GRJ79 - Benziner oder was?

Alle Themen zum Land Cruiser, die sonst nirgendwo einen Platz finden würden.
Benutzeravatar
Nanook
Beiträge: 441
Registriert: 6. Aug 2008, 21:12
Fahrzeug: LC 200 Expeditionsmobil, Wrangler JK und Mitsubishi Pajero V80

Re: GRJ79 - Benziner oder was?

Beitrag von Nanook » 11. Jun 2015, 16:59

... das mit dem Spritverbrauch sehe ich auch gelassener als es immer mal wieder diskutiert wird. Ich war gerade mit Freunden, die einen FJ fahren in Korsika unterwegs. 1.200km auf der Insel, viel On- aber einiges Offroad: 14,9 Liter mit Dachzelt und allem drum und dran. Das finde ich absolut ok für die Maschine.

Natürlich kann man den Benziner im Gelände in ungeahnte Höhen treiben, aber im halbwegs normalen Betrieb trennen HZJ und GRJ sicher keine 3 Liter (aber fast 100 PS und ne Menge Spaß).

VG
J.
„Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren.“
Leonardo da Vinci

LC 200 Expeditionsmobil, Wrangler JK und Mitsubishi Pajero V80

schorsch
Beiträge: 25
Registriert: 12. Sep 2008, 09:40

Re: GRJ79 - Benziner oder was?

Beitrag von schorsch » 11. Jun 2015, 19:15

...zudem muss man, wenn es ein 7er sein soll, berücksichtigen, das der Diesel rd. TEUR 5,0 mehr kostet und man sicherheitshalber auch einen Obolus für das Getriebe vorhalten muss.

Grüsse Schorsch

Benutzeravatar
Romain
Beiträge: 214
Registriert: 5. Apr 2009, 20:15
Kontaktdaten:

Re: Motorschaden?

Beitrag von Romain » 11. Jun 2015, 21:37

sgm hat geschrieben:
schorsch hat geschrieben:[...] 4 Liter V6 zwischen 13 und 15 Litern verbraucht lässt sich verschmerzen. Zudem man mit dem 130 Liter Tank auch ne vernünftige Reichweite hat.
Verbrauch eher Richtung 20 Liter, im Sand dann 30 aufwärts.
Das sollte man sich halt überlegen, was will ich mit dem Wagen machen und ist es mir egal, wenn ich in Deutschland immer 3stellig tanke?
Darf ich bitte fragen woher diese Erkenntis von 20 Litern Verbrauch stammt? Der 1GR-FE VVT-i Motor, nicht der alte FJZ wohl verstanden.

Der normale Strassenverbrauch ist schon aussagekräftig genug. Dass ein 4x4 im Gelände mehr verbraucht muss jedem klar sein. Im BTF gibt es ja schon einige die den GRJ76 fahren. Ja, ok die Fahrweise macht auch so einiges aus und ab und zu möchte man seine PS auch ausprobieren.

Nanook, wenn dir die Automatik fehlen sollte, dann zieh doch bitte mal den Tacoma in deine Ueberlegungen mit ein. Der gleiche Motor mit 240 PS UND Automatik, Erhältlich als Single cab, Accesscab (mit Türen) und Double cab. Preislich würde ich mal sagen noch unter dem GRJ79. Ok, der Tacoma sieht weniger kantig aus. Doppeltankanlage dürfte aber auch da realisierbar sein. :mrgreen: Nötig bei deeeeem grooooossen Verbrauch und nur therotischen 21 Gallonen Fassungsvermögen. (Theoretisch da ich nicht weiss wie voll man den Tank denn wirklich kriegt)
GRJ79DC 46.900€ HZJ79DC 53.900€ Tacoma DC schätz ich mal, je nach Ausstattungsvariante auf 35-45.000 €, natürlich fertig angemeldet in Deutschland. Accesscab etwas weniger.

Ich fahre den gleichen Motor im 2ten SUV, mittlerweile mit 270 PS, und Verbrauch knapp mehr mit etwas "griffigeren" Reifen, etwas höherem Fahrwerk und weniger Strömungsgünstigen Gepäckträger als mit dem 260 PS Modell.
Ja Vollgas Bergauf anfahren zeigt das Scangauge schon mal 35 Liter und mehr an :D , aber es geht ja nicht um den momentanen Verbrauch sondern um den mittleren wenn ich nicht falsch liege.


Edit: Mich kosten meine SUV's im Jahresmittel weniger Unterhalt (Sprit/Versicherung/Steuer) als mein alter HDJ80 mich kostete

Benutzeravatar
Nanook
Beiträge: 441
Registriert: 6. Aug 2008, 21:12
Fahrzeug: LC 200 Expeditionsmobil, Wrangler JK und Mitsubishi Pajero V80

Re: GRJ79 - Benziner oder was?

Beitrag von Nanook » 11. Jun 2015, 22:06

Hallo Romain,

den Tacoma hatte ich auf dem Schirm. Thema Untermitorisierung wäre damit zwar erledigt, nicht jedoch das Thema "eigentlich nicht für diese Last ausgelegt".

Nachdem ich den GRJ gefahren bin, glaube ich, dass das mit dem Schalten schon sehr schnell wieder passt. Ich bin ihn bei der Probefahrt eher schaltfaul gefahren und er hatte trotzdem Power.

Mich bewegt jetzt mehr, welche Kabine drauf sollte. Ich hatte mich eigentlich schon entschieden, wurde aber von dem schriftlich nun folgenden Angebot unangenehm überrascht. Der Preis war - gegenüber den mündlichen Aussagen auf der Messe - nun 50% höher ...

