Motorschaden?

Alles rund um Technik, Mechanik, Elektronik des Land Cruisers.
Hydro
Beiträge: 90
Registriert: 6. Sep 2016, 07:29
Fahrzeug: GRJ 120

Re: Motorschaden?

Beitrag von Hydro » 11. Sep 2017, 17:02

Also Pierre ich würde vielleicht den Motor grad auf diese möglichen Schäden hingehend revidieren sprich Injektoren entweder von Toyota tauschen lassen oder in den sauren Apfel beissen und selber tauschen . Dann noch Ölwanne runter und den Ansaugfilter reinigen / wechseln. Dazu vielleicht alle 5000 Km das Öl wechseln . Denke dann hast lange Ruhe . Was sagen die Experten dazu ??
Hydro

Benutzeravatar
fsk18
Beiträge: 733
Registriert: 16. Mai 2012, 21:08
Kontaktdaten:

Re: Motorschaden?

Beitrag von fsk18 » 11. Sep 2017, 17:13

Capitano hat geschrieben:
11. Sep 2017, 10:09
Wirklich ärgerlich! Ihr habt mein vollstes Mitgefühl!
Die sich häufenden Schadensmeldungen bestätigen unsere Entscheidung, den 12-er rechtzeitig abzugeben. Es fiel uns nicht leicht, aber das Vertrauen war dahin! 😒
Der J15 hat aber die selbige Problematik :old: :old: :old: nur noch nicht so oft :respekt: :respekt: :respekt: da wurde und wird erst seit Ablösung des 1KD verbessert, sobald der Motor hin ist :lol:
Die aktuellste "Lösung" gab es erst vor ein paar Wochen :greenwink:
Gruß Basti

http://www.kfz-technik-sebastian-frys.de

BANNER-Batteries und HORNtools-Stützpunkt *BANNER JumpStarter-AKTION*

Ersatzteile OEM und Aftermarket für ALLE Marken

Benutzeravatar
fsk18
Beiträge: 733
Registriert: 16. Mai 2012, 21:08
Kontaktdaten:

Re: Motorschaden?

Beitrag von fsk18 » 11. Sep 2017, 17:24

Tanja hat geschrieben:
11. Sep 2017, 11:27
Mal eine Frage an die Experten: Ist das Problem dann mit neuen Injektoren behoben? Soweit ich gelesen habe, ist das Problem die tropfenden Injektoren.
Das Problem sind NICHT die Injektoren. Zumindest nicht oft.
Das Problem ist der Motor als Gesamtbauteil. Der Motor ist nicht für über 163PS ausgelegt. Im J9 hatte er
163PS so ich habe im J9 noch NIE von Motorschäden in Verbindung mit Injektoren und gerissenen oder löchrigen Kolben gehört. Die Probleme fingen erst bei den ab 166PS Versionen an. Die wurden rausgepresst ohne den (Rumpf)Motor als mechanisches Bauteil anzupassen. Sicherlich gab es auch im J9 Motorschäden, aber eher aus schlechter Pflege. Nur im J12-ab166PS kannst du pflegen wie du willst, irgendwann wird es jeden treffen - den einen bei 123.000km weil er auch noch ScheissÖl in den 3 Ölwechseln fuhr und der andere bei 300.000km weil er Qualitätsöl fährt. Und einer wird bestimmt auch auch 500.000km schaffen weil alle 5000km die Ölwanne runterkommt und ausblutet und gleich ein sehr gutes Öl jedesmal mit reingemacht wird.

Das sieht man auch an den 2,5Liter Motoren, selbige Konstruktion, wenig Leistung und halten ewig.
Gruß Basti

http://www.kfz-technik-sebastian-frys.de

BANNER-Batteries und HORNtools-Stützpunkt *BANNER JumpStarter-AKTION*

Ersatzteile OEM und Aftermarket für ALLE Marken

Benutzeravatar
fsk18
Beiträge: 733
Registriert: 16. Mai 2012, 21:08
Kontaktdaten:

Re: Motorschaden?

