Korsika September 2012

Alles rund um die Planung der nächsten Reise. Navigation, Hinweise, Reisepartner gesucht ...
Antworten
Benutzeravatar
4motionmike
Moderator
Beiträge: 772
Registriert: 21. Aug 2010, 21:28

Korsika September 2012

Beitrag von 4motionmike » 1. Apr 2012, 19:49

Hallo LcF,


wir wollen im September (sehr wahrscheinlich vom 08-09-12 bis 23-09-12 - somit leider auch beim BTT) für zwei Wochen nach Korsika. Wir haben noch keine Erfahrungen mit der Buchung der Fähre (wer, wann, wie, Preis).
Wir hoffen vorallem auf Insidertipps von Martin, Marlis und Jörn und von Stefan (sgm).
Zum Geburtstag hab ich das MDMOT-Buch Korsika bekommen - mit MDMOT haben wir auch schon letztes Jahr in den Pyrenäen sehr gute Erfahrungen gemacht. Martin hat in seinem Bericht von letztem Jahr geschrieben, dass er einige einige Touren davon gemacht. Stefan hat ja auch einige Erfahrungen mit Korsika, mich interessiert vorallem die Strecke, die er auf seiner Seite als "Der korsische Rubicon" bezeichnet 8)
Wie siehts denn auf Korsika mit wildcampen aus, denn eigentlich isses ja in Frankreich net so gern gesehen?
Im Moment sind wir noch allein, aber wenn jemand Lust hat mitzukommen, wär das schön. In den Pyrenäen waren wir auch alleine, aber im Nachgang haben wir gesagt, dass so eine Tour mit mehreren Fahrzeugen bestimmt auch super wäre.


Liebe Grüße,

Michael und Karo.

Benutzeravatar
GOGOL
Dipl. Gumfö.
Beiträge: 1017
Registriert: 4. Dez 2008, 18:02

Beitrag von GOGOL » 3. Apr 2012, 20:38

Moin Michael und Karo,

leider können wir Euch z.Zt. keine wirklichen Ratschläge geben, da wir hier in Spanien keine Unterlagen dabei haben. Wenn wir wieder daeim sind, können wir gerne den einen oder anderen Tipp geben.

Gruß

Marlis & Jörn
Bild

...und immer schön fröhlich bleiben!
Landcruiser GRJ78 MORPHO, 170 kW/231PS, Weiß, 2x90L Benzintanks, 50L Wassertank, EXTREM Windenstoßstange, Winde X-Power XEW-12500, Höherlegung, Spurverbreiterung hinten, 285/75R16 BF Goodrich AT K02, Toyota Snorkel, Diff.-Sperre hinten, OME Fahrwerk, Alu-Cab Shadow Awn

Benutzeravatar
sgm
Administrator
Beiträge: 1465
Registriert: 18. Jan 2012, 22:31
Fahrzeug: Nissan Patrol Y61
Kontaktdaten:

Beitrag von sgm » 3. Apr 2012, 21:39

Fähre ist kein Problem, entweder Moby Lines oder Corsica Ferries.
http://www.mobylines.de/
http://www.corsicaferry.de/

Preise sollte man erst dann vergleichen, wenn man auch einen genauen Reisetermin hat. Das ist eh 'ne Lotterie, da die ständig fallen und wieder steigen. 2010 hatte mich das Auto im Mai z.b. nur 1 Euro gekostet. Dafür die Person (also der Fahrer) 20 Euro + Steuern waren das dann ca. 40 Euro für Hin- und Zurück.
Letztes Jahr gings nicht mehr so günstig, weil schon Juni war und das Dachzelt verhindert hat, dass ich auf das Autodeck gepasst habe.

Wildcamping (ich würde es lieber als übernachten bezeichnen) geht, v.a. in der Vor- oder Nachsaison. Man sollte halt die üblichen Regeln für solche Übernachtungen beachten, dann sehen die Korsen das im Allgemeinen recht locker.

Mit dem MDMOT-Führer bist du Streckentechnisch ja bereits gut versorgt. Such dir am Besten v.a. die als "schwer" bezeichneten Strecken raus. Da hat man am meisten Spass, v.a. mit deiner Kiste ;) .
Den Hinweis zu der Spezialpiste gibts nur per PN, auch wenn die Strecke bei korsischen Offroadern gut bekannt ist. Ich fände es aber unschön, wenn dort auch noch Schranken und Schilder aus dem Boden wachsen würden.

Benutzeravatar
chargecontrol
Beiträge: 78
Registriert: 19. Aug 2008, 21:01

Beitrag von chargecontrol » 5. Apr 2012, 16:32

Sei froh dass Du nicht auf dem Autodeck stehen musstest, da wird gerne eine zusätzliche Spur aufgemacht und die Fahrzeuge stehen so dicht, dass Kratzer garantiert sind.
Dichter geht es nur noch auf der Island-Fähre zu.

Gruß
Frank

Benutzeravatar
sgm
Administrator
Beiträge: 1465
Registriert: 18. Jan 2012, 22:31
Fahrzeug: Nissan Patrol Y61
Kontaktdaten:

Beitrag von sgm » 5. Apr 2012, 22:27

chargecontrol hat geschrieben:Sei froh dass Du nicht auf dem Autodeck stehen musstest, da wird gerne eine zusätzliche Spur aufgemacht und die Fahrzeuge stehen so dicht, dass Kratzer garantiert sind.
Ich kenne das Autodeck - 2010 standen dort im Mai noch 5 Autos neben mir 8)

Benutzeravatar
Martl
Administrator
Beiträge: 2035
Registriert: 21. Jul 2008, 19:34

Beitrag von Martl » 10. Apr 2012, 11:55

Hallo Karo und Michael,

ein schönes Ziel habt ihr euch ausgesucht :up:

Im September werden vermutlich noch einige wilde Stellplätze, besonders an Stränden gern gemacht, abgesperrt sein oder tatsächlich kontrolliert werden.

Wir hatten nicht einmal ein Problem auf den wilden Stellplätzen, auch wenn tagsüber dort noch Einheimische unterwegs gewesen sind. Die Stellplätze lagen aber auch nicht in unmittelbarer Nähe eines geöffneten Campingplatzes.

Kommt ihr nach Knüllwald? Dann können wir uns dort ja in Ruhe unterhalten, auf eine Karte schauen etc...

Gruß
Martin
Schwarzes Auto mit Zeugs dran.
Sandfarbenes Auto mit Zeugs drin.

Antworten