EZETIL EZC 45 12 V/ 100 - 240 V Schwingkompressor-Kühlbox

Vom Bergegurt zum Zelt. Im Einsatz auf Herz und Nieren geprüft.
Gesperrt
advo-cruiser
Beiträge: 179
Registriert: 25. Apr 2009, 21:10

EZETIL EZC 45 12 V/ 100 - 240 V Schwingkompressor-Kühlbox

Beitrag von advo-cruiser » 20. Aug 2009, 20:21

Erfahrungsbericht über EZETIL EZC 45 12V/100-240V
Schwingkompressor - Kühlbox

Habe mir im Juli 2009 die Schwingkompressor-Box von EZETIL gekauft

Als Nachfolger für eine Engel 15 l Box, die 15 Jahre klaglos Dienst tat.

Das Volumen ist so groß, dass alle Flaschen senkrecht reinpassen (auch 1,25 l und 1,5 l Flaschen. Kleiner Raum vorhanden, der nicht ganz so kühl wird (sehr gut für Butter, Wurst und Marmelade). Gute Unterteilung, wenn man 4 optional erhältliche Kälteakkus ordert, die als 2 Sperren dienen - nichts fällt durcheinander

Die Akkus haben ihren Gefrierpunkt schon bei +6 Grad C. - wenn noch die optional zu beziehende Außenhülle (Tragetasche) geordert und genutzt wird, entstehen optimale Bedingungen.

Beispiel: Bei 25 - 30 Grad Außentemperatur, Anschluss über Nacht an
220 V, eingestellt auf +1 C. bis 10.00 Uhr, dann wegfahren und o h n e weitere Stromzufuhr bleibt der Inhalt
locker bis 20.00 Uhr noch bei 5 - 8 C. Herrlich kalte Getränke.

Die Steuerung funktioniert in 1 Grad-Schritten und wird am Display eingestellt und angezeigt. Alles easy. Ein großer Vorteil gegenüber dem Mitbewerber, der nur eine Einteilung von 1 - 5 hatte.
Bei eingestellten -1 C. frieren die Getränke ein (wer drauf steht hat dann Cola on the rocks

Die Tiefkühlfunktion habe ich nicht getestet - brauche ich nicht unterwegs.

Die Materialanmutung ist sehr gut. Der Innenraum sehr leicht zu reinigen (man kann sich dabei nirgendwo schneiden). Gerät ist sehr leise - deutlich leiser als zumindest der alte Engel.

Schalter Eco (wird meist ausreichen und ist stromsparender) und Boost.
Eine Batterieschutzschaltung ist bereits eingebaut und kann verstellt werden auf Abschaltspannungen 10,0 V Low, 10,8 V Med, 11,3 V High.
Die Wiedereinschaltspannungen sind: 11,3 V Low, 12,0 V Med, 12,5 V High

Die Batterie leersaugen ist technisch nicht möglich.

Gute Betriebsanleitung.

Einziger (aus meiner Sicht) wunder Punkt: Das 12 V Kabel hielt in meinem (teilweise Off Road Einsatz) nur 3 Tage. 12 V Dose und Kabel geprüft: es musste sich um ein Kabelbruch (o.ä.) handeln.

Telefonisch bei der freundlichen Hotline angefordert, schickte man mir innerhalb von 24 Std. ein Ersatzkabel - und jetzt geht auch wieder 12 V.

Im Vergleich zum runden, richtig dicken "Engel-Kabel" mit starker Schutzhülle, besteht das EZETIL-Kabel nur aus 2 Litzen ohne größeren mechanischen Schutz. Ich werde mir den (seltenen) 12 V - Stecker
besorgen und ein rundes, ummanteltes Kabel anfertigen. Damit ist der EZETIL eine runde Sache.

Wer nicht unbedingt das Marktführerprodukt kaufen muss und ein feines Gerät haben möchte, kann m.E. einige EUR sparen und bei den Hessen (aus Hungen) zuschlagen.

Meine Investition bei Amazon: Gerät 529,99 EUR, Schutz - und Isoliertragetasche 48,99 EUR, 4 Kältespeicherakkus 51,40 EUR (über www.kuehlbox.com), insgesamt 630,38 EUR - eine angemessene Summe für viel Kaltgetränke-Luxus unterwegs - Prost

Gruß Albrecht

Edit: Und hier der Ursprungsthread: Link

Gesperrt