Mobiles Internet auf Reisen - Router oder virtuelle eSim

Vom Bergegurt zum Zelt. Im Einsatz auf Herz und Nieren geprüft.
Antworten
Surfy
Beiträge: 295
Registriert: 4. Mai 2011, 16:20
Fahrzeug: Land Cruiser 200 - J20

Mobiles Internet auf Reisen - Router oder virtuelle eSim

Beitrag von Surfy »

Bild

Ich bin vermutlich nicht der einzige der auf Reisen gerne mal eine lokale Simkarte erwirbt und ein Datenpaket dazu bucht. Das wird aber zunehmend mühsamer, dass wissen schon wir Schweizer die auch mal 50 Minuten in einem deutschen Vodaphone Shop verbringen (mit anstehen) bis dass ganze dann auch läuft.

Die Registrierungspflicht führte auch in Peru dazu, dass irgend ein Store Mitarbeiter verzweifelte und das ganze auf einen anderen Passanten gebucht hat.

Aber hier gibt es auch Lösungen die wesentlich einfacher sind. 4G Router mit globalen Simkarten auf die lokale oder auch globale Datenpakete aufgebucht werden können. eSim für das Smartphone / Tablet die Hotspot Teghtering erlauben bis hin zur virtuellen eSim wo alles innerhalb einer App gebucht werden kann.

Hier habe ich die für uns Reisende infrage kommenden Provider und Anbieter mal verlinkt und vorgestellt:

Internet auf Weltreisen - globale und virtuelle Simkarten eSim

Ihr kennt es sicher, wie gut das Internet in abgelegeneren Gebieten ist, hängt oft auch vom jeweiligen Provider ab. Nicht immer ist bei den Anbietern ersichtlich, mit wem sie lokal zusammenarbeiten. Nicht alle Anbieter haben hier eine annehmbare Transparenz.

In einigen Ländern in Südamerika hatte ich pro Land zwei Simkarten unterschiedlicher Provider um ein befriedigendes Ergebnis zu haben.

Für meine nächste Reise werde ich einen der Anbieter mit auf die Reise nehmen. Finanziell ist es je nach gewähltem Paket (Lokale/Globale Daten) auch schon preiswerter, als der immer mühseligere Erwerb einer lokalen Simkarte :D Zumindest als Ergänzung.

Wer hat hier schon Erfahrungen mit den Anbietern gemacht? Oder wie handhabt ihr das Thema Internet im Ausland? Roaming innerhalb der EU ist ja meist nicht mehr der grosse Kostentreiber, aber ausserhalb wird es happig(er).

Surfy
Trans-Africa mit dem Land Cruiser 200 http://transafrica2012.blogspot.de

Antworten