das Leben nach dem Landcruiser

Was sonst nirgendwo reinpasst, aber über das geredet werden muß
The real Deal
Beiträge: 94
Registriert: 14. Okt 2014, 16:17
Fahrzeug: Land Cruiser TEC-Edition

Re: das Leben nach dem Landcruiser

Beitrag von The real Deal » 28. Nov 2018, 08:42

LC7 hat geschrieben:
27. Nov 2018, 18:50
Meine Toyo-Werkstatt ist fähig. Das zu pauschalen Aussagen...
Du Glücklicher, wobei die meisten Mitarbeiter den Land Cruiser noch nie von innen gesehen haben

Benutzeravatar
LC7
Beiträge: 18
Registriert: 2. Jan 2011, 12:40
Fahrzeug: KDJ 125

Re: das Leben nach dem Landcruiser

Beitrag von LC7 » 28. Nov 2018, 19:47

The real Deal hat geschrieben:
28. Nov 2018, 08:42
Du Glücklicher, wobei die meisten Mitarbeiter den Land Cruiser noch nie von innen gesehen haben
Hallo (wie ist eigentlich Dein Name?),
ja, ist tatsächlich so bei meinem Freundlichen. Sogar J8 und J10 hat er, neben J12/J15, im Kundenstamm. Natürlich nicht die Masse, aber immerhin ein paar. Auch kommt rüber, dass sich die Jungs wirklich freuen, mal einen "anderen" Toyo bedienen zu dürfen :D.

Grüße
Uwe
KDJ 125 Luna | D4D | Automatik | Baujahr 2009 | 173 PS | Dolomitgrau | Rund-um-Plastikschutz :lach:| Kühlergrill schwarz | Westfalia-Anhängebock + Rockinger VarioBlock + Westfalia Kugelkupplung

Benutzeravatar
Tequila
Beiträge: 2269
Registriert: 3. Aug 2008, 15:05

Re: das Leben nach dem Landcruiser

Beitrag von Tequila » 29. Nov 2018, 12:05

Ich muss sagen, ich fand und finde den J15 optisch sehr schön. Anfangs hat er mir überhaupt nicht gefallen aber als ich ihn dann hatte, in Novaweiß metallic mit Spurverbreuterungen und in Exec. Ausstattung, da gefiel er mir besser als seine drei Vorgänger J12. Ich hatte auch mit dem Auto keine Probleme und die Motor / Getriebe Einheit fand ich okay.
Was mir aber immer ein gewisses Unwohlsein bereitet hatte, war die Tatsache, dass dieser Motor einfach ohne jede Vorwarnung hochgehen kann. Dann wird`s richtig teuer und was andere Defekte am J12 / J15 kosten können, hatte ich ja vorher schon mal erlebt. Mein zweiter J12 war eine Diva und mehr kaputt als ganz. Sein Vorgaänger und seine Nachfolger dagegen top. Bei meinem dritten J12 war mal der Turbolader kaputt - gerade noch in der Garantie ansonsten wären das 4 Mille für mich geworden. Bei meinem J15 hat der Meister dann vor Ablauf der Garantie den Turbolader „auf Verdacht“ getauscht.

Alleine diese Dinge würden mich heute vom Kauf abhalten und meine Strategie „kaufen und 250.000 km fahren“ könnte dann irgendwann mal zum finanziellen Risiko werden. Bei meinem jetzigen RAV4 Hybrid habe ich da überhaupt keine Bedenken, dass er die 250 locker und ohne Probleme durchsteht. Nach jetzt 110.000 km ohne den kleinstem Defekt, mit immer noch den ersten Bremsbelägen etc., bin ich da viel entspannter.

Hat der LC aktuell Konkurrenz? Ich weiß es nicht. Aber wenn ich wieder ein Auto in der Gewichtsklasse benötigen würde, dann würde ich heute eher mal einen Wrangler Unlimited anschauen. Der 2,2 Liter Diesel ist ein geiles Aggregat. Das Auto macht immer noch einen unkaputtbaren Eindruck und hat mittlerweile 4 Jahre Garantie ab Werk.

Der neue 2,8 Liter im J15 wäre für mich eine Wundertüte. Ein solches Auto würde ich nur noch über den Grantiezeitraum nutzen.
Grüße
Heinz
-----------------------------------------
hoffentlich werd` ich nie erwachsen

linsky
Beiträge: 9
Registriert: 8. Sep 2018, 17:49

Re: das Leben nach dem Landcruiser

Beitrag von linsky » 10. Dez 2018, 19:42

``Was mir aber immer ein gewisses Unwohlsein bereitet hatte, war die Tatsache, dass dieser Motor einfach ohne jede Vorwarnung hochgehen kann``
Ist das denn jetzt immer noch ein Thema ? auch beim 2.8 ?
Wenn ich bei Google Motorschaden Landcruiser 2017-2018 eingebe lese ich über den J12und 3.0 aber nix über den J15 .
Ihr macht mir Angst ,hab jetzt 5.000 km runter und wenn das sich bestätigen sollte auch bei den J15 mit 2.8 zu sein, dann hab ich besser dat Dingen zu verscherbeln.
Nur was kann man denn noch überhaupt kaufen ? wie sieht es denn mit dem Lexus RX450h aus ? ich weis ist kein echter 4x4?

