren werden Sicherheitskomplexe, wie z.B. Pandora 3910 (Ein sehr gutes Produkt - Keine Werbung) in das Fahrzeug verbaut. Sie ergänzen so zu sagen die Alarmanlage vom Hersteller. Diese Sicherheitskomplexe werden noch mit zusätzlichen Wegfahrsperren erweitert, die in den Kabelbäumen an unterschiedlichen Orten im Fahrzeug verbaut werden. Sie bilden eine weitere Sicherheitstuffe und auch garantieren, dass das Keyless-Funktion nicht gehackt wird, und auch wenn die Alarmanlage überlistet wird (Es ist alles die Frage der Zeit, wie lange ein Dieb für das Fahrzeug hat.), das Fahrzeug doch nicht angelassen werden kann. Nicht zuletzt werden auch die GSM-Melder für die Ortung komplett unabhängig vom Rest des Sicherheitskomplexes im Auto versteckt. Diese melden sich sehr selten, damit sie nicht sofort beim Diebstahl, durch die Peiler entdeckt werden.

Um dieses Sicherheitskomplex zu realisieren, muss das Fahrzeug ziemlich stark zerlegt werden ... Man muss sicherlich nicht alles in das Fahrzeug verbauen, aber diese Entscheidung kann man bei der Beratung mit dem Spezialisten treffen. Schließlisch ist auch alles eine Frage des Preises.

Es gibt auch zuverlässige russiche Firmen, die sogar die Einbau vor Ort anbieten. Auch im Ausland wäre es möglich. Das habe ich schon Angefragt.

Du wohnst in der Nähe vom Berlin, im Berlin gibt es auch eine Firma, die sich auf die Pandora-Sicherheitskomplexe spezialisieren. Ich kenne selbst die Firma nicht, und kann auch nicht sagen, ob die in der Lage sind, das was ich oben beschrieben habe, zu realisieren.
Aber Google und Anfragen hilft.

So in Kürze ein Ausflug in die Richtung - Wie sichere ich mein LC ab ! 8)


Gruß Artur
"Nicht über die Berge strauchelt der Mensch, er stürzt über einen Ameisenhügel."
Lü Bu-We (um 240v.Chr.)

Kaif
Beiträge: 22
Registriert: 13. Feb 2018, 20:42
Fahrzeug: Land Cruiser J150

Re: Smart-Key Entry & Drive,

Beitrag von Kaif » 20. Mär 2018, 21:51

Hallo Dirk,
radler hat geschrieben:
19. Mär 2018, 17:42
...
Echte Profis werden aber mit Sicherheit von nichts abgehalten.
...
Das ist RIchtig! Bei der ganzen Sicherheit, geht es auch um die Zeit bis der Sicherheitskomplex geknackt wird. Meist ist es der entscheidende Faktor. Außerdem bei einem gut gesichertm Auto ist auch die Proffesionalität des Diebes und seiner Ausrüstung gefragt ...

Gruß Artur
"Nicht über die Berge strauchelt der Mensch, er stürzt über einen Ameisenhügel."
Lü Bu-We (um 240v.Chr.)

BGreeni
Beiträge: 2
Registriert: 19. Mär 2018, 10:49

Re: Smart-Key Entry & Drive,

Beitrag von BGreeni » 27. Mär 2018, 18:31

Hallo " radler " ,
hallo "kaif " ,

Danke für Eure Beiträge und Infos.

Lt. "baer-lock" würde deren Verriegelung auch für das 2018 Modell passen.
Interessant bzgl. Alarm und " Nicht wegfahren können " finde ich zwischenzeitlich die Angebote von Kai St .

Ich wünsche Euch allen weiterhin gute Fahrt ....
und bleibe vorerst bei meinen XC 70 und LR D2 .

Gruß André

Antworten