Leistungssteigerung unbedenklich?

Alle Themen zum Land Cruiser, die sonst nirgendwo einen Platz finden würden.
Antworten
Charlie
Beiträge: 7
Registriert: 3. Aug 2018, 22:21

Leistungssteigerung unbedenklich?

Beitrag von Charlie » 3. Sep 2018, 21:01

Hallo zusammen,

hier ein kurzes Update zu meinem Projekt Land Cruiser. Ich habe das Thema nur kurz mit meiner Frau ansprechen müssen und wir waren uns gleich einig. Es gibt vernünftigere Ideen aber keine die momentan reizvoller ist. Also grünes Licht zum Träumen und handeln. Ich habe meine Wunsch-Konfiguration bei den bekannten Anbietern angefragt und warte jetzt auf die Angebote. Leider habe ich die Reaktionszeit etwas unterschätzt und deshalb wird es wahrscheinlich erst nach unserem Urlaub weiter gehen können. Sei es nun, dann wird die Phase der Vorfreude etwas länger.

Die Frage die mich jetzt beschäftigt ist das Motor-Setup. Es gibt den Serienmotor mit 228 PS und 360 Nm und das FJ-Setup mit 272 PS und 440 Nm. Beide sollen EU 6 erfüllen, wobei die Anbieter der FJ-Version behaupten, dass dies nur in der Version mit 272 PS möglich sei. Die anderen behaupten das ginge auch mit der normalen Version. Bezüglich des Motors mache ich mir keine Sorgen, ist so von Toyota für den FJ erprobt und freigegeben. Wie sieht es aber aus mit dem Getriebe bzw. den Antriebsstrang? Von 360 auf 440 Nm ist es schon ein Sprung.

Es wäre alles ok wenn die Antriebsstränge von GRJ und VDJ gleich wären. Ist es so? Der VDJ hat 430 Nm aber wahrscheinlich andere oder geänderte Komponenten. Zumindest die Übersetzungen der Gänge 4 und 5 sind anders als bei den HF-Getrieben (ich gehe davon aus, dass der GRJ ein HF-Getriebe hat). Wenn jemand meine Bedenken hierzu zerstreuen kann, bin ich dankbar.

Gruß
Christian

Antworten