Nokian Rockproof MT

Vom Bergegurt zum Zelt. Im Einsatz auf Herz und Nieren geprüft.
Antworten
Macteddy
Beiträge: 87
Registriert: 30. Sep 2011, 22:06
Fahrzeug: J15
Wohnort: CH/Aargau

Nokian Rockproof MT

Beitrag von Macteddy » 20. Jun 2017, 19:37

Hallo @all

ich habe mir jetzt nach längerem Überlegen den Rockproof MT in 285/70/17 gekauft
Er hat die M+S- Bezeichnung was mir wichtig war bei meinem 150`ger wegen des Q-Labels des Reifens(max. 160km/h), der Cruiser läuft ja über 170km/h.

Laut Nokian gibt es diese Grössen in Europa und alle haben M+S- Kennzeichnung:
Rockproof CE.pdf
(102.31 KiB) 42-mal heruntergeladen
(Habe das pdf direkt von Nokian bekommen.)

Meine Eindrücke der ersten 1000km:

1. deutlich komfortabler im Abrollen als mein bisheriger BFG AT Ko
2. Insgesamt sehr gutes Handling auf trockener und nasser Strasse, bei höherem Tempo in Kurven zeigt sich ein leichtes Untersteuern.
3. beim Bremsen auf trockener und nasser Strasse sehr gut, minimal schlechter als der BFG (und der hat dermassen den Anker geschmissen dass ich immer Angst hatte einer knallt hinten rein beim heftigen Bremsen!)!
4.das Geräuschniveau ist sehr nieder, im Bereich zwischen ca. 40-100km/h erklingt ein dezenter Ton ala beschleunigende Seilbahn, nicht unangenehm, und geht ab 100km/h in den Fahrgeräuschen unter.
5. Beim Verbrauch bei gemischter Fahrweise bisher ca. 1Liter mehr als der AT.

Erste Offroaderfahrungen entweder in den Pyrenäen wenns klappt oder im Offroadgelände in Ederswiler/CH.

Werde dann berichten.

Hier noch ein BIld vom Profil:
IMGNokian.JPG
IMGNokian.JPG (123.25 KiB) 2263 mal betrachtet

LG

Hartmut
J15 by Nestle
HT- Basisfahrwerk, 285/70/17 auf 7,5x17 Toyota
, Safarischnorchel, Nestle- Unterfahrschutz, Tabor 12k- Winde, ARB- Sperren v/h , Upracksträger, Foxwing, Klapptisch hecktür, Kofferraumausbau mit "Kistenschubladen", Kühlbox mit Auszug, "Arbeitsrückfahrscheinwerfer", Sinuspannungswandler 230V (demnächst), Lightbar- Front (demnächst)

Hydro
Beiträge: 127
Registriert: 6. Sep 2016, 07:29
Fahrzeug: GRJ 120

Re: Nokian Rockproof MT

Beitrag von Hydro » 20. Jun 2017, 20:16

Ok sieht gut aus aber M+S ham se alle drauf du brauchst das Schneeflockensymbol wenn du den im Winter fahren willst ...
Ich hab mir den BFG AT KO2 geholt der geht auch bis 180 ...
Der Rockproof is ein reiner Sommerreifen .
Gruß Hydro

Muss aber dazu schreiben : ich hab den 265/70-17 !

Benutzeravatar
sgm
Administrator
Beiträge: 1350
Registriert: 18. Jan 2012, 22:31
Fahrzeug: Nissan Patrol Y61
Wohnort: Wolfschlugen
Kontaktdaten:

Re: Nokian Rockproof MT

Beitrag von sgm » 20. Jun 2017, 21:56

Es ging wahrscheinlich weniger darum, den Reifen auch im Winter zu fahren, sondern durch die M+S Kennzeichnung legal mit einem geringeren Geschwindigkeitsindex als in den Papieren angegeben.

Ansonsten macht der Reifen optische einen sehr gute Eindruck. Das die mit der Zeit lauter werden und auch das Nassbremsverhalten schlechter wird, sollte klar sein. ;)
Solltest du mal eine Schlammgrube finden, fahr mal durch, ist mit dem Profil bestimmt lustig :D .
twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn't do than by the ones you did do.
so throw off the bowlines. sail away from the safe harbor. catch the trade winds in your sails.
explore. dream. discover. (mark twain)

Hydro
Beiträge: 127
Registriert: 6. Sep 2016, 07:29
Fahrzeug: GRJ 120

Re: Nokian Rockproof MT

Beitrag von Hydro » 20. Jun 2017, 22:05

Aha daher weht der Wind ! Jetztetle da muss ich mich mal reinlesen das war mir nicht bekannt. Danke für die Aufklärung !
Gruß Hydro

Hydro
Beiträge: 127
Registriert: 6. Sep 2016, 07:29
Fahrzeug: GRJ 120

Re: Nokian Rockproof MT

Beitrag von Hydro » 21. Jun 2017, 00:09

By the Way ... die Reifen gefallen mir auch ! :old:

Benutzeravatar
Sarpe
Beiträge: 190
Registriert: 3. Aug 2014, 18:44
Fahrzeug: Land Cruiser J120
Wohnort: Karlsruhe

Re: Nokian Rockproof MT

Beitrag von Sarpe » 21. Jun 2017, 09:28

Sehr schön, danke für den Bericht.
Finde ich auch sehr interessant die Reifen.

