Luftfederung vom Exe

Alle Themen zum Land Cruiser, die sonst nirgendwo einen Platz finden würden.
Antworten
Hydro
Beiträge: 367
Registriert: 6. Sep 2016, 07:29
Fahrzeug: Land Cruiser J120

Luftfederung vom Exe

Beitrag von Hydro » 20. Jan 2017, 19:26

Hallo Leute , ich hab gerade etwas Zeit und denke darüber nach ob ich mir ein paar Ersatzteile auf Lager legen soll - im speziellen denk ich da an die
Luftbälge der Hinterachse und die Sensoren.
Ich hab mittlerweile ein paar mal gelesen , dass die dem einen und anderen mal im Gelände hopps gegangen sind .
Die allgemeine Meinung ist , dass das Fahrwerk dadurch recht anfällig ist - finde ich eigentlich so nicht .

Grund : ich arbeite als Hydrauliker in der Kunststofffertigung - in unseren Spritzmaschinen sind sehr oft Hydraulikspeicher verbaut und die Speicherblasen ähneln den Luftbälgen an der Federung (im Groben)
Hier haben auch hin und wieder mal Defekte - aber das ist einfach der Belastung geschuldet und eigentlich nichts besonders außergewöhnliches .

Man muss sich auch im klaren sein , dass oft die Fahrzeuge in 2ter , 3ter Hand , im zarten Alter von 8 oder mehr Jahren, zum ersten mal richtig im Gelände bewegt werden und die Luftbälge an ihre altersbedingte Belastungsgrenzen kommen und dann halt aufgeben -

Meine Überlegung :
einen Satz der Bälge auf Lager legen und wenn ma "supergünstig" nen Satz der Sensoren .

Frage an die jenigen welche solche Bälge schon mal ersetzen mussten :
Was habt ihr wo gezahlt ?
Hat schon mal jemand die Nachbauten aus E bay oder A mazon genommen ?
Habt ihr die Teile selber gewechselt oder ward ihr in der Werkstatt ?

Frage zu den Sensoren :
Im Normalfall ist doch nur der elektronische Bauteil defekt - könnte man einfach mal einen für irgendeine Seite besorgen und dann ggf. einfach nur den Elektronischen Teil ersetzen - oder sind die Teile gar reparabel ?
( Ich denke da im Vergleich z.B. an die Schalterbeleuchtungen - da kann man sogar die Sockel wieder verwenden man muss nur das Leuchtbauteil tauschen...)

Würde mich über viele Antworten freuen :D

Grüße Hydro

Benutzeravatar
GOGOL
Dipl. Gumfö.
Beiträge: 1019
Registriert: 4. Dez 2008, 18:02

Re: Luftfederung vom Exe

Beitrag von GOGOL » 24. Feb 2017, 18:44

Hallo Hydro,

mir ist auf der letzten Marokko-Tour ein Hydraulikzylinder geplatzt. Fahrzeug J12 EXE, 10 Jahre alt, 220.000 km. So einen Zylinder bekommt man natürlich nicht so leicht und schnell in Marokko. Also in der Werkstatt Stahlfedern einbauen lassen. Fahre ich immer noch! Habe mir inzwischen einen Kostenvoranschlag für den Wiedereinbau von Luftfedern machen lassen. Läuft auf ca. 2.500 € hinaus. Werde ich im Laufe des Jahres machen lassen.
Einige sagen, die Luftfedern sind nichts für grobes Gelände! Würde ich nicht so unterstreichen. Der Komfort ist unübertroffen! Der geplatzte Balg sieht noch einwandfrei aus, keine Risse oder Versprödung! An einer Stelle fand ich eine Beschädigung, die durch einen Fremdkörper verursacht worden sein muss. Ohne diese Beschädigung hätte der Balg das Auto evtl. überlebt.

Am teuersten sind die Messwertaufnehmer, ca. 500 €/Stück.
Die Bälge kosten ca. 350 €/Stück.
Die Potis in den Aufnehmern waren noch o.k., lediglich das Gestänge war verrostet und verbogen. Müsste man öfters warten!
Elektronik gibt es da nicht, die befindet sich in der Zentralelektronik des Fahrzeugs.

Einen Ersatzbalg mitführen kann man machen, aber im Zweifelsfall geht ohnehin bem nächsten Mal was anderes Kaputt.

Vielleicht hilft dir meine Ausführung etwas bei deinen Entscheinungen.

