Welt umfahren - LC95 oder 100?

Alle Themen zum Land Cruiser, die sonst nirgendwo einen Platz finden würden.
Benutzeravatar
Chris87
Beiträge: 19
Registriert: 11. Jan 2015, 09:25
Fahrzeug: KJ95
Kontaktdaten:

Welt umfahren - LC95 oder 100?

Beitrag von Chris87 » 19. Jan 2015, 13:35

Hallo zusammen,

ich möchte demnächst zu einer längeren Tour um die Welt aufbrechen. Einen Troopy kann ich mir nicht leisten (bin erst 27, hab noch kein dickes Polster :keineahnung: ), also liegt für mich die Entscheidung zwischen LC95 und 100. Der 95 ist deutlich günstiger, weshalb ich ihn grundsätzlich bevorzugen würde. Es sei denn, ihr sagt mir, dass der 100 die viel, viel bessere Wahl wäre. Das würde ich gern an folgenden Punkten fest machen. Ich hoffe, ihr könnt mir dabei helfen, diese zu beantworten:

1. Innenraummaße: Ich will im Auto schlafen. Im 95 sind so weit ich weiß 1,80m Platz zwischen Sitzen und Hecktür (bin 1,75m). Ist der 100 viel geräumiger? Wie lang ist da die Ladefläche?
2. Ersatzteile: Ich habe gesehen, das der J9 wohl hauptsächlich in Europa fährt, im Rest der Welt aber der 100. Heißt das auch, dass ich für den 100 deutlich leichter Ersatzteile bekomme?
3. Zuverlässigkeit: Der kleinere Motor im J9 muss schon hart arbeiten, oder? Ist die Zuverlässigkeit beim 100 deutlich besser?

Es wäre super, wenn mir jemand bei diesen Fragen helfen könnte.

Schon mal vielen, vielen Dank! :D

imdek
Beiträge: 4
Registriert: 15. Jun 2012, 10:17

Re: Welt umfahren - LC95 oder 100?

Beitrag von imdek » 19. Jan 2015, 17:22

Man kann auch in 95-er schlafen, ich bin 192cm hoch und es geht wunderbar. Nur der Fahrersitz muss nach vorne geschoben werden. 100-er -> muss man nichts schieben. 100-er ist wirklich geraumiger.

2. kommt drauf an wohin du fahren willst.

3. 100-er verträgt auch schlechtes Diesel, 95-er eher nicht.
D(i)mitry

Benutzeravatar
sgm
Administrator
Beiträge: 1490
Registriert: 18. Jan 2012, 22:31
Fahrzeug: Nissan Patrol Y61
Kontaktdaten:

Re: Welt umfahren - LC95 oder 100?

Beitrag von sgm » 19. Jan 2015, 21:42

Mal unabhängig vom Preis würde ich auch eher zum 100er tendieren. Du wirst ja relativ lange unterwegs sein und dabei auch viel im Auto "wohnen". Da ist man doch schnell um jeden cm Platz dankbar, den man mehr hat.

Der 100er wurde weltweit verkauft, Ersatzteilbeschaffung sollte kein Problem sein, da du auch auf diesem Erdball kaum ein Land finden wirst, in dem Toyota nicht vertreten ist.
twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn't do than by the ones you did do.
so throw off the bowlines. sail away from the safe harbor. catch the trade winds in your sails.
explore. dream. discover. (mark twain)

Benutzeravatar
Tscharlie
Beiträge: 1470
Registriert: 12. Aug 2008, 22:02

Re: Welt umfahren - LC95 oder 100?

Beitrag von Tscharlie » 19. Jan 2015, 22:22

Servus Christian,

zunächst mal find' ich's gut, daß Du Dich weiterhin umhörst.
Und ich habe Dir ja - an anderer Stelle - auch nicht explizit den 9er als "besten" LC angepriesen, sondern ihn als "durchaus sinnvolle Überlegung" benannt, weil im Preis-/Leistungsverhältnis am interessantesten.