Beitrag von fsk18 » 11. Sep 2017, 17:27

Hydro hat geschrieben:
11. Sep 2017, 17:02
Also Pierre ich würde vielleicht den Motor grad auf diese möglichen Schäden hingehend revidieren sprich Injektoren entweder von Toyota tauschen lassen oder in den sauren Apfel beissen und selber tauschen . Dann noch Ölwanne runter und den Ansaugfilter reinigen / wechseln. Dazu vielleicht alle 5000 Km das Öl wechseln . Denke dann hast lange Ruhe . Was sagen die Experten dazu ??
Hydro
Pleuellager und K O L B E N vergessen :idea: :idea: :idea:
Gruß Basti

http://www.kfz-technik-sebastian-frys.de

BANNER-Batteries und HORNtools-Stützpunkt *BANNER JumpStarter-AKTION*

Ersatzteile OEM und Aftermarket für ALLE Marken

Hydro
Beiträge: 90
Registriert: 6. Sep 2016, 07:29
Fahrzeug: GRJ 120

Re: Motorschaden?

Beitrag von Hydro » 11. Sep 2017, 17:53

Ok - die wären dann Aufgrund der Aussage wegen der Leistung zu wechseln sprich die 163 max PS ... wenn die noch gut sind - is das auch ein echtes Manko ? Ich hab gedacht die Teile sterben mit wenn der Kolben fatzt !?
Hydro

Hydro
Beiträge: 90
Registriert: 6. Sep 2016, 07:29
Fahrzeug: GRJ 120

Re: Motorschaden?

Beitrag von Hydro » 11. Sep 2017, 17:53

Doppelpost

Benutzeravatar
fsk18
Beiträge: 733
Registriert: 16. Mai 2012, 21:08
Kontaktdaten:

Re: Motorschaden?

Beitrag von fsk18 » 11. Sep 2017, 18:08

so habe jetzt mal das aktuelle TSB runtergeladen für euch (Stand 30.06.2017)

Änderung in 2014
1. Verbesserte Einspritzventile zur Verhinderung falscher Verbrennung
2. Die Form des Kolbens wurde geändert, um dessen Robustheit zu erhöhen. (J15 seit Produktionsbeginn Euro5) d.h. alle J15-Euro4 bis Jan.2014 und Hilux bis Juli2014 haben "Schrott" verbaut.

Und die scheinbar W I C H T I G S T E Erkenntnis wurde da eingeführt:

Änderung in 2017
1. Änderung des Kolbens zum Erhöhen der Festigkeit.


Also alle die noch nicht Kolben mit 13101-30250-0x eingebaut haben - früher oder später wird es euch möglicherweise treffen, wobei die wahrscheinlich geringer ist, die seit 2014 schonmal grundlegend mit Neuteilen repariert haben (und hoffentlich keine alten Lagerbestände erwischt haben).

Prinzipiell ist nur von Euro4 und Euro5 Modellen die Rede.
Gruß Basti

http://www.kfz-technik-sebastian-frys.de

BANNER-Batteries und HORNtools-Stützpunkt *BANNER JumpStarter-AKTION*

Ersatzteile OEM und Aftermarket für ALLE Marken

Benutzeravatar
Tequila
Beiträge: 2245
Registriert: 3. Aug 2008, 15:05
Wohnort: Overath

Re: Motorschaden?