Grüsse Linsky

Benutzeravatar
fsk18
Beiträge: 849
Registriert: 16. Mai 2012, 21:08
Kontaktdaten:

Re: das Leben nach dem Landcruiser

Beitrag von fsk18 » 10. Dez 2018, 20:49

2.8er ist ein komplett neur Motor - noch nix dergleichen wie "Motorschaden" gehört
Gruß Basti

http://www.kfz-technik-sebastian-frys.de

BANNER-Batteries und HORNTOOLS-Stützpunkt

Ersatzteile OEM und Aftermarket für ALLE Marken

und auch bei www.MadeInRussia.de

Benutzeravatar
Tequila
Beiträge: 2269
Registriert: 3. Aug 2008, 15:05

Re: das Leben nach dem Landcruiser

Beitrag von Tequila » 11. Dez 2018, 08:49

fsk18 hat geschrieben:
10. Dez 2018, 20:49
2.8er ist ein komplett neur Motor - noch nix dergleichen wie "Motorschaden" gehört
Hallo Basti,
Wird der 2,8 immer noch von Hino gebaut oder hat Toyota den Motoren Lieferanten gewechselt?
Wenn Hino - haben die das Einspritzsystem verändert?
Grüße
Heinz
-----------------------------------------
hoffentlich werd` ich nie erwachsen

Benutzeravatar
fsk18
Beiträge: 849
Registriert: 16. Mai 2012, 21:08
Kontaktdaten:

Re: das Leben nach dem Landcruiser

Beitrag von fsk18 » 11. Dez 2018, 21:15

Tequila hat geschrieben:
11. Dez 2018, 08:49
fsk18 hat geschrieben:
10. Dez 2018, 20:49
2.8er ist ein komplett neur Motor - noch nix dergleichen wie "Motorschaden" gehört
Hallo Basti,
Wird der 2,8 immer noch von Hino gebaut oder hat Toyota den Motoren Lieferanten gewechselt?
Wenn Hino - haben die das Einspritzsystem verändert?
kann ich nicht genau sagen, aber vermutlich ist es HINO, also TOYOTA. Die Einspritzanlage kommt nach wie vor von DENSO, also auch TOYOTA.
Gruß Basti

http://www.kfz-technik-sebastian-frys.de

BANNER-Batteries und HORNTOOLS-Stützpunkt

Ersatzteile OEM und Aftermarket für ALLE Marken

und auch bei www.MadeInRussia.de

Benutzeravatar
Tequila
Beiträge: 2269
Registriert: 3. Aug 2008, 15:05

Re: das Leben nach dem Landcruiser

Beitrag von Tequila » 11. Dez 2018, 22:04

Na dann würde ich mir nach wie vor Gedanken machen. Die Motorschäden waren ja immer bedingt durch Injektoren und durchgebrannte Kolben. Ob sich der Kurbeltrieb oder die Ventilsteuerung geändert hat ist ja „wurscht“ solange der Auslöser der Schäden nicht verändert wurde - was ich natürlich nicht weiß.
Grüße
Heinz
-----------------------------------------
hoffentlich werd` ich nie erwachsen

Benutzeravatar
sgm
Administrator
Beiträge: 1508
Registriert: 18. Jan 2012, 22:31
Fahrzeug: Nissan Patrol Y61
Kontaktdaten:

Re: das Leben nach dem Landcruiser

Beitrag von sgm » 11. Dez 2018, 22:31

Tequila hat geschrieben:
11. Dez 2018, 22:04
Na dann würde ich mir nach wie vor Gedanken machen. Die Motorschäden waren ja immer bedingt durch Injektoren und durchgebrannte Kolben. Ob sich der Kurbeltrieb oder die Ventilsteuerung geändert hat ist ja „wurscht“ solange der Auslöser der Schäden nicht verändert wurde - was ich natürlich nicht weiß.
Die Schäden sind IMHO CommonRail spezifisch. Da darf man sich nichts vormachen, dass kann mit jedem Motor mit CR-Einspritzung passieren. Sicherlich ist der D4D im J12 und Hilux etwas auffälliger.
Inwieweit ein Motor zuverlässig ist oder nicht kann man sowieso erst sagen, wenn sich die ersten Fahrzeuge der 200.000 Kilometer Grenze nähern.
twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn't do than by the ones you did do.
so throw off the bowlines. sail away from the safe harbor. catch the trade winds in your sails.
explore. dream. discover. (mark twain)

linsky
Beiträge: 9
Registriert: 8. Sep 2018, 17:49

Re: das Leben nach dem Landcruiser

Beitrag von linsky » 12. Dez 2018, 13:29

Gut, ich lass es mal darauf ankommen ,ich habe eh ne Garantieverlängerung auf insgesamt 5 Jahre gemacht so das keine Überraschungen in der Zeit auf mich zu kommen.
Was anderes noch, hier in Luxemburg gibt es 2 Tuningfirmen die eine umprogramierung des Steuergerätes machen Shiftech und Br performance .
Beide bieten 210 Ps und 500 Nm für 790 euronen an .
Hat hier irgendwer erfahrungen beim umprogramieren des Steuergerätes gemacht oder soll man generel nur das Tuning von Nestle J Sport oder Steinbauer nehmen ?
Grüsse Linsky

Antworten