In der Laderaumlänge bis zu den aufgestellten Rücksitzen sind's beim 100er m.W. 155 cm, bei meinem 12er sind's 150 cm, dazu kommen bei ausgebautem Rücksitz nochmal 30 cm nutzbare Fußraumlänge plus evtl. Sitzvorverstellung, ich dachte, der J 9 wird in der Länge nicht erheblich abweichen, weiß es aber nicht wirklich. Hast Du zwischenzeitlich Smiller mal kontaktiert ?

Den 100er hat glaub ich kein Mensch wegen des größeren Innenraums gekauft - nein, der 100er ist so beliebt, weil er für viele Fans im allgemeinen als der qualitativ beste LC überhaupt gilt.
Nahezu alles am Auto scheint überdimensioniert und für die Ewigkeit gebaut.
Keine Frage - der 100er ist ein sau-g... Auto - hätte ich mir anno 2007 auch gern gekauft, wenn ich mir Anschaffung und Unterhalt leisten könnte oder wollte ...

Denn der 100er ist erheblich teurer, deutlich schwerer und säuft ordentlich, sicherlich mehr als ein 9er, zumal als Benziner. dafür als Diesel auch im Ausland fahrbar, beim J9 als D4D wäre ich sehr skeptisch.
Die Unterhalts- und Ersatzteilkosten des 100ers sind auf jeden Fall noch horrender.
Das muß man ebenso einkalkulieren, wie die Tatsache, daß auch dieses Auto altert und Pflege und Wartung benötigt und auch mal etwas kaputtgehen kann.
Ist es dazu ein vollausgestattetes Modell mit hinterer Hydraulikfederung (AHC) - dann viel Spaß bei einer (seltenen, aber vorkommenden) Panne damit.

Da der 100er teuer war (und ist), ist er in vermutlich allen Ländern einer recht überschaubaren Zahl an zahlungskräftigen Menschen vorbehalten gewesen und damit eher selten in der Bevölkerung verbreitet.
Die Ersatzteillage und die Reparaturmöglichkeiten vor Ort dürften sich aber nicht dramatisch unterscheiden - Toyo-Ersatzteile bekommt man wohl fast überall auf der Welt.

Letztlich ist es vor allem eine Frage des Budgets, denn ein gut erhaltener und noch nicht sooo viel gelaufener 100er kommt Dich auf jeden Fall erheblich teurer als ein gleich alter und gleich viel gelaufener 9er.
Oder andersrum : für's gleiche Geld bekommst Du idR einen weit jüngeren 9er mit weniger Laufleistung - welches Fahrzeug ist dann vermutlich zuverlässiger ? Und auf welche Distanz ?
Der qualitativ womöglich noch bessere, aber vllt. schon ausgelutschte 100er oder der evtl. noch frische 9er mit evtl. geringerer Gesamtlebensdauer, aber als Benziner ?
Kann Dir vorher keiner sagen ...

Wenn ich, sagen wir mal, 25Tsd Oere zur Verfügung hätte, würde ich mir 'nen 100er kaufen. Bei gleichem Budget UND Weltreiseambitionen würd' ich aber eher nach 'nem guten 7er suchen.

Bei max. 15Tsd Oere würde ich mir wieder 'nen 12er kaufen, bei gleichem Budget und Weltreiseambitionen würd' ich aber nach 'nem 9er-Benziner (der J12-Benziner hat auch das Vollausstattungs- und AHC-Problem) suchen.

Letztlich aber wieder nur (m)eine Meinung. Ich hoffe, daß sich FSK18 mal zum Thema meldet - er fährt 'nen 100er und kann Toyotas und LCs schon beruflicherseits gut einschätzen.
Wenn er sich nicht meldet, dann schreib' ihm mal 'ne PN.

Wenn Du einen 100er in gutem Zustand zu bezahlbarem Preis findest - in der kurzen Zeitachse - dann schlag zu.
Allein, ich bin skeptisch - gut erhaltene 100er sind rar & teuer. Du musst sehen, was der Markt gerade hergibt, und ich hoffe, du hast bei der erforderlichen Begutachtung, egal welchen Fahrzeugs, jemand dabei, der den Zustand des Autos beurteilen kann.

Insgesamt fürchte ich, daß Du in recht kurzer Zeit weit mehr Infos brauchst, als dieses Forum leisten kann.


