das Leben nach dem Landcruiser

Was sonst nirgendwo reinpasst, aber über das geredet werden muß
Benutzeravatar
Rolf Blank
Beiträge: 158
Registriert: 3. Aug 2008, 16:11

Re: das Leben nach dem Landcruiser

Beitrag von Rolf Blank » 26. Nov 2018, 10:31

Nein, ein Lifestyle SUV ist nicht die Option. Es geht um ein Fahrzeug, dessen Optik nicht so grottenhäßlich ist, dass man sich schämen muss (mit dem J15 kann ich als Architekt nicht leben) und einer Motor-Getriebe Kombination, die passt und Freude macht. Das würde schon reichen.
Übrigens: warum sieht man denn kaum J15 im Verkehr? Aus genau den genannten Gründen.

LC120
Beiträge: 474
Registriert: 3. Sep 2008, 15:34

Re: das Leben nach dem Landcruiser

Beitrag von LC120 » 26. Nov 2018, 10:57

Hallo,

@sgm
Das mag schon sein, nur verkauft sich der Prado, nicht nur in Europa in besser ausgestatteten Varianten am Besten. Und hier kommen folgerichtig die Argumente von Rolf 100% zum Tragen. Vom inzwischen etwas erträglicherem Design abgesehen, der Antriebsstrang ist eine Katastrophe. Habe auch in Ländern, die traditionell mehr mit dem Prado am Hut haben, wie Deutschland (Südafrika, Slowakei), mit Verkäufern mich unterhalten und der Tenor ist immer derselbe s.o.
Das Problem wird auch von Händlern, Kunden und Medien kommuniziert, scheint nur irgendwie bei Toyota nicht anzukommen. Die Quittung kriegen TMC ja inzwischen nicht nur in Europa, man braucht sich nur die Verkaufszahlen z.B.
in den USA anzuschauen...

@Hydro
Der GRJ ist sicherlich nicht über jeden Zweifel erhaben, selbst in den USA gibt es reichlich Kritik z.B. wegen des übermäßigen Spritkonsums und Leistung und bei den allermeisten europäischen Kunden dürften Importe aus arabischen Raum kaum Anklang finden. Gründe dafür gibt es mehr als genug.

Gruß,
Ronald

linsky
Beiträge: 9
Registriert: 8. Sep 2018, 17:49

Re: das Leben nach dem Landcruiser

Beitrag von linsky » 26. Nov 2018, 17:13

Hallo,
Ich bin seit 3 Monaten Besitzer eines J15 von Juni 2018 in Exec ausführung.
Ich bin Total zufrieden mit dem Fahrzeug deshalb kann ich die Kritik nicht nachvollziehen . Es ist ein grosser bequemer Reisewagen mit viel Platz und sicherem Fahrgefühl.
Wieso soll der Antriebsstrang eine Katastrophe sein ? Meine Automatik macht was Sie soll,auch mit Anhänger 1400kg. Die Bremse bremst, die Kühlung kühlt ,die Heizung heizt, JBL Radio ist toll,alles funtzt wunderprächtig .
Für die Optik brauch ich mich nicht zu schämen, (vielleicht weil ich kein Architekt bin :-) ich Liebe sie einfach weil er noch als Geländewagen erkannt wird und nicht wie ein rundgelutschter Hustenbonbon ausschaut.
Hier In Luxemburg steht an jeder Kindergarten Ecke entweder ein RR ,Audi,Touareg,Bmw oder ein Benz. und jedesmal wenn ich in meinen Dicken einsteige hab ich ein Lächeln im Gesicht:-)

Gruss aus Luxemburg Linsky :-)

Benutzeravatar
sgm
Administrator
Beiträge: 1508
Registriert: 18. Jan 2012, 22:31
Fahrzeug: Nissan Patrol Y61
Kontaktdaten:

Re: das Leben nach dem Landcruiser

Beitrag von sgm » 26. Nov 2018, 17:40

linsky hat geschrieben:
26. Nov 2018, 17:13
Ich bin Total zufrieden mit dem Fahrzeug deshalb kann ich die Kritik nicht nachvollziehen . Es ist ein grosser bequemer Reisewagen mit viel Platz und sicherem Fahrgefühl.
Würde ich mir keine Gedanken drüber machen. Ist ja wie so vieles subjektives persönliches Empfinden.
Gerade seit dem letzten Facelift finde ich den J15 optisch richtig gelungen. Zusätzlich haben sie ihn auch wieder mit dem kurzen Radstand ins Programm genommen.

Letztlich muss man sich auch nichts vormachen: wer kein geländegängiges Fahrzeug mit stabiler Hinterachse und Untersetzung benötigt/haben will, der wird dem aktuellen J15 vermutlich nicht glücklich, da er konzeptionsbedingt mit einem der zahlreichen SUVs nicht mithalten kann. Das Fahrverhalten wird im Vergleich immer träge sein und wird vermutlich auch immer das letzte Technik-Gimmik fehlen, dass man meint zu benötigen.

... und wer wirklich mal einen Traktor fahren möchte, dem empfehle ich mal eine Fahrstunde im Nissan Patrol :mrgreen: da wird schon der aktuelle Hilux zur Sänfte :greenwink:
twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn't do than by the ones you did do.
so throw off the bowlines. sail away from the safe harbor. catch the trade winds in your sails.
explore. dream. discover. (mark twain)

LC120
Beiträge: 474
Registriert: 3. Sep 2008, 15:34

Re: das Leben nach dem Landcruiser

Beitrag von LC120 » 26. Nov 2018, 20:13

Hi,

@sgm&Linsky
Um das nutzwertorientierte Geländewagenkonzept ging es weder mir, noch meinen Vorrednern, erst lesen und dann schreiben bitte...