Jörn
Bild

...und immer schön fröhlich bleiben!
Landcruiser GRJ78 MORPHO, 170 kW/231PS, Weiß, 2x90L Benzintanks, 50L Wassertank, EXTREM Windenstoßstange, Winde X-Power XEW-12500, Höherlegung, Spurverbreiterung hinten, 285/75R16 BF Goodrich AT K02, Toyota Snorkel, Diff.-Sperre hinten, OME Fahrwerk, Alu-Cab Shadow Awn

Benutzeravatar
pierrebaer
Beiträge: 33
Registriert: 13. Mai 2016, 12:25
Fahrzeug: Land Cruiser J120 Executive, 3l Diesel, Automatik, General Grabber 265/70 R17,

Re: Luftfederung vom Exe

Beitrag von pierrebaer » 23. Mär 2017, 13:22

GOGOL hat geschrieben:
24. Feb 2017, 18:44
Hallo Hydro,

mir ist auf der letzten Marokko-Tour ein Hydraulikzylinder geplatzt.
.................................
.................................
.................................

Jörn
Hi Jörn,
wie war das genau, die haben einfach, das alte Fahrwerk raus geschmissen und anschließend ein "normales Fahrwerk" eingebaut?
Geht das einfach so?
Hattest du nicht irgendwelche Kontrollleuchten am leuchten?
Was haben die genau verbaut, also welches Fahrwerk?

Meiner ist nämlich auch fast10 Jahre alt und ich möchte ungern die originalen Stoßdämpferpreise zahlen.

Ich weiß es gibt da Fahrwerke von zB Nestle, nur was ist, wenn die Stoßdämpfer mal schnell getauscht werden müssen (da defekt), da kann man ja nicht quer durch Deutschland fahren um zu der Werkstatt zu kommen, außerdem, so wurde mir gesagt, müsste ich mit min 14 Tage Vorlauf rechnen.

Ich hoffe du magst mir antworten.
Viele Grüße
Pierre
Wenn etwas schief gehen kann, dann geht es auch schief.

Benutzeravatar
sgm
Administrator
Beiträge: 1490
Registriert: 18. Jan 2012, 22:31
Fahrzeug: Nissan Patrol Y61
Kontaktdaten:

Re: Luftfederung vom Exe

Beitrag von sgm » 23. Mär 2017, 14:44

pierrebaer hat geschrieben:
23. Mär 2017, 13:22
wie war das genau, die haben einfach, das alte Fahrwerk raus geschmissen und anschließend ein "normales Fahrwerk" eingebaut?
Geht das einfach so?
Ich war ja dabei - das war eine "Buschreparatur".
Da wurde kein Fahrwerk getauscht, sondern die defekten Luftbälge mit dem kompletten Geraffel rausgeworfen und dafür wurden 2 passende Federn eingebaut. Hat gehalten über mehrere hundert Pistenkilometer und bis nach hause.
In der Art wird dir das aber in Deutschland niemand machen - aus verständlichen Gründen :mrgreen: .
twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn't do than by the ones you did do.
so throw off the bowlines. sail away from the safe harbor. catch the trade winds in your sails.
explore. dream. discover. (mark twain)

Benutzeravatar
pierrebaer
Beiträge: 33
Registriert: 13. Mai 2016, 12:25
Fahrzeug: Land Cruiser J120 Executive, 3l Diesel, Automatik, General Grabber 265/70 R17,

Re: Luftfederung vom Exe

Beitrag von pierrebaer » 23. Mär 2017, 15:10

Wahrscheinlich wohl nicht, danke für die Antwort.
Pierre
Wenn etwas schief gehen kann, dann geht es auch schief.

Benutzeravatar
GOGOL
Dipl. Gumfö.
Beiträge: 1019
Registriert: 4. Dez 2008, 18:02

Re: Luftfederung vom Exe

Beitrag von GOGOL » 23. Mär 2017, 18:51

Stefan hat zwar schon alles Wesentliche gesagt, aber trotzdem möchte ich noch einiges ergänzen.
Vorab, du brauchst die keine großen Gedanken machen, wegen der Luftbälge. Dass bei meinem LC einer geplatzt ist, lag wohl daran, dass sich ein Fremdkörper eingedrungen ist. Der Balg war weder spröde noch rissig. Vor dem nächsten TÜV werde ich wieder Luftfederbälge einbauen lassen. Sie sind in meinen Augen optimal.

Um ganz auf Spiralfedern umrüsten zu lassen, muss die Hinterachse getauscht werden, da die Aufnahmen der Luftbälge nicht genau für die Stahlfedern passen. Auch die Anschlagpuffer sehen anders aus.

Bei den Stoßdämpfern handelt es sich um die Extended von Nestle. Das TEMPS, welches der EXE eigentlich hat, können diese Dämpfer nicht unterstützen. Als ein Dämpfer ausgefallen ist, habe ich mir neue von Nestle schicken lassen und diese selber ausgetauscht.

Solltest du noch Fragen haben, frage ruhig.

