Kabel verbinden - verlöten

Alle Themen zum Land Cruiser, die sonst nirgendwo einen Platz finden würden.
Antworten
Benutzeravatar
sgm
Administrator
Beiträge: 1528
Registriert: 18. Jan 2012, 22:31
Fahrzeug: Nissan Patrol Y61
Kontaktdaten:

Kabel verbinden - verlöten

Beitrag von sgm » 28. Aug 2015, 19:31

Vielleicht kennt sich ja von euch jemand damit aus, oder kann mir hier weiterhelfen.

Ich will im Patrol wieder eine Versorgerbatterie einbauen, so wie ich das auch schon im LC hatte. Im Prinzip möchte ich das System weiterverwenden, dass mir die letzten Jahre über so gute Dienste geleistet hat.
Nun war in meinem "Feldjäger"-Patrol bereits eine Doppelbatterie im Kofferraum eingebaut gewesen, inkl. kompletter Verkabelung. Leider hat INTAX (der Umbauer) beim Rückbau fast alles rausgeworfen, außer Teilen der Verkabelung. Es existiert also noch eine Verkabelung vom Motorraum, inkl. Sicherungskasten (ohne Sicherungen) in den Innenraum. Leider wurde beim Rückbau das Stromkabel im Bereich der Mittelkonsole durchgeschnitten :( . Da aber der Rest noch vorhanden und auch der Durchlass in den Innenraum sehr gut versiegelt ist, möchte ich eigentlich kein neues Kabel verlegen, sondern das Bestehende wieder "verlängern".

Konkret handelt es sich um dieses Kabel hier (das dicke rote):
Bild

M.E. ein 10mm²-Kabel

Jetzt die Frage:
Wie kann man mit möglichst geringem Aufwand und trotzdem sicher dieses Kabelende mit einem neuen Ende verbinden? Ich hätte zur Verlängerung sowohl 12mm² als auch 16mm² in ausreichender Länge von Sinuslive (also hochwertig). 10mm² hab ich leider nicht, aber es dürfte ja eigentlich keine Probleme machen, wenn man mit einem dickeren Kabel Richtung Kofferraum weitergeht.
Ich würde das 12mm² bevorzugen, weil es sich einfacher verlegen lässt.

Was für mich als Verbinder ausfällt ist eine entsprechende Lüsterklemme, den Teilen traue ich nicht!

Bei kleineren Kabelquerschnitten hab ich bis jetzt immer mit Wago-Klemmen oder Lötverbindern gearbeitet. Das funktioniert aber nur bis 6mm² gescheit und im Falle der Wago-Klemme zusätzlich bis 36A.

Ich bin übrigens eine Niete am Lötkolben, von daher würde ich eine andere Lösung als verlöten vorziehen.

Bitte keine Vorträge über Leistungsverluste und das man laut irgendeiner Tabelle ein noch dickeres Kabel verwenden sollte. Ist mir alles bekannt, ich kann mit den Verlusten leben und die fetteren Kabel wollen auch erst mal verlegt werden (hab ich alles schon hinter mir).
twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn't do than by the ones you did do.
so throw off the bowlines. sail away from the safe harbor. catch the trade winds in your sails.
explore. dream. discover. (mark twain)

Benutzeravatar
fsk18
Beiträge: 853
Registriert: 16. Mai 2012, 21:08
Kontaktdaten:

Re: Kabel verbinden - verlöten

Beitrag von fsk18 » 28. Aug 2015, 21:18

hi Stefan,

nimm das hier, mach ich auch so ;-) und dann zwei große Ringkabelschuh mit ner offenen Flamme oder Heißluftfön auflöten

http://www.horntools.com/fuses-fusehold ... 157-3.html

Halter und dann die 500er Sicherung und gut ist, bekommst du bei meiner Frau ;-)
Gruß Basti

http://www.kfz-technik-sebastian-frys.de

BANNER-Batteries und HORNTOOLS-Stützpunkt

Ersatzteile OEM und Aftermarket für ALLE Marken

und auch bei www.MadeInRussia.de

Benutzeravatar
Sarpe
Beiträge: 197
Registriert: 3. Aug 2014, 18:44
Fahrzeug: Land Cruiser J120

Re: Kabel verbinden - verlöten

Beitrag von Sarpe » 28. Aug 2015, 21:26

Vom Prinzip brauchst du so was:
http://www.mercateo.com/p/262-E825D27/S ... 80962.html

Willst du das vor Saverne noch machen?
Wenn nicht schau mal auf der Seite von Cimco oder Klauke und sag mir was und wieviel du willst.
(Schrumpfschlauch hast du aber schon?)
Sollte bis Saverne da sein und ich könnte es dann mit bringen.

ODER bestell einfach alles bei ebay :elch:
http://www.ebay.de/itm/1St-Verbindungsm ... 58c21d2b7c
Zuletzt geändert von Sarpe am 28. Aug 2015, 21:32, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Stefan.

