Hankook Dynapro MT RT03

Vom Bergegurt zum Zelt. Im Einsatz auf Herz und Nieren geprüft.
Benutzeravatar
Portugal-Fan
Beiträge: 17
Registriert: 13. Sep 2015, 20:45
Fahrzeug: KDJ150

Re: Hankook Dynapro MT RT03

Beitrag von Portugal-Fan » 4. Jan 2017, 18:40

Hallo Stefan,
Zuerst einmal noch frohes Neujahr (kann man glaube ich heute noch wünschen) von Betti und mir...;-)

In Sachen Reifenbericht zum Dynapro MT, wie schaut denn deine derzeitige Bilanz und Resume nach dem Ausflug der 7 Landcruiserfreunde nach Marokko 2016 aus?
Nach meiner Erinnerung waren die 4 Fahrzeuge ja sämtlich mit MT Schlappen unterwegs.
Würde mich (und vielleicht auch Andere hier im Forum) interessieren, was deine/Eure Beobachtung und Meinung hier ist?

Vielen Dank & Beste Grüße,
Ingo

Benutzeravatar
sgm
Administrator
Beiträge: 1481
Registriert: 18. Jan 2012, 22:31
Fahrzeug: Nissan Patrol Y61
Kontaktdaten:

Re: Hankook Dynapro MT RT03

Beitrag von sgm » 5. Jan 2017, 10:39

Portugal-Fan hat geschrieben:[...]wie schaut denn deine derzeitige Bilanz und Resume nach dem Ausflug der 7 Landcruiserfreunde nach Marokko 2016 aus?
Nach meiner Erinnerung waren die 4 Fahrzeuge ja sämtlich mit MT Schlappen unterwegs.[...]
Mach ich gerne - die Land Cruiser hatten übrigens alle Cooper STT aufgezogen. Evtl. hat ja einer der Kollegen Lust zum Cooper in einem separaten Thread was zu schreiben.

Ich bin jetzt ca. 20.000km mit dem Reifen gefahren und immer noch einigermaßen zufrieden. Für einen MT-Reifen ist die Geräuschkulisse auch nach 20.000km noch akzeptabel. Die BFG AT, die letztes Jahr noch montiert waren, sind allerdings hörbar leiser.

Nun zu Marokko: durchweg positiv, ich hab nach der Reise keine sichtbaren Beschädigungen am Reifen finden können. In Marokko fährt man doch relativ viel auf scharfkantigen Schotterpisten rum, da kann man sich schnell mal den Reifen zerstören. Insofern ist ein stabiler Reifen auch eine gute Rückversicherung, dass man unterwegs nicht den Wagenheber auspacken muss.
Im Sand waren die Reifen auch sehr gut zu fahren, ich hab keine Verschlechterung zu den BFG-AT feststellen können. Es wird ja gerne behauptet, dass MT-Reifen im Sand eher schlechter sind. Ich halte das für Quatsch und führe es darauf zurück, dass oft nicht genügend Luft abgelassen wird. Ich bin mit 1 Bar im Sand gefahren, das hat völlig gereicht.

Zu den Nachteilen: Der Rollwiderstand ist merkbar erhöht (wenig überraschend), was zu einem Mehrverbrauch von 1-2 Litern gegenüber den BFG-AT führt (auch nicht so überraschend). Hab das erst letztens beim Wechsel auf die Winterreifen gemerkt. Diese ließen sich ohne Probleme nach einem kleinen Schubs einmal quer durch die Tiefgarage rollen. Dagegen bleiben die MTs einfach nach einigen Metern stehen :mrgreen: .
Patrol-Hankook.jpg
twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn't do than by the ones you did do.
so throw off the bowlines. sail away from the safe harbor. catch the trade winds in your sails.
explore. dream. discover. (mark twain)

Benutzeravatar
harri
Beiträge: 382
Registriert: 25. Sep 2011, 18:57
Fahrzeug: Land Cruiser J120

Re: Hankook Dynapro MT RT03

Beitrag von harri » 6. Jan 2017, 13:27

Hallo.
Hab ja die gleichen Reifen auf meinem J12 und kann die Aussage vom Admin schon bestätigen. Ein Mehrverbrauch von 1-2 Liter ist es wirklich. Zur Zeit bin ich bei Kurzstrecke bei 13 Liter. Das muß ich aber noch beobachten, da ich auch mein AGR verschlossen hab und nicht sicher bin ob das auch ne Rolle spielt?
Mir kommt aber vor, daß die Dinger schon lauter geworden sind ???

