Fettpresse +Schmiernippel ???

Alles rund um die Pflege des Wagens
vs11
Beiträge: 85
Registriert: 6. Okt 2010, 09:21
Kontaktdaten:

Fettpresse +Schmiernippel ???

Beitrag von vs11 »

Hallo !
Ich habe ja einen J95 .
An der hinteren Kardanwelle ,sind am vorderm Kreuzgelenk bei mir vier Schmiernippel aber an eins komm ich nicht ran mit der Fettpresse.
Ich habe eine Presse mit flexsiblen Anschluß und eine kleinere Staucherfettpresse( heißt die so?) , aber keine passt !
Gibt es unterschiedlich Aufsätze für die Pressen ?
Ich wollte dann eine der vier Kardanwellenflanschschrauben raus machen aber die sind scheinbar eingepresst .Stimmt das ?Das Schmiernippel sitzt direkt hinter einer Schraube .

Tips wären gut !
gruß volker
Urlaubsreif !

KDJ 95, OME mittel,Asfir UFS, 70li Zusatztank,SV-Dachträger,265/75 R16 Gerneral AT2 ,Snorkel, Heckleiter
HJ 61 komplett restauriert

Toyo12
Beiträge: 58
Registriert: 23. Aug 2009, 09:31

Beitrag von Toyo12 »

Hallo Volker,

ich hab einen J12 und der hat insgesamt 6 Nippel.

Meine Kardanwellen haben am Innenkreuz des vorderen und hinteren Kreuzgelenks je EINEN Nippel. An einem Ende des Wellenrohrs (wenige cm neben einem der inneren Nippel) einen weiteren Nippel, also 3 pro Kardanwelle. Würde mich wundern, wenn das bei deinem Toyo anders ist, habe hierüber aber keine Info.

Mit der kleinen Stoßfettpresse klappt das bei mir nicht, mit der normalen Kartuschenpresse mit flex. Ende geht es gut. Mundstück draufdrücken und entweder etwas unter Zug oder Druck halten, damit es dicht bleibt.

Gruß
Frank

Benutzeravatar
Schlafwagen
Beiträge: 384
Registriert: 6. Aug 2008, 21:15

Re: Fettpresse +Schmiernippel ???

Beitrag von Schlafwagen »

vs11 hat geschrieben: ...
Ich habe ... eine kleinere Staucherfettpresse( heißt die so?) , aber keine passt ! ...
olma:

Staufferfett

olma.

Fette Grüße

Frederick
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist.
--------------------------------------------
„Einen gepackten Reisewagen und einen Dolch sollte ein jeder haben; dass, wenn er sich fühlt, er gleich abreisen kann.“ Rahel Varnhagen (1771-1833)
--------------------------------------------
Das ist der ganze Jammer: Daß die Dummen so selbstsicher sind, und die Klugen so voller Zweifel. (Bertrand Russell, 1950 Nobelpreis für Literatur)

Benutzeravatar
chargecontrol
Beiträge: 78
Registriert: 19. Aug 2008, 21:01

Beitrag von chargecontrol »

Hallo zusammen,

welches Fett nehmt ihr eigentlich?

Grüße
Frank

vs11
Beiträge: 85
Registriert: 6. Okt 2010, 09:21
Kontaktdaten:

Beitrag von vs11 »

Hi !
Ich habe heute nochmal nach geschaut.
An der hinteren Kardanwelle sind bei mir 5 Nippel und am Doppelkreuzgelenk der hintern Welle 3Schmiernippel.
Bild
An dieser Schraube komm ich nicht vorbei ! (schwarzer strich )
Gibt es Winkelaufsätze für Fettpressen ?

Als Fett nehme ich Hochleistungfett (z.B. Pressol)wie es in den Kartuschen gibt.

Gruß Volker
Urlaubsreif !

KDJ 95, OME mittel,Asfir UFS, 70li Zusatztank,SV-Dachträger,265/75 R16 Gerneral AT2 ,Snorkel, Heckleiter
HJ 61 komplett restauriert

Thale
Beiträge: 207
Registriert: 20. Mai 2011, 21:33
Fahrzeug: GRJ 125

Re: Fettpresse +Schmiernippel ???

Beitrag von Thale »

Zum Erleichtern der Wartung möchte ich mir eine neue Fettpresse möglichst mit Einahndbedienung und flexiblem Schlauch gönnen. Mit meinen beiden bisherigen guten alten Pressen komme ich "nicht um die Ecke". Habt ihr einen Tipp für eine gute und solide Fettpresse?

Gruß - Thale
Wenn's einfach wär, dann könnt's ja jeder!
www.thales-welt.de

Hydro
Beiträge: 696
Registriert: 6. Sep 2016, 07:29
Fahrzeug: Land Cruiser J120

Re: Fettpresse +Schmiernippel ???

Beitrag von Hydro »

Jap Thale , hab ich . Fuchs - System Reiner Einhandpresse benutze ich in der Arbeit schon seit Jahren und seit ich den 12er habe an dem .
Für mich die beste Presse überhaupt !
Das Mundstück kann man ggf etwas bearbeiten .
Ich stelle demnächst dann noch ein Bild rein.

Gruß Oli

Hydro
Beiträge: 696
Registriert: 6. Sep 2016, 07:29
Fahrzeug: Land Cruiser J120

Re: Fettpresse +Schmiernippel ???

Beitrag von Hydro »


Thale
Beiträge: 207
Registriert: 20. Mai 2011, 21:33
Fahrzeug: GRJ 125

Re: Fettpresse +Schmiernippel ???

Beitrag von Thale »

Hydro hat geschrieben:
30. Dez 2019, 19:35
..
Das Mundstück kann man ggf etwas bearbeiten .
...
Klingt gut. Das Mundstück kann oder muss für die normalen Schmiernippel am Antrieb bearbeitet werden? Passen da alle handelsüblichen Kartuschen rein oder braucht man spezielle? Welche sind empfehlenswert für den Kardan?

Gruß - Thale
Wenn's einfach wär, dann könnt's ja jeder!
www.thales-welt.de

Hydro
Beiträge: 696
Registriert: 6. Sep 2016, 07:29
Fahrzeug: Land Cruiser J120

Re: Fettpresse +Schmiernippel ???

Beitrag von Hydro »

Hey Thale , schreib Dir morgen was konkretes dazu . Wenn die Schmiernippel normal angeordnet sind geht es auch so.
Gruß Oli

Antworten