Benutzeravatar
Sarpe
Beiträge: 197
Registriert: 3. Aug 2014, 18:44
Fahrzeug: Land Cruiser J120

Re: Kabel verbinden - verlöten

Beitrag von Sarpe » 28. Aug 2015, 21:27

fsk18 hat geschrieben:hi Stefan,

nimm das hier, mach ich auch so ;-) und dann zwei große Ringkabelschuh mit ner offenen Flamme oder Heißluftfön auflöten

http://www.horntools.com/fuses-fusehold ... 157-3.html

Halter und dann die 500er Sicherung und gut ist, bekommst du bei meiner Frau ;-)
Oder bei Ebay für min. die Hälfte.
Gruß Stefan.

Benutzeravatar
Sarpe
Beiträge: 197
Registriert: 3. Aug 2014, 18:44
Fahrzeug: Land Cruiser J120

Re: Kabel verbinden - verlöten

Beitrag von Sarpe » 28. Aug 2015, 21:35

Mess mal den Außendurchmesser von dem Kabel, dann sage ich dir den Querschnitt.
Ich würde auf jeden Fall nicht weniger als das vorhandene nehmen.
Gruß Stefan.

Benutzeravatar
sgm
Administrator
Beiträge: 1528
Registriert: 18. Jan 2012, 22:31
Fahrzeug: Nissan Patrol Y61
Kontaktdaten:

Re: Kabel verbinden - verlöten

Beitrag von sgm » 28. Aug 2015, 22:00

@Basti: gute Idee, allerdings hab ich bereits eine Absicherung im Motorraum - wenn ich diese Zweite einbaue, dann muss ich auch wieder Ringösen anbringen und mir überlegen, wie ich den Sicherungshalter "offroadtauglich" befestige.

@Sarpe:
Danke für den Link - das dürfte genau das sein, was ich gesucht hatte. Sehe ich das richtig, dass diese Verbinder in der Mitte ein Loch haben für Lötzinn? D.h. man schraubt die Kabel auf beiden Seiten fest und lässt dann über das Loch Lötzinn in den Verbinder laufen?

Machen würde ich das gerne bereits vor Saverne, was ich allerdings nicht schaffen werde, da ich immer nur am Samstags zeit habe für solche Aktionen und die kommenden Samstage alle schon anderweitig verplant sind. Ich muss es machen bevor es Ende Oktober nach Marokko geht :) .
Außerdem wird das eine größere Aktion, mit CB-Funke verbauen, Subwoofer verkabeln und Bodenplatte im Kofferraum festschrauben. Will alles zusammen machen, damit ich nicht mehrfach den Innenraum auseinander rupfen muss.
twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn't do than by the ones you did do.
so throw off the bowlines. sail away from the safe harbor. catch the trade winds in your sails.
explore. dream. discover. (mark twain)

Benutzeravatar
sgm
Administrator
Beiträge: 1528
Registriert: 18. Jan 2012, 22:31
Fahrzeug: Nissan Patrol Y61
Kontaktdaten:

Re: Kabel verbinden - verlöten

Beitrag von sgm » 28. Aug 2015, 22:04

Sarpe hat geschrieben:Mess mal den Außendurchmesser von dem Kabel, dann sage ich dir den Querschnitt.
Ich würde auf jeden Fall nicht weniger als das vorhandene nehmen.
Die Kabel werden eher dicker als das vorhandene sein. Ich hab hier noch 12mm², 16mm² und 25mm² :shock: . Das Verbaute dürfte ein 10mm² sein, ich schau morgen mal, ob ich es abgemessen bekomme, ohne die Mittelkonsole zu zerlegen.
twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn't do than by the ones you did do.
so throw off the bowlines. sail away from the safe harbor. catch the trade winds in your sails.
explore. dream. discover. (mark twain)

Benutzeravatar
Sarpe
Beiträge: 197
Registriert: 3. Aug 2014, 18:44
Fahrzeug: Land Cruiser J120

Re: Kabel verbinden - verlöten

Beitrag von Sarpe » 28. Aug 2015, 23:32

sgm hat geschrieben:@Sarpe:
Danke für den Link - das dürfte genau das sein, was ich gesucht hatte. Sehe ich das richtig, dass diese Verbinder in der Mitte ein Loch haben für Lötzinn? D.h. man schraubt die Kabel auf beiden Seiten fest und lässt dann über das Loch Lötzinn in den Verbinder laufen?
Kann man machen, muss man aber nicht.
Im Automobilbereich würde ich es aber machen, bedingt durch die Vibrationen usw.

Es gibt welche da ist dass so vorgesehen, bei anderen ist das Loch zu Sichtkontrolle da.
Wenn man z.B zwei verschiedene Metalle hat sollen diese sich ja nicht berühren.
http://www.klauke.com/katalog/de/rohren ... -6-300-mm/
http://www.klauke.com/katalog/de/schrau ... -mm-12882/

Wenn du willst kannst du dir in Saverne meine Batteriebox anschauen. :wink:


PS: Habe gerade meine Solarzelle(n) verbaut, jetzt noch verkabeln dann bin ich damit fertig. :mrgreen:
Morgen fahre ich noch meine neuen gebrauchen Winterreifen abholen. (Nokian Hakkapellita in 265/70R17).
Und ich hoffe ich schaffe es bis Saverne noch die Dachkonsole samt Funkgerät zu verbauen. :keineahnung:
Gruß Stefan.

Antworten