Beitrag von Tequila » 11. Sep 2017, 19:14

fsk18 hat geschrieben:
11. Sep 2017, 17:24
Tanja hat geschrieben:
11. Sep 2017, 11:27
Mal eine Frage an die Experten: Ist das Problem dann mit neuen Injektoren behoben? Soweit ich gelesen habe, ist das Problem die tropfenden Injektoren.
Das Problem sind NICHT die Injektoren. Zumindest nicht oft.
Das Problem ist der Motor als Gesamtbauteil. Der Motor ist nicht für über 163PS ausgelegt. Im J9 hatte er
163PS so ich habe im J9 noch NIE von Motorschäden in Verbindung mit Injektoren und gerissenen oder löchrigen Kolben gehört. Die Probleme fingen erst bei den ab 166PS Versionen an. Die wurden rausgepresst ohne den (Rumpf)Motor als mechanisches Bauteil anzupassen. Sicherlich gab es auch im J9 Motorschäden, aber eher aus schlechter Pflege. Nur im J12-ab166PS kannst du pflegen wie du willst, irgendwann wird es jeden treffen - den einen bei 123.000km weil er auch noch ScheissÖl in den 3 Ölwechseln fuhr und der andere bei 300.000km weil er Qualitätsöl fährt. Und einer wird bestimmt auch auch 500.000km schaffen weil alle 5000km die Ölwanne runterkommt und ausblutet und gleich ein sehr gutes Öl jedesmal mit reingemacht wird.

Das sieht man auch an den 2,5Liter Motoren, selbige Konstruktion, wenig Leistung und halten ewig.
Ich will das nicht in Frage stellen aber ich habe auch den 163PS, den 166PS, den 173PS und den 190 PS Motor gefahren - einen bis 170.000, alle anderen deutlich über 200.000 und keinen Motorschaden gehabt. Die Probleme fingen zwar an, als die Motoren mehr Leistung bekamen aber diese Mehrleistung kam ursächlich über höhere Einspritzdrücke zu Stande. Da stellt sich jetzt natürlich die Frage ob der Kurbeltrieb / Kolben das Kriterium warrn oder durch die höheren Einspritzdrücke, die Gemischaufbereitung (?) Wir werden das wohl nicht abschließend bewerten können aber grundsätzlich stellt sich mir die Frage, ob man dann nicht mit "dem Chip" das direkte Todesurteil unterschreibt :keineahnung:
Grüße
Heinz
-----------------------------------------
hoffentlich werd` ich nie erwachsen

Benutzeravatar
fsk18
Beiträge: 733
Registriert: 16. Mai 2012, 21:08
Kontaktdaten:

Re: Motorschaden?

Beitrag von fsk18 » 11. Sep 2017, 19:39

Tequila hat geschrieben:
11. Sep 2017, 19:14

der Kurbeltrieb / Kolben das Kriterium warrn oder durch die höheren Einspritzdrücke, die Gemischaufbereitung (?)
Die Kombination aus allen, und allen voran die unterdimensionierten Kolben für die höheren Einspritzdrücke. Siehe die reinen Kolbenrisse so wie bei Vollgas82 sind DAS Resultat.

Löcher in den Kolben kommt von (zusätzlich) schlecht einspritzenden Injektoren.

Und Kolbenfresser sowie Lagerschäden kommen von verstopften Ölsieben aufgrund defekter Injektorsitzringen (hierzu und nur hierzu gab es kostenlose Aktionen seitens Toyota).
Gruß Basti

http://www.kfz-technik-sebastian-frys.de

BANNER-Batteries und HORNtools-Stützpunkt *BANNER JumpStarter-AKTION*

Ersatzteile OEM und Aftermarket für ALLE Marken

Benutzeravatar
Tequila
Beiträge: 2245
Registriert: 3. Aug 2008, 15:05
Wohnort: Overath

Re: Motorschaden?

Beitrag von Tequila » 11. Sep 2017, 20:30

wie auch immer, diese hochgezüchteten Diesel sind sowieso schon längst über das Maß hinaus, dass die 1/2 Mio km an Laufleistung noch zulassen würde.

Ich habe mich immer gefragt, warum Toyota die LC/Hilux Diesel Motoren nicht selber baut sondern bei Hino zukauft. Ich denke, wenn Toyota in die Entwicklung selber investiert hätte, dann wäre da etwas standfestes raus gekommen. Jetzt nehmen sie bei den PKW schon Motoren aus dem BMW Regal. Für die eigene Motorenentwicklung ist das doch die Bankrotterklärung.
Grüße
Heinz
-----------------------------------------
hoffentlich werd` ich nie erwachsen

Antworten
cron