Harri
LC J120, Bj. 2003, 265/70 Hankook Dynapro MT auf original Alu's, Snorkel, OME FW, ASFIR UFS vorne

Benutzeravatar
4motionmike
Moderator
Beiträge: 774
Registriert: 21. Aug 2010, 21:28

Re: Hankook Dynapro MT RT03

Beitrag von 4motionmike » 6. Jan 2017, 16:35

Hallo,

wir haben im Sommer die Cooper STT und im Winter die BFG AT drauf. Bitte jetzt keine Diskussionen darüber, dass das keine adäquaten Winterreifen sind. Ich fahre seit ca. 10 Jahren BFG AT im Winter und wir leben immer noch 8)
Der Spritverbrauch bei beiden Reifen ist ziemlich gleich. Die BFG sind bissel lauter, nicht störend. Es ist ein sonores Brummen, während die Cooper eher ein Rauschen verursachen.
Marokko hat am Cooper keine Schäden hinterlassen, egal ob Schotterpiste, Steinwüste oder Sand. Alles hat prima funktioniert.
Ich kann bisher von beiden Reifen nur Positives berichten.


Liebe Grüße,

Michael.
Leg dich nicht mit einem Geocacher an. Er kennt Orte, an denen dich niemand findet!

LC120
Beiträge: 471
Registriert: 3. Sep 2008, 15:34

Re: Hankook Dynapro MT RT03

Beitrag von LC120 » 6. Jan 2017, 19:48

Hi,
Die BFG sind bissel lauter
ein AT mit geschlossenem Profil soll lauter sein, als ein grobstolliger MT - das ist jetzt nicht Dein Ernst oder :?: :shock: Zumindest wenn ich die ähnlich gestrickten General Grabber AT2 mit den Cooper STT Pro vergleiche, ist der Unterschied in der Lautstärke zuungunsten des MT gewaltig...

Verwunderte Grüße,
Ronald

Benutzeravatar
4motionmike
Moderator
Beiträge: 774
Registriert: 21. Aug 2010, 21:28

Re: Hankook Dynapro MT RT03

Beitrag von 4motionmike » 6. Jan 2017, 22:44

Hallo Ronald,

wir sind genauso verwundert. Aber wie schon gesagt, es ist ein angenehmes Brummen. Stört nicht besonders und geht fast komplett in der Metal-Musik unter :rocknroll:


Liebe Grüße,

Michael.
Leg dich nicht mit einem Geocacher an. Er kennt Orte, an denen dich niemand findet!

Hydro
Beiträge: 353
Registriert: 6. Sep 2016, 07:29
Fahrzeug: GRJ 120

Re: Hankook Dynapro MT RT03

Beitrag von Hydro » 7. Jan 2017, 23:38

Meine BFG Mud Ko2 waren anfangs auch relativ "leise" sind aber mit der Zeit auch normal laut geworden....

Macteddy
Beiträge: 87
Registriert: 30. Sep 2011, 22:06
Fahrzeug: J15

Re: Hankook Dynapro MT RT03

Beitrag von Macteddy » 21. Jan 2017, 20:18

Hallo


wie laufen den der Hankook, Kumho bzw. der Cooper im Alltag (Nässe, Bremsen, Kurven etc.)?
LG

Hartmut
J15 by Nestle
HT- Basisfahrwerk, 285/70/17 auf 7,5x17 Toyota
, Safarischnorchel, Nestle- Unterfahrschutz, Tabor 12k- Winde, ARB- Sperren v/h , Upracksträger, Foxwing, Klapptisch hecktür, Kofferraumausbau mit "Kistenschubladen", Kühlbox mit Auszug, "Arbeitsrückfahrscheinwerfer", Sinuspannungswandler 230V (demnächst), Lightbar- Front (demnächst)

Benutzeravatar
harri
Beiträge: 382
Registriert: 25. Sep 2011, 18:57
Fahrzeug: Land Cruiser J120

Re: Hankook Dynapro MT RT03

Beitrag von harri » 22. Jan 2017, 09:50

Bei Schnee bin ich absolut überrascht wie gut die sind und sonst auch total zufrieden. Natürlich kein vergleich zu nem richtigen Winter-/ Sommerreifen.
Zur Zeit würde ich den sofort wieder kaufen!!!

Harri
LC J120, Bj. 2003, 265/70 Hankook Dynapro MT auf original Alu's, Snorkel, OME FW, ASFIR UFS vorne

Macteddy
Beiträge: 87
Registriert: 30. Sep 2011, 22:06
Fahrzeug: J15

Re: Hankook Dynapro MT RT03

Beitrag von Macteddy » 22. Jan 2017, 20:06

...und bei Trockenheit, Nässe, Bremsen?
Brauche im Frühjahr neue,, meine BFG AT KO sind fertig.

LG

Hartmut
J15 by Nestle
HT- Basisfahrwerk, 285/70/17 auf 7,5x17 Toyota
, Safarischnorchel, Nestle- Unterfahrschutz, Tabor 12k- Winde, ARB- Sperren v/h , Upracksträger, Foxwing, Klapptisch hecktür, Kofferraumausbau mit "Kistenschubladen", Kühlbox mit Auszug, "Arbeitsrückfahrscheinwerfer", Sinuspannungswandler 230V (demnächst), Lightbar- Front (demnächst)

Antworten