Gruß Jörn
Bild

...und immer schön fröhlich bleiben!
Landcruiser GRJ78 MORPHO, 170 kW/231PS, Weiß, 2x90L Benzintanks, 50L Wassertank, EXTREM Windenstoßstange, Winde X-Power XEW-12500, Höherlegung, Spurverbreiterung hinten, 285/75R16 BF Goodrich AT K02, Toyota Snorkel, Diff.-Sperre hinten, OME Fahrwerk, Alu-Cab Shadow Awn

Benutzeravatar
pierrebaer
Beiträge: 33
Registriert: 13. Mai 2016, 12:25
Fahrzeug: Land Cruiser J120 Executive, 3l Diesel, Automatik, General Grabber 265/70 R17,

Re: Luftfederung vom Exe

Beitrag von pierrebaer » 23. Mär 2017, 19:33

GOGOL hat geschrieben:
23. Mär 2017, 18:51
Stefan hat zwar schon alles Wesentliche gesagt, aber trotzdem möchte ich noch einiges ergänzen.
Vorab, du brauchst die keine großen Gedanken machen, wegen der Luftbälge. Dass bei meinem LC einer geplatzt ist, lag wohl daran, dass sich ein Fremdkörper eingedrungen ist. Der Balg war weder spröde noch rissig. Vor dem nächsten TÜV werde ich wieder Luftfederbälge einbauen lassen. Sie sind in meinen Augen optimal.

Um ganz auf Spiralfedern umrüsten zu lassen, muss die Hinterachse getauscht werden, da die Aufnahmen der Luftbälge nicht genau für die Stahlfedern passen. Auch die Anschlagpuffer sehen anders aus.

Bei den Stoßdämpfern handelt es sich um die Extended von Nestle. Das TEMPS, welches der EXE eigentlich hat, können diese Dämpfer nicht unterstützen. Als ein Dämpfer ausgefallen ist, habe ich mir neue von Nestle schicken lassen und diese selber ausgetauscht.

Solltest du noch Fragen haben, frage ruhig.

Gruß Jörn
Hi Jörn,
um die Luftbälge sorge ich mich eigentlich nicht, es geht mir um die Dämpfer, die Originalen gehen ja richtig ins Geld, besonders hinten.
Mein Gedanke ist folgender, ich hätte gerne eine Hybridlösung, so wie es ja Nestle anbietet, also ein Mix aus der Luftfederung hinten und bezahlbaren Gasdruckdämpfern, vorne dann auch "normale" Dämpfer mit Schraubenfedern.
Die doofe Härteverstellung brauche ich nicht, finde ich eh nicht gut, entweder sind meine Dämpfer schon Fratze, oder die sind einfach Schei...
Für den Umbau muss ich erst sparen, die Fragen beziehen sich also eher auf den Notfall, falls die Dämpfer nicht so lange durchhalten.
Ist halt die Frage was passt? Was sagt der TÜV dazu und macht das der Toyo Händler?
Pierre
Wenn etwas schief gehen kann, dann geht es auch schief.

Benutzeravatar
GOGOL
Dipl. Gumfö.
Beiträge: 1019
Registriert: 4. Dez 2008, 18:02

Re: Luftfederung vom Exe

Beitrag von GOGOL » 24. Mär 2017, 09:26

Bei mir hat das Nestle gemacht. Allerdings hatte ich den Wagen auch höher legen lassen. Um die Abnahme hat sich Nestle gekümmert.

Gruß Jörn
Bild

...und immer schön fröhlich bleiben!
Landcruiser GRJ78 MORPHO, 170 kW/231PS, Weiß, 2x90L Benzintanks, 50L Wassertank, EXTREM Windenstoßstange, Winde X-Power XEW-12500, Höherlegung, Spurverbreiterung hinten, 285/75R16 BF Goodrich AT K02, Toyota Snorkel, Diff.-Sperre hinten, OME Fahrwerk, Alu-Cab Shadow Awn

Benutzeravatar
pierrebaer
Beiträge: 33
Registriert: 13. Mai 2016, 12:25
Fahrzeug: Land Cruiser J120 Executive, 3l Diesel, Automatik, General Grabber 265/70 R17,

Re: Luftfederung vom Exe

Beitrag von pierrebaer » 24. Mär 2017, 11:06

Wenn mein Fahrwerk so lange durchhält werde ich Christoph das auch so machen lassen.
Wenn etwas schief gehen kann, dann geht es auch schief.

Hydro
Beiträge: 367
Registriert: 6. Sep 2016, 07:29
Fahrzeug: Land Cruiser J120

Re: Luftfederung vom Exe

Beitrag von Hydro » 25. Mär 2017, 09:32

Hallo Leute , ich werd mich demnächst mal unter den Cruiser legen und die Luftbälge so gut es geht abwischen und dann mit meinem Sprühöl einsprühen .... quasi einfach Pflege betreiben . Bisher muss ich sagen funktioniert das System gut .
Hydro

Antworten