Trotzdem daumendrückende Grüße,
Tscharlie
Die Welt ist das, was Deine Gedanken daraus machen

Benutzeravatar
Chris87
Beiträge: 19
Registriert: 11. Jan 2015, 09:25
Fahrzeug: KJ95
Kontaktdaten:

Re: Welt umfahren - LC95 oder 100?

Beitrag von Chris87 » 20. Jan 2015, 11:32

Ok, vielen Dank soweit. Fazit für mich: Im Zweifel für den 100.
Bleibt die Frage: Einen 100 mit 300.000 km kaufen, wie Link 1, oder einen 95 mit 200.000, wie Link 2? Was haltet ihr für die bessere Investition? Ich würde über diepruefer.de in beiden Fällen natürlich erst noch einen Mechaniker vorbei schicken, der die Autos gründlich checkt. Mir geht's grundsätzlich um die Frage 100 mit 300k, geht das? Oder ist 95 mit 200k deutlich besser. Wenn es sich wohl net viel nimmt, würd ich zum 100 tendieren.

Link 1: http://bit.ly/15pO4ig
Link 2: http://bit.ly/1AFCQhA

Beste Grüße
Chris

Benutzeravatar
Tscharlie
Beiträge: 1470
Registriert: 12. Aug 2008, 22:02

Re: Welt umfahren - LC95 oder 100?

Beitrag von Tscharlie » 20. Jan 2015, 16:41

Hmmm, wie sag' ich's ihm … Bild

Ganz ehrlich ? Ich würde von beiden die Finger lassen.

Selbstverständlich kann man ein Auto nicht von Ferne beurteilen - ich noch nicht mal von der Nähe. Bild

Aber in diesen beiden Fällen genügt mir das Datenblatt : Du hast Dir m.E. nach - unabhängig von der Laufleistung - die beiden schlechteren Motorvarianten für Deine Zwecke ausgesucht.

Der 100er V8 Benziner ist ein geiles Teil und er soll auch für 500tkm + gut sein - aber der Verbrauch rechnet eher in Barrel denn in Liter. Zusatztank wäre in Deinem Fall bei jedem Benziner Pflicht, aber bei diesem hängt da vermutlich ja der LPG-Tank statt dem Reserverad.
Und da ist für mich überhaupt der Knackpunkt : was willst Du auf 'ner Weltreise mit LPG außer vorher rausreißen und vor allem gilt der 4,7 V8 nicht als gasfest, hat also nicht die für den heißeren Gasbetrieb erforderlichen gehärteten Ventilsitzringe. :old:
Klar könnte man sagen, der hat doch 300tkm lang gehalten, aber wann wurde der Gasbetrieb nachgerüstet, wie lange muß der schöne Motor das schon aushalten und vor allem : wie lange tut er das noch ???
Außerdem haben die Nebenaggregate und das Auto um den Motor herum auch bereits 300tkm auf dem Buckel, insbesondere hat er prompt die oben von mir als Risiko angeführte AHC. Wenn die Dir unterwegs verreckt …
Für eine Weltreise ist dieses Auto m.E. nach insgesamt ein No-Go-Risiko. Bild

Aber auch der 9er von link 2 ist m.E. nach nicht glücklich gewählt, mal abgesehen davon, daß die km-Leistung für einen Diesel eher niedrig ist :
Im anderen Thread Tscharlie hat geschrieben: Problematisch erscheint mir dabei gar nicht die ach so böse Elektronik, sondern die Spritqualität im außereuropäischen Ausland, zumindest bei einem modernen Dieselmotor.

Und von daher halte ich persönlich Deine Vorauswahl - einen 9er Benziner - für eine durchaus sinnvolle Überlegung. :up:

- und der Benzinmotor dürfte anders als der Diesel auch im Ausland keine größeren Probleme machen, durchgechecktes Auto vorausgesetzt natürlich.
Tscharlie hat geschrieben: Denn der 100er ist erheblich teurer, deutlich schwerer und säuft ordentlich, sicherlich mehr als ein 9er, zumal als Benziner, dafür als Diesel auch im Ausland fahrbar, beim J9 als D4D wäre ich sehr skeptisch.
Meine positiven Stellungnahmen zum 9er bezogen sich also - für Deine Zwecke - allesamt immer nur auf den Benziner.

