Bremsscheiben, Bremsbeläge und Bremssattel beim J12 erneuern

Alles rund um Technik, Mechanik, Elektronik des Land Cruisers.
Benutzeravatar
harri
Beiträge: 409
Registriert: 25. Sep 2011, 18:57
Fahrzeug: Land Cruiser J120

Re: Bremsscheiben, Bremsbeläge und Bremssattel beim J12 erneuern

Beitrag von harri » 28. Nov 2019, 12:13

Hallo Basti, ich versteh deinen Kommentar bzgl. meinem nicht?
Mir ist schon klar, daß die Bolzen die Beläge in Position halten. Das war's aber auch schon. Aus dem Grund würd ich die auch, sofern noch gut, ohne Bedenken wieder verwenden.

Harri
LC J120, Bj. 2003, 265/70 Hankook Dynapro MT auf original Alu's, Snorkel, OME FW, ASFIR UFS vorne

Benutzeravatar
fsk18
Beiträge: 902
Registriert: 16. Mai 2012, 21:08
Kontaktdaten:

Re: Bremsscheiben, Bremsbeläge und Bremssattel beim J12 erneuern

Beitrag von fsk18 » 29. Nov 2019, 17:08

Benno hat geschrieben:
28. Nov 2019, 11:28
Hallo Basti,
ich habe gerade bei motointegrator.de den Zubehörsatz van Quick Brake gefunden (bei Quickbrake direkt konnte ich nicht auf die Webseite suchen, da ich kein registrierter Händler bin). Die Artikelbeschreibung lautet: Zubehörsatz, Scheibenbremsbelag QUICK BRAKE 109-1819. und soll für meine Ausführung passen. Leider steht bei den Bolzen nicht dabei, wie lang sie sind. Hast du eine Idee, wie ich das in Erfahrung bringen kann?

Danke + Gruß
Benno
mhh, Abmessungen habe ich auch keine Informationen
Gruß Basti

http://www.kfz-technik-sebastian-frys.de
seit Mai 2019 mit eigener Werkstatt :old: :old: :old:

Benutzeravatar
fsk18
Beiträge: 902
Registriert: 16. Mai 2012, 21:08
Kontaktdaten:

Re: Bremsscheiben, Bremsbeläge und Bremssattel beim J12 erneuern

Beitrag von fsk18 » 29. Nov 2019, 17:09

harri hat geschrieben:
28. Nov 2019, 12:13
Hallo Basti, ich versteh deinen Kommentar bzgl. meinem nicht?
Mir ist schon klar, daß die Bolzen die Beläge in Position halten. Das war's aber auch schon. Aus dem Grund würd ich die auch, sofern noch gut, ohne Bedenken wieder verwenden.

Harri
für mich habe ich es so gelesen als wenn die nicht zwingend notwendig sind :keineahnung:
Gruß Basti

http://www.kfz-technik-sebastian-frys.de
seit Mai 2019 mit eigener Werkstatt :old: :old: :old:

Benutzeravatar
harri
Beiträge: 409
Registriert: 25. Sep 2011, 18:57
Fahrzeug: Land Cruiser J120

Re: Bremsscheiben, Bremsbeläge und Bremssattel beim J12 erneuern

Beitrag von harri » 30. Nov 2019, 13:57

Kein Problem :!:
Natürlich sind die zwingend notwendig!!!

SG Harri
LC J120, Bj. 2003, 265/70 Hankook Dynapro MT auf original Alu's, Snorkel, OME FW, ASFIR UFS vorne

Hydro
Beiträge: 578
Registriert: 6. Sep 2016, 07:29
Fahrzeug: Land Cruiser J120

Re: Bremsscheiben, Bremsbeläge und Bremssattel beim J12 erneuern

Beitrag von Hydro » 30. Nov 2019, 19:22

Benno hat geschrieben:
27. Nov 2019, 19:12
Hallo,
mein Name ist Benno und ich wohne in Frankreich.
Ich bin zwar ein alter Landcruiserhase, aber in diesem Forum noch ein Neuling. Daher... erstmal schönen Tag Euch allen :-).
Vor einiger Zeit habe ich einen J90 Baujahr 1999 gebraucht gekauft und da sind laut TÜV (franz.) die Vorderbremsen fällig.
Also bin ich hier zum Garagisten meines Vertrauens gedackelt und habe ihn gebeten, die vorderen Bremsbacken zu erneuern. Da er kein Toyota-Händler ist konnte er zwar bei einem Ersatzteilhändler die Bremsbacken bekommen, aber nicht der Zubehörsatz. Also habe ich den im Internet (bei einem Händler in Deutschland) selbst bestellt. Und zwar ist die Marke Textar.
Nun stellt sich aber heraus, das die Bolzen in der Verpackung 5 mm zu kurz sind (also 97,7 mm). Laut Händler ist der Zubehörsatz für mein Modell geeignet. Die alten Bolzen sind aber 5 mm länger (also etwas über 102,0 mm. Das Loch in den neuen Bolzen für die Arrettierklammer ist beim durchstecken des Bolzens in den Bremssattel überhaupt auf der anderen Seite überhaupt noch nicht zu sehen. Das Loch wird also noch vom Bremssattel verdeckt. Die neuen Bolzen sind also schlich zu kurz!

Ich weiss nicht, ob ich das Problem deutlich genug umschrieben habe, aber hat jemand auch schon mal diese Erfahrung gemacht und dann was gemacht?

Wäre super nett, wenn mir jemand von Euch hier weiterhelfen könnte.

Danke und Gruß,

Benno
Also ich würde einfach die alten Bolzen wieder verwenden ...

grj120
Beiträge: 32
Registriert: 22. Feb 2016, 13:08
Fahrzeug: Land Cruiser GRJ120

Re: Bremsscheiben, Bremsbeläge und Bremssattel beim J12 erneuern

Beitrag von grj120 » 3. Dez 2019, 09:05

Hallo Benno, ich habe gerade am Samstag meine vorderen Scheiben und Beläge gewechselt. Die alten Bolzen einfach ein wenig sauber machen und wieder verwenden. Gar kein Problem.

Grüße Tommy

Antworten