Was genau fährst du mittlerweile?

Vg
J.
„Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren.“
Leonardo da Vinci

LC 200 Expeditionsmobil, Wrangler JK und Mitsubishi Pajero V80

Benutzeravatar
Romain
Beiträge: 214
Registriert: 5. Apr 2009, 20:15
Kontaktdaten:

Re: GRJ79 - Benziner oder was?

Beitrag von Romain » 11. Jun 2015, 22:15

Bild

Arabisches Modell, deshalb 10 PS mehr als beim US Modell

Benutzeravatar
Romain
Beiträge: 214
Registriert: 5. Apr 2009, 20:15
Kontaktdaten:

Re: GRJ79 - Benziner oder was?

Beitrag von Romain » 11. Jun 2015, 22:17

Kuck dir mal sowas an:


http://www.globecamper.com/off-road-cabins.html
Natürlich nicht für grosse Familien mit viel Platzbedarf, aber interessant im Preis. Passt auch für einen Taco da man die Hütte ja ohne Pritsche aufsetzt.

Benutzeravatar
sgm
Administrator
Beiträge: 1539
Registriert: 18. Jan 2012, 22:31
Fahrzeug: Nissan Patrol Y61
Kontaktdaten:

Re: Motorschaden?

Beitrag von sgm » 12. Jun 2015, 09:45

Romain hat geschrieben:
sgm hat geschrieben:
schorsch hat geschrieben:[...] 4 Liter V6 zwischen 13 und 15 Litern verbraucht lässt sich verschmerzen. Zudem man mit dem 130 Liter Tank auch ne vernünftige Reichweite hat.
Verbrauch eher Richtung 20 Liter, im Sand dann 30 aufwärts.
Das sollte man sich halt überlegen, was will ich mit dem Wagen machen und ist es mir egal, wenn ich in Deutschland immer 3stellig tanke?
Darf ich bitte fragen woher diese Erkenntis von 20 Litern Verbrauch stammt? Der 1GR-FE VVT-i Motor, nicht der alte FJZ wohl verstanden.
Du brauchst nicht zu schreien, ich bin nicht taub :wink: .

Die Aussage bezog sich auf die hier genannten Rahmenbedingungen mit aufgesetzter größerer Kabine. Braucht aber deswegen auch niemand emotional zu werden, ich lass mich auch gerne vom Gegenteil überzeugen. Den Motor finde ich auch sehr gut und über einen FJ-Cruiser hab ich schon nachgedacht, als Nachfolger für den J12, wenn der mal nicht mehr will.
twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn't do than by the ones you did do.
so throw off the bowlines. sail away from the safe harbor. catch the trade winds in your sails.
explore. dream. discover. (mark twain)

Benutzeravatar
Romain
Beiträge: 214
Registriert: 5. Apr 2009, 20:15
Kontaktdaten:

Re: GRJ79 - Benziner oder was?

Beitrag von Romain » 12. Jun 2015, 16:02

Sorry, dass ich mich hier einmischte. Ich werde es mir in Zukunft dann auch zu Herzen nehmen.

Ich bin auch kein Netz Spezialist und für mich bedeutete *schreien* bisher immer GROSSBUCHSTABEN. Fette Buchstaben deuten imho nur auf eine Verdeutlichung meiner Frage hin. Deutsch ist allerdings nicht meine Muttersprache und deshalb unterlaufen mir ziemlich viele Fehler.
Sorry, wenn ich also in diesem Forum zu Lautschreierisch herkomme und Ok, ich habe dann meine Lektion kapiert.

Ich kenne mich auch ziemlich wenig in der Welt der Toyotas aus. Die 20 Liter (Normalverbrauch) sind auch, meiner Meinung nach mit einer normal hohen Kabine ziemlich selten.


Aber ich überlasse dann mal lieber den Spezialisten im Netz, bei Toyota, hier im Forum und im offroaden den Platz

Edit: Nanook hat oben geschrieben der FJ hätte 14,9 Liter mit Dachzelt verbraucht. Bei einem Dachzelt gibt es Windverwirbelungen unter dem Zelt welche die Literzahl hochtreiben. Ganz gut konnte ich das am HDJ vergleichen der mit Dachzelt mehr verbrauchte als nachher mit der Erhöhung auf 2,32 Meter.
Mit einer kantigen Kabine drauf ist es also immer noch ein Stück hin bis zu 20 Litern. Aber, die Foren haben bekannterweise immer Recht. Zumal wenn die Wahrheit oft genug wiederholt wird.

Benutzeravatar
sgm
Administrator
Beiträge: 1539
Registriert: 18. Jan 2012, 22:31
Fahrzeug: Nissan Patrol Y61
Kontaktdaten:

Re: GRJ79 - Benziner oder was?

Beitrag von sgm » 12. Jun 2015, 18:55

Nicht gleich eingeschnappt sein, ich hab keinen meiner 2 Beiträge böse gemeint :wink: letztendlich kein Thema über das man sich in die Haare kommen sollte :!:

Ich lasse mir die Laune auf jeden Fall nicht verderben und düse am Samstag für 2 Wochen Richtung Rumänien ab - bleibt solange friedlich :mrgreen: .
twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn't do than by the ones you did do.
so throw off the bowlines. sail away from the safe harbor. catch the trade winds in your sails.
explore. dream. discover. (mark twain)

Antworten