@Linsky freut mich, das Dein J15 funktioniert, nicht jeder hat das Glück, hätten wir zum Beispiel keine Garantie gehabt, hättest von den Reparaturkosten einen neuen Kleinwagen kaufen können...und was an der Antriebseinheit katastrophal ist? Fahr mal die Mitbewerber Probe, wenn Du dann immer noch der Meinung bist, der J15 hat einen tollen Antrieb, ist Dir nicht mehr zu helfen.

@sgm
Du vergleichst einmal mehr Äpfel mit Birnen. Wann wurde der Patrol entwickelt und wann der J15 und wo siehst Du z.B. den Fortschritt zwischen J12 und J15? Letzter ist als Gesamtpaket zwar besser, aber der Fortschritt hält sich teilweise arg in Grenzen, im Gegensatz zu den Preisen...und dass die in Europa am meisten verkauften teueren Ausstattungslinien im Gelände hart rangenommen würden, glaubst Du wohl selber nicht oder?

Gruß,
Ronald

Benutzeravatar
fsk18
Beiträge: 849
Registriert: 16. Mai 2012, 21:08
Kontaktdaten:

Re: das Leben nach dem Landcruiser

Beitrag von fsk18 » 26. Nov 2018, 21:28

Den Prado-J15 und den GRJ7x gibt es in den USA zu kaufen?

Die fahren eher Highlander und Sequoia? Vielleicht daher die miesen Verkaufszahlen ???

Auf jedenfall ist Toyota einer der wenigen Vertriebler von 4x4Fahrzeugen die noch Geländewagen schreiben und bauen können.

Der GLE300d hat nicht mal 2 Liter Hubraum und das Offroadpaket kostet schlappe 2200 Euro extra, bringt aber nix wenn nicht zeitgleich das Luftfahrwerk (2000Euro) und 20Zöller (2000Euro) montiert werden ... gibt es eigentlich AT bzw. MT Reifen in 275/50 R20 ? Ich habe nur Winterreifen sowie UltraHighPerformancereifen gelistet.

Einzig die G-Class ist laut Mercedes ein Geländewagen, ab 107.040,50 euro ...
Gruß Basti

http://www.kfz-technik-sebastian-frys.de

BANNER-Batteries und HORNTOOLS-Stützpunkt

Ersatzteile OEM und Aftermarket für ALLE Marken

und auch bei www.MadeInRussia.de

Benutzeravatar
sgm
Administrator
Beiträge: 1508
Registriert: 18. Jan 2012, 22:31
Fahrzeug: Nissan Patrol Y61
Kontaktdaten:

Re: das Leben nach dem Landcruiser

Beitrag von sgm » 26. Nov 2018, 21:49

LC120 hat geschrieben:
26. Nov 2018, 20:13
@sgm&Linsky
Um das nutzwertorientierte Geländewagenkonzept ging es weder mir, noch meinen Vorrednern, erst lesen und dann schreiben bitte...
[...]
@sgm
Du vergleichst einmal mehr Äpfel mit Birnen. [...]
Dein Ton gefällt mir nicht. Nur weil man anderer Meinung ist, kann man trotzdem noch in einem normalen Schreibstil miteinander umgehen.
Ich hoffe das ist nicht zuviel verlangt.
twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn't do than by the ones you did do.
so throw off the bowlines. sail away from the safe harbor. catch the trade winds in your sails.
explore. dream. discover. (mark twain)

linsky
Beiträge: 9
Registriert: 8. Sep 2018, 17:49

Re: das Leben nach dem Landcruiser

Beitrag von linsky » 26. Nov 2018, 22:42

,,Fahr mal die Mitbewerber Probe, wenn Du dann immer noch der Meinung bist, der J15 hat einen tollen Antrieb, ist Dir nicht mehr zu helfen.,,
Bin ich, von RR VW BmW und Benz, alle haben ihre vor und nachteile , als 54 jähriger Ex Mechaniker bin ich lieber mit etwas einfacherer Technik unterwegs . Auch hatte ich in meinem Fahrerleben verschiedene Amis von unterirdischer Qualität , ich hab sie trotzdem gemocht und bis heute nicht schlecht gemacht.
Und auch habe ich nicht beim J15 von einem TOLLEN ANTRIEB geschrieben sondern das Ich zufrieden bin . ALSO gleichfalls,, erst lesen und dann Schreiben

Mann sollte sich nicht sofort angegriffen fühlen auch wenn andere die Meinung nicht teilen .

Trotzdem viel Spass mit dem Ram

Linsky

The real Deal
Beiträge: 94
Registriert: 14. Okt 2014, 16:17
Fahrzeug: Land Cruiser TEC-Edition

Re: das Leben nach dem Landcruiser

Beitrag von The real Deal » 27. Nov 2018, 10:37

Wenn ich mir die, z.T. gewaltigen Kilometerleistungen bei gebrauchten J15 so ansehe, kann das Auto so schlecht nicht sein.
Ein bequemes, zuverlässiges Allzweckreiseauto.
Leider unfähige Werkstätten, aber das ist bei Mitbewerbern auch so.

Benutzeravatar
LC7
Beiträge: 18
Registriert: 2. Jan 2011, 12:40
Fahrzeug: KDJ 125

Re: das Leben nach dem Landcruiser

Beitrag von LC7 » 27. Nov 2018, 18:50

Meine Toyo-Werkstatt ist fähig. Das zu pauschalen Aussagen...
KDJ 125 Luna | D4D | Automatik | Baujahr 2009 | 173 PS | Dolomitgrau | Rund-um-Plastikschutz :lach:| Kühlergrill schwarz | Westfalia-Anhängebock + Rockinger VarioBlock + Westfalia Kugelkupplung

Antworten