Für meine nächsten Reifen geht es auch entweder Richtung MT, also Rockprooft/STT Pro/X3 Mud Trac,
oder eben doch die KO2.
Kommt drauf an ob ich dann einen Zweitwagen habe oder nicht.


Kannst du mir noch sagen wie alt deine BFG AT Ko Reifen waren?
Gruß Stefan.

Macteddy
Beiträge: 87
Registriert: 30. Sep 2011, 22:06
Fahrzeug: J15
Wohnort: CH/Aargau

Re: Nokian Rockproof MT

Beitrag von Macteddy » 26. Jun 2017, 16:20

Hey
meine AT`s waren 4 Jahre alt, waren aber von Anfang an (mit 2,5bar) deutlich hoppeliger/härter als die MT`s (2,5bar) jetzt.
Die At`s waren nur etwas leiser und ca. 1l Diesel/100km weniger.

LG

Hartmut
J15 by Nestle
HT- Basisfahrwerk, 285/70/17 auf 7,5x17 Toyota
, Safarischnorchel, Nestle- Unterfahrschutz, Tabor 12k- Winde, ARB- Sperren v/h , Upracksträger, Foxwing, Klapptisch hecktür, Kofferraumausbau mit "Kistenschubladen", Kühlbox mit Auszug, "Arbeitsrückfahrscheinwerfer", Sinuspannungswandler 230V (demnächst), Lightbar- Front (demnächst)

LC120
Beiträge: 469
Registriert: 3. Sep 2008, 15:34
Wohnort: Bayern

Re: Nokian Rockproof MT

Beitrag von LC120 » 16. Jul 2017, 15:51

Hallo Hartmut,

entweder ist Nokian die Quadratur des Kreises gelungen, oder Du solltest- ohne Dir jetzt nahe treten zu wollen- lieber zum HNO Arzt :mrgreen: :wink:

Gruß,
Ronald

PS: bauen die Nokian MT`s auch so schmal z.B. im Vergleich zu BFG?

Macteddy
Beiträge: 87
Registriert: 30. Sep 2011, 22:06
Fahrzeug: J15
Wohnort: CH/Aargau

Re: Nokian Rockproof MT

Beitrag von Macteddy » 7. Nov 2017, 18:11

Hallo Ronald,

nö höre sehr gut, schon von Berufswegen. :D

Aber mein BF AT Ko 1 war kaum leiser!

ich habe jetzt eiige tausend Kilometer runter auch lange Autobahnstrecken, no Problem bei Weib und Kinder.

LG

Hartmut
J15 by Nestle
HT- Basisfahrwerk, 285/70/17 auf 7,5x17 Toyota
, Safarischnorchel, Nestle- Unterfahrschutz, Tabor 12k- Winde, ARB- Sperren v/h , Upracksträger, Foxwing, Klapptisch hecktür, Kofferraumausbau mit "Kistenschubladen", Kühlbox mit Auszug, "Arbeitsrückfahrscheinwerfer", Sinuspannungswandler 230V (demnächst), Lightbar- Front (demnächst)

Macteddy
Beiträge: 87
Registriert: 30. Sep 2011, 22:06
Fahrzeug: J15
Wohnort: CH/Aargau

Re: Nokian Rockproof MT

Beitrag von Macteddy » 7. Nov 2017, 18:12

Hallo @ all

so nun die etws zum reifen nach ca 6000km.

Immer noch sehr zufrieden, sehr gute Fahreigensahaften trocken/nass.
AUSSER: Nässe unter 5°C, dann kanns in Kurven mal zum ESP-Einsatz kommen, Bremsverhalten trotzdem praktisch kein Unterschied.

Offroad top, im Sommer in den Pyrenäen super Gripp auf Schotter, Fels, Sand, Grass und Matsch.
Hab mal vergessen den Druck zu reduzieren :lol: , hat sich aus tiefem Matsch problemlos rausgewühlt bei vollgepacktem Cruiser.

Trotz vieler Strecken in den Hochpyrenäen mit fiesem Granitschotter und "Reifenkillern" praktisch nix am Reifen zu sehen!

Bin begeistert.

(habe mir deshalb jetzt auch Nokian Winterreifen gekauft SUV3).

LG

Hartmut
J15 by Nestle
HT- Basisfahrwerk, 285/70/17 auf 7,5x17 Toyota
, Safarischnorchel, Nestle- Unterfahrschutz, Tabor 12k- Winde, ARB- Sperren v/h , Upracksträger, Foxwing, Klapptisch hecktür, Kofferraumausbau mit "Kistenschubladen", Kühlbox mit Auszug, "Arbeitsrückfahrscheinwerfer", Sinuspannungswandler 230V (demnächst), Lightbar- Front (demnächst)

Antworten
cron