D(i)mitry's kurzes Fazit bringt es bzgl. Dieselmotor auf den Punkt:
imdek hat geschrieben:… 100-er verträgt auch schlechtes Diesel, 95-er eher nicht.

Abschließend noch was anderes - zum Thema Innenraumabmessungen des J 9 habe ich nix gefunden, aber zum J 10 :
http://www.buschtaxi.org/uploads/media/ ... ngen_2.jpg


Liebe Grüße,
Tscharlie
Die Welt ist das, was Deine Gedanken daraus machen

Benutzeravatar
Chris87
Beiträge: 19
Registriert: 11. Jan 2015, 09:25
Fahrzeug: KJ95
Kontaktdaten:

Re: Welt umfahren - LC95 oder 100?

Beitrag von Chris87 » 20. Jan 2015, 17:15

Ok, so langsam verstehe ich deine Kriterien. :) Beim 95 mit Benzin ist die Auswahl halt deutlich dünner... Verstehe ich dich richtig, dass dich 300.000 Kilometer beim 100 nicht grundsätzlich abschrecken würden?

Nehmen wir die:

100: http://bit.ly/1ukodhu oder http://bit.ly/15sm793
95: http://bit.ly/1yGNCHJ

Welchen würdest du nehmen?

Benutzeravatar
Tscharlie
Beiträge: 1470
Registriert: 12. Aug 2008, 22:02

Re: Welt umfahren - LC95 oder 100?

Beitrag von Tscharlie » 20. Jan 2015, 18:17

Servus Chris,

ich bin leider nicht der LC-Guru, den Du jetzt bräuchtest … :old:

Und ich denke, Dein Budget ist zu knapp für ein wirklich "gutes" Auto.

Ich hab aber lustigerweise vorhin auch mal bei mobile reingeguckt, so bis 12TEUR und dabei auch Deinen 1.link mal "geparkt".

Sofern (!) die angegebene Laufleistung stimmt, wäre das ad hoc ein Auto, das ich checken lassen würde. Seltsame Ladewanne hin, optische Mängel her, wenn er gut ist, wird er schnell weg sein.

Bei Deinem 2.link habe ich Zweifel am Anbieter (und der "Luft"-Federung), beim 3. an der Laufleistung. Aber checken lassen kannste den.

Außer dem o.g. 100er gibt's da noch einen KJ 73, den ich interessant finde, wäre Dir vermutlich zu klein, aber - wenn alle Angaben stimmen - reisefertig für 12TEUR. Kanns grad irgendwie nicht verlinken, müsste vermutlich bei mobile angemeldet sein.

Gleiches Link-Problem bei Nr. 3 : DAS Weltreiseauto HJ61 für 11TEUR, ein echtes Urviech - aber vermutlich überteuert, selbst wenn alle Angaben stimmen.

Aber - wie schon angedeutet : Du benötigst aus meiner Sicht mehr Rat als wir Dir vermutlich geben können, ich jedenfalls habe Dir alles gesagt, was ich sagen kann. Ich schreib' Dir später noch 'ne PN und hoffe, daß die Dir dann weiterhilft.

Ansonsten hoffe ich, daß Du am Ball bleibst, uns auf dem Laufenden hälst und uns - sofern alles klappt - auch aus der Ferne mal informierst, was Du so erlebst, gerne auch mit Bildern.


Daumendrückende Grüße,
Tscharlie
Die Welt ist das, was Deine Gedanken daraus machen

Benutzeravatar
sgm
Administrator
Beiträge: 1490
Registriert: 18. Jan 2012, 22:31
Fahrzeug: Nissan Patrol Y61
Kontaktdaten:

Re: Welt umfahren - LC95 oder 100?

Beitrag von sgm » 20. Jan 2015, 20:28

Wie hoch ist denn überhaupt das Budget? Wenn man das nicht weiß, ist alles andere nur raten im Nebel ;)

Wenn du nach einem 100er schaust, dann würde ich nur nach Diesel-Modellen kucken. Der Benziner macht IMHO als Reisewagen keinen Sinn. Hat tscharlie ja auch schon was zu geschrieben.
Frage ist ja auch, was brauchst du als Ausstattung? Dann sollte man unbedingt nach dem Kauf des Wagens noch Kohle übrig haben, für evtl. Renovierungsmaßnahmen. Bei einem über 10 Jahre alten Geländewagen mit der entsprechenden Laufleistung würde ich z.B. zwingend das Fahrwerk tauschen wollen. Gerade wenn man später mit viel Gepäck unterwegs ist.
Dann braucht man noch neue Reifen und sofern nicht vorhanden, würde ich eine Differentialsperre hinten nachrüsten. Wenn man alleine unterwegs ist, würde ich auf eine Diffsperre nicht verzichten wollen.

Sofern es dein Budget zulässt, würde ich mir den hier mal anschauen:
http://suchen.mobile.de/auto-inserat/to ... 44369.html

Vorteil: hat vermutlich schon ein ordentliches Fahrwerk eingebaut daher keinen unnötigen Schnickschnack wie HDC.
Nachteil: etwas teurer, aber man kann ja handeln ;) - außerdem verkauft hier der Halter selber und man erspart sich das übliche Geschwätz der Gebrauchtwagenhändler.

Noch was zur Verlinkung auf mobile.de Anzeigen:
Das geht ganz einfach, wenn man den unnötigen Schnullipups aus der URL rauslöscht. Die URL sieht eigentlich immer gleich aus, hinter der Domain kommt der Anzeigentitel, danach die interne Anzeigennummer gefolgt von .html - alles andere was dahinter steht sind nur Parameter und kann gelöscht werden.
twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn't do than by the ones you did do.
so throw off the bowlines. sail away from the safe harbor. catch the trade winds in your sails.
explore. dream. discover. (mark twain)

Benutzeravatar
Tscharlie
Beiträge: 1470
Registriert: 12. Aug 2008, 22:02

Re: Welt umfahren - LC95 oder 100?

Beitrag von Tscharlie » 21. Jan 2015, 12:58

Servus Christian,

ich habe gesehen, daß Du dabei bist, Deinen Informationsstand auszubauen und Dich auch anderweitig umzuhören - gut so.

Allerdings habe ich dabei auch gesehen, daß ich fürchterlich viel unnötiges Zeug geschrieben habe, denn ich bin von einer Reisedauer von vllt. 2 Jahren ausgegangen und vor allem davon, daß Du alleine reist.

Jetzt lese ich im BTF von einer "Weltreise über wenigstens vier, fünf Jahre" bzw. einer "Reise mit Open End" und insbesondere davon, daß Du noch einen Mitfahrer per Anzeige suchen willst.

Bild

Das ändert die Rahmenbedingungen für mich radikal.

Abgesehen davon, daß wir aus meiner Sicht jetzt nicht mehr über 10Tsd-EUR-Autos mit bereits 250-300Tkm Laufleistung reden müssen, sind für mich jetzt nahezu alle LCs aus dem Raster gefallen.
Am ehesten ginge noch das Buschtaxi 75/78, aber auch den halte ich eigentlich zu klein für eine Reisedauer von 5 Jahren und zumindest zeitweise mit 2 Personen im Auto.

Ich sag's jetzt mal so :
In unseren 3-4-wöchigen Campingurlauben nächtigen mein Fraule und ich zu 99 % im OZtent-Zelt, und nur, wenn wirklich heftiger Sturm geht, übernachten wir auch mal im 12er - incl. vorherigem Kisten verräumen.
Das geht für eine Nacht gut, auch mal für zwei. Aber 3 Wochen lang jeden Tag räumen, um in's Bett zu kriechen und keinen ausreichenden (Sitz-)Platz zu haben, um auch mal 2-3 Tage "abzuwettern" : no way.
5 Jahre tägliches Räumen, um mit einer fremden Person auf engstem Raum zu übernachten : jenseits meiner Vorstellungskraft.

Aus meiner Sicht benötigst Du mindestens einen Pickup mit Wohnkabine, wenn's geländegängig bleiben soll, oder einen Bus/Transit oder noch eine Nummer größer, einen Klein-LKW á la Sprinter und Co.

Sorry, aber da weiß ich dann jetzt echt nicht mehr weiter. Bild


Verdutzte Grüße,
Bild
Tscharlie
Die Welt ist das, was Deine Gedanken